Weine nur noch wegen mutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rede doch mit deinen Freunden darüber?

Vielleicht solltest du versuchen, an das Gespräch mit deiner Mum anders heranzugehen. Sie muss wahrscheinlich so viel arbeiten weil sie dir einfach was bieten will, weil sie dich ernähren muss. Das ist ja auch normal dass eine Mutter für ihr Kind sorgt. Wenn du dich vernachlässigt fühlst und meinst, dass sie viel mehr Zeit mit ihrem Freund verbringt als mit dir, musst du das ansprechen. Aber ich denke aus deinem Mund klingt das für sie dann eher wie ein Vorwurf. Sag ihr nicht "Du verbringst nur noch Zeit mit deinem Freund, ich bin total allein" sondern bitte sie um einen gemeinsamen Nachmittag und mal wieder Zeit zu zweit. Zeige ihr, dass sie für dich sehr wichtig ist und dass du es genießt, mit ihr Zeit zu verbringen. Wenn du alles als Vorwurf formulierst kann es gut sein, dass sie erstmal auf stur schaltet. Würdest du wohl genauso machen. Also zeig ihr einfach mal, wie schön es sein kann, nur mal einen Mutter-Kind-Tag zu machen oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir jemanden, der deiner Mutter mal ins Gewissen redet. Das kann z.B. ihre Mutter sein, ihre Geschwister oder eine gute Freundin von ihr. Deine Mutter kann nicht immer egoistisch sein und nur an sich denken. Du bist auch noch da und brauchst sie. Ihr könntest feste Zeiten in der Woche ausmachen, wo deine Mutter was mit dir unternimmt oder du einfach mal in Ruhe mit ihr alleine reden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du deine Mutter denn nicht ein kleines bisschen verstehen? Dass deine Ma so viel arbeiten muss, liegt daran, dass von deinem Pa wohl kein Unterhalt kommt, und irgendwo muss das Geld für Miete, Essen, Kleidung und die Handys ja her kommen, wenn man nicht auf Staatskosten leben  will. 

Deine Ma möchte mit ihrem Freund nicht nur selbst glücklich  werden sondern hofft sicher auch darauf, dass sich diese Beziehung so gut entwickelt, um in naher Zukunft  zusammen wirtschaften zu können. Das würde bedeuten, dass sich der Freund deiner Ma an den Wohn- und Lebenshaltungskosten beteiligt und deine Ma nicht mehr so viel arbeiten müsste. Das wäre ja auch das, was du momentan möchtest. 

Bitte deine Ma darum, dir wenigstens eine halbe Stunde am Tag mit ihr zu gönnen. Das wird aber nur so weit funktionieren, wie du ihr zB etwas von der Hausarbeit abnimmst. Oder du kannst mit ihr zusammen das Abendessen kochen, da hast du sie zum Reden bei dir. 

Es ist immer ein Geben und Nehmen und nicht nur ein Nehmen,  um mit anderen Menschen klar zu kommen. Das wird dir auch später einmal bewusst werden. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter arbeitet nur noch? Und jetzt? Was meinst du wo das ganze Geld herkommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loveubae
16.09.2016, 14:16

Sie hätte heute eigentlich frei bekommen sollen nur dann arbeitet sie doch wieder ..

0

Das wichtigste ist, dass Du mit Deiner Mutter offen und ehrlich über Deine Gefühle sprichst.

Sie denkt, dass Du glücklich bist! Daher entwickelt sie kein Drang bei Dir sein zu müssen! 

Sage ihr, dass Du unglücklich und traurig bist, mit der aktuellen Situation. Aber frage auch, wie Deine Mutter die Situation empfindet.

Wie fühlt sie sich? Was denkt sie über Deine Gefühle? Was denkt sie über eure familiäre Beziehung? Wie empfindet sie ihre Arbeitszeit?

Habt Verständnis füreinander und akzeptiert die Meinung und Sichtweise des anderen.

Gegenseitige Anfeindungen und Schuldzuweisungen führen nie zu einer Lösung, sondern schaffen nur weitere Probleme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?