Weinen als Mann bei Filmen ect schlimm?

12 Antworten

Nein, auch die härtesten Männer weinen.

Die "Pussy" ist hier eher dein Freund, weil er nicht zugibt, dass auch er beispielsweise bei emotionalen Szenen in Filmen die ein oder andere Träne vergießt. Das Verhaltten zeugt im Übrigen von Unreife.

Deine Emotionen sind normal. So kannst du also auch bei Filmen weinen, wobei man bei "Titanic" wohl eher wegen der vielen Todesopfer weinen sollte....

Nein.
Es ist ganz normal bei sowas mitzufühlen (das bezwecken die Filme ja...Titanic ist übrigens von James Cameron, das ist auch ein Kerl...) und es ist auch ganz normal bei sowas nicht so sehr mitzufühlen. Es ist auch ganz normal, dass dein Kumpel deswegen stichelt, aber deshalb musst du dich nicht wie ein Weichei fühlen.
Weiß ja nicht, wie ernst dein Kumpel die "Kritik" gemeint hat, aber im Zweifelsfall ist der einfach unreif und hat einen sehr beschränkten Horizont.

Du bist ein Mensch.

Menschen reagieren unterschiedlich auf Reize.

Er macht sich lustig... die Frage ist wo seine Grenze erreicht ist...

Die einen weinen schnell bei Filmen wenn sie sich mir den protagonisten irgendwie verbunden fühlen und die anderen ebend nicht... da is nichts Schlechtes, nur Natürliches.

Was möchtest Du wissen?