Weimarer Republik - New Yorker Börsenkrach und Notverordnung

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Börsencrash: Die Amis haben im 1. Weltkrieg viel Geld damit gemacht Waffen und andere Produkte an England und die anderen Allierten zu liefern. Dazu haben sie neue Fabriken usw gebaut. Nach dem Krieg hatte Europa weder das Geld noch ein Interesse Amiland diese weiter ab zu nehmen. Dadurch gab es viel zu viele Waren, und nach der kapitalistischen Grundregel: Angebot und Nachfrage, sind die Preise in den Keller gegangen und mit ihnen die Aktien->Börsencrash
siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftskrise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nickname0711
24.08.2012, 18:34

Danke für die Antwort :) Weißt du auch etwas über die Notverordnung? Und es stimmt doch aber auch, dass Aktien und Kredite eine wichtige Rolle im Crash gespielt haben, oder?

0

Was möchtest Du wissen?