Wein mit Drehverschluss oder Glaskorken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist die atze im Sack, Schraubverschluss ist viel früher reif und Glaskork dichtet nicht optimal. Prei leistung stehe ich zu Schrauber.

Es ist die Katze aus dem Sack, da Wein aus dem Drehverschluß viel früher reift als Kork und der Gummi am Glaskork nicht optimal dichtet.

Das wird wohl eine ewige Diskussion werden... Korken ist eigentlich viel zu wertvoll um daraus Flaschenverschlüsse zu machen. Nach Alternativen wird schon lange gesucht. Eigentlich reicht ein simpler Schraubverschluß. Leider ist das beim Verbraucher aber nie angenommen worden und es wurde immer ein billiger Wein dahinter vermutet. Vielleicht hat man ja nun mit Glaskorken mehr Erfolg.

Drehverschluss ist der sicherste Verschluss.

Korken kann Risse haben oder bei falscher Lagerung austrocknen, der Wein kann verderben.

Glaskorken wird zusätzlich noch versiegelt, hat sich aber noch nicht richtig durchgesetzt. Sieht natürlich edler aus, als ein Schraubverschluss.

Für längerfristige Lagerung sollte es ein richtiger Korken (also einer aus Kork) sein.

Für längere Lagerung sollte man auf alle Fälle Korken benutzen. Da es bei alternativen Verschlüssen auch keine Langzeitstudien gibt sollte man solche Weine auf alle Fälle stehend lagern. Hier habe ich im Netz ein tolles Video zu diesem Thema gefunden.

http://www.genuss7.de/Produkte/themen/Alternative_Verschluesse

Ja korken ist zwar persönlicher, doch bei langer Lagerung "korkt" der Wein dann eventuell....deswegen für Lagerung ==> Schraubverschluss

claudia2566 23.06.2008, 20:32

Ich habe noch nie gehört das man einen Wein mit Schraubverschluß lagern soll ,mein ältester Wein ist 33 Jahre alt ohne Verschraubung:-)

0

Also wenn du den Wein gleich Trinken möchtest ist es eh egal, aber für die richtige Lagerung immer einen Korken benutzen,, Lg Claudia:-)

Was möchtest Du wissen?