Weine, die gleich schmecken

6 Antworten

Ich denke, zwei Weine der selben Rebsorte, beispielsweise Merlot, die unter den selben Bodenbeschaffenheiten und Klimaverhältnissen heranwuchsen, zur selben Zeit geerntet und unter gleichen Bedingungen ausgebaut und gelagert wurden, dürften nahezu gleich schmecken. Das Alter der Rebstöcke spielt wohl auch noch eine Rolle und der Schnitt der Rebstöcke. Reduzierter Ertrag bringt immer höhere Qualitäten. Das eigene Befinden spielt natürlich sowieo eine bedeutende Rolle. Ich kann sogar denselben Wein zu einer anderen Tageszeit ganz anders empfinden oder ich bin in schlechter Tagesform.

Google mal unter Horizontale oder vertikale Weinprobe. Also Wein eines Erzeugers aber Jahrgang 04/05/06/07/08 dann hast du Garantiert die gleichen Reben, gleicher Standort und warscheinlich gleiche Machart oder zumindest den gleichen Kellermeister somit ist der einzelne Jahrgang der alleinige Unterschied. Da ist schon soviel Ähnlichkeit bei Rotweinen in einer Blindprobe, sehr schwer den Ältesten und den jüngsten rauszufinden geht noch, aber alle richtig von alt nach jung zu sortieren hab ich auch noch nicht geschaft (ab 6 Weinen / Jahrgängen). Oder Horizontal - mehrere Weine zum Beispiel Riesling gleicher Grundwein = gleicher Tank aber unterschiedliche Restsüße müsste doch gleich schmecken nur einer süßer, aber denkste macht mehr als nur die Süße aus. Probiers mal...

Wein ist (normalerweise)kein Industrieprodukt, deshalb schmeckt hat jeder Wein einen eigenen Geschmack, und sogar in jedem Jahrgang einen anderen. Nur gepantschte Billigstprodukte schmecken immer gleich. Möchtest du z.B. einen Rotwein aus Italien, hast du die Auswahl zwischen TAUSENDEN von Weinen, die auch sehr ähnlich schmecken können, aber es ist nicht so wie beim Bier, das immer gleich schmeckt.

Was möchtest Du wissen?