Weimarer Republik Nationalversammlung?

 - (Schule, Politik, Geschichte)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Uiuiui, das wird ein längerer Text, aber ich muss das einfach loswerden, weil ich das Thema in meinem Abi hatte 😉.

1918: Ende 1. WK - > Deutschland verliert und Kaiser Wilhelm II. (Deutschland bis dahin noch ein Obrigkeitsstaat, also nix mit Demokratie oder so) dankt ab, dh. Deutschland steht ohne Regierung da. Spätestens für den Versailler Vertrag, den Deutschland 1919 unterzeichnen musste, brauchte der Deutsche Staat eine Regierung, die die wichtigsten Schritte im Land übernahm. Das war die Nationalversammlung, bestehend, wie du richtig gesagt hast aus SPD, Zentrum und DDP.

Zeitsprung zu 1921

Die Weimarer Koalition war eine Koalition im Reichstag, die den Parteien der SPD, Zentrum und DDP es ermöglichte, eine Mehrheit zu haben. Da alle diese Parteien für den Erhalt und die Sicherung der Demokratie standen, hieß die Koalition Weimarer Koalition. (Sie vertrat die demokratischen Aspekte, die in der Verfassung, die in Weimar ausgerufen wurde)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Geschichte Abitur

Guck einfach wo die Pfeile hinführen!

Was möchtest Du wissen?