Weinen ohne bewussten Grund?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,
oh das kenne ich zu gut.. leider :(

Bin mittlerweile 20 und es legt sich tatsächlich wieder!

Erst sucht man nach einem Grund woran es liegen könnte, aber einem wird ziemlich schnell klar, dass dieses Gefühlschaos nichtmal einen wirklichen Grund brauch..

Du hast zurzeit so wie sich das anhört viel Stress, auch das merkt der Körper natürlich und gerade Weinen ist wie ein Ventil für dein Bewusstsein.

Ich bin der meinung manchmal hilft Weinen einfach um Stress abzubauen, ich hoffe natürlich dass es sich bei dir auch mit der Zeit legt, und du all deine "Probleme" lösen kannst.

Manchmal hat man einfach so Phasen, und dagehört soetwas einfach dazu.

Freu dich und mach drei Kreuze wenn du alles Geschafft hast.

Und Kopf hoch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal,

mit 16 bist Du wahrscheinlich noch voll inder Pupertät. Dabei ist es nicht ungewöhnlich dass ein Hormonüberschub Deine Handlung und Auffassungen steuert. Weinattacken, unkontrollierte Wut oder ähnliches sind somit leicht erklärbar und es scheint bei Dir auch darauf zurück führbar zu sein. Es gibt aber auch Persönlichkeitszüge die wie man so schön sagt:Nahe am Wasser gebaut sind. Alles kein grund zur Sorge, selbst wenn es anhält, dann bist du eben ein sehr emotionaler Mensch! Lass Dir nichts von anderen einreden. Es gibt sehr viele Menschen die sich Abend hinsetzen und einfach mal Heulen. Bei dieser Welt ist das auch durchaus vertsändlich.

MfG

J.Ahrens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal. Das geht auch zum Teil Erwachsenen so. Du bist mitten in der Pubertät Hormone durcheinander. Das gibt sich wieder.

Das geht vielen so. Und wie gesagt auch erwachsenen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich werde bei deiner Schilderung an meine eigene Jugendzeit erinnert. Ich habe als Kind meinen Bruder verloren. Als ich dann so alt war wie du jetzt, war ich auch immer traurig. Bei mir kam der Schock hoch, dass ich ihn so plötzlich durch diesen Unfalltod verloren habe. Darum stelle ich dir eine Gegenfrage: Hast du früher auch mal ein so schlimmes Erlebnis gehabt, das jetzt hochkommt? Es mussbei dir ja nicht unbedingt jemand gestorben sein. Manchmal kann man auch unter der Trennung der Eltern zum Beispiel nachhaltig leiden. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das, allerdings bin ich auch an Depressionen erkrankt seit ich 14 war. Kann das bei dir auch der Fall sein? Mache doch mal vorerst einen Depressionstest online

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt.

Das ist ein typisches Pubertätsphänomen. Der Hirnumbau und die Hormone sind schuld.

Tipps habe ich da leider keine - aber es geht vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?