Wein einschenken

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einschenken Flasche mit der Etikette nach oben halten. Flasche nicht auf den Glasrand auflegen. Einschenken beenden, indem man die über das Glas geneigte Flasche mit leichter Drehbewegung wieder aufrichtet, um tropfen zu verhindern oder noch besser ein Tropstopper oder eine Serviette verwenden. Der/die Gastgeber/-in schenkt sich selber zuerst einen kleinen Schluck ein und überprüft den Wein auf seine Temperatur oder auf Fremdgeschmack, dann erst schenkt man den Gästen ein. Das Überprüfen nicht vor den Gästen erledigen. Halbvolle Gläser ständig nachzufüllen ist eine Unsitte. Nie randvoll einschenken. Die Faustregel; Weiss- und Rotweingläser höchstens halb füllen. Es geht hier nicht um Geiz. Der Wein kann in zu vollen Gläsern sei Bouquet nicht entfalten, schwappt beim Schwenken über und - besonders der Weisse - erwärmt sich zu sehr.

Der Weißwein erwärmt sich schneller in vollen Gläsern?

0

Na ja, es ist unwahrscheinlich, den Korkenkrümel gleich im ersten Glas zu haben ;-)

In einem guten Restaurant bekommt der Auftraggeber den ersten Schluck um zu testen, ob der Wein schmeckt. Insofern wäre es nicht gut, wenn der Gastgeber zuerst sich selbst einschenkt. Des gebührt dem ältesten Gast ;-)

normalerweise hätte ich auch gesagt der gastgeber bekommt zuletzt... aber das mit dem korken habe ich noch nie bedacht... demnach würde ich sagen du hast recht..

Was möchtest Du wissen?