Weinen wegen Katze?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jetzt warte doch erst einmal ab, bis du dich beruhigt hast. Ich weiß, dass es schwer sein kann, es mitanzusehen, wenn das eigene Tier Schmerzen hat, aber es gibt leider nicht viel, dass du tun kannst, außer mit ihm so bald wie möglich zum Tierarzt zu gehen.

Offensichtlich möchte er ja gerade am liebsten allein sein und einfach seine Ruhe zu haben, um sich wahrscheinlich noch von seinem eigenen Schock zu erholen. Das ist bei Katzen oft so, es wird das Beste sein, wenn du das respektierst und ihm vielleicht einfach noch Wasser und weiches Futter in seiner Ecke anbietest.

Wenn deine Freundin ihn sich angesehen hat und keine gravierenden Verletzungen entdecken konnte, wird auch er sich sicher bald wieder beruhigen und ihm wird morgen sicher auch geholfen werden können. Du musst dir da keine großen Sorgen machen, Katzen halten schon einiges aus ;)

Kümmere dich vielleicht lieber ein wenig um dich selbst, damit du dich nicht so fertigmachst. Lies ein Buch, höre Musik, schreib mit Freunden, etc. :)


Erarbeite dir sein Vertrauen wieder. 

Je nachdem, wie rabiat du ihn " aus dem Bett geschmissen hast", ist sein Verhalten wohl nachvollziehbar. 

Das hast du verbockt, also bring es in Ordnung. 

Da hilft weinen recht wenig, sondern sich vorsichtig mit Geduld wieder annähern.

L. G. Lilly

Aber sei ganz vorsichtig, wenn er anstalten macht zu fauchen dann lass ihn lieber

Was möchtest Du wissen?