Weil ich gegen homosexuelle bin , werde ich beleidigt , meine Meinung wird nicht respektiert . Wieso darf nicht jeder denken wie er will?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Es ist vollkommen in Ordnung wenn du Probleme damit hast, Homosexuelle zu akzeptieren. Es gibt allerdings einen riesen Unterschied, wie du damit umgehst. Ich stehe z.B. auf Frauen. Ich weiß, dass meine Oma dagegen ist, sie zeigt es aber nicht und akzeptiert meine Freundin auch einigermaßen, alles gut. Werde ich aber beleidigt oder sogar gemobbt, dann hat das nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern mit purem Hass, den man verbreitet. 

danabeckert 01.07.2017, 15:58

Genausogut hat er aber auch das Recht respektiert zu werden, das wird in der aktuellen Hysterie gerne vergessen.

0
Crysali 02.07.2017, 16:15
@danabeckert

Das hängt aber sehr davon ab, wie genau er das mit dem "gegen homosexuelle" meint. Der Fragesteller definiert nicht, wie genau er das meint. Mit Fackeln und Mistgabeln auf die Hetzjagd zu gehen wäre beispielsweise etwas, was man nicht respektieren sollte.

2

Gedanken sind frei. Du darfst denken was du willst, nur darüber reden würde ich eben nicht immer und überall darüber.

Das ist die Gefahr, wenn man seine Gedanken laut auspricht, man bekommt eine Bewertung. Diese fällt natürlich nicht immer so aus, wie man das möchte, was nicht automatisch respektlos ist.

Aber wenn man einen nicht guten Gedanken hat, wird man sich eben anhören müssen, warum er ungut ist. ... ob es einem gefällt oder nicht. Sollte man das Echo nicht vertragen, dann schweigt man besser.

Gehen wir mal davon aus du hast nen Freund, Freundin, bekannter, Nachbar oder was weiß ich mit dem du immer gut zurecht kamst. Wie würdest du reagieren, wenn er/sie sich als homosexuell outen würde?

Wenn du ihm/ihr in einer angemessenen Ausdrucksweise sagst, dass du etwas gegen homosexuelle hast, diese Person aber dennoch akzeptierst, sie nicht nur auf ihre sexualität reduzierst, und mit ihr umgehst wie vorher auch, dann ist das kein Problem und die Person selber wird deine Meinung sicherlich ebenfalls akzeptieren.
Wenn du diese Person dagegen verspottest, beleidigst und die Freundschaft beendest wegen ihrer homosexualität, dann bist du einfach ein Riesen ar***loch und hast es selber nicht anders verdient, genau so behandelt zu werden.

Keiner kann dich für deine Meinung verurteilen, jedoch kommt es ganz darauf an, wie du selber damit umgehst bzw. anderen deine Meinung präsentierst.
Leben und leben lassen passt da ganz gut.

ninaxx2 25.07.2017, 01:20

also würde meine beste Freundin sich als Lesbisch outen.. Sie wäre nicht mehr meine bester Freundin

0
Ladykeks04 30.07.2017, 21:38

Warum? Ist sie plötzlich ein grundlegend anderer Mensch weil sie lesbisch ist?

0

Deine Meinung gegenüber Homosexuellen ist Okay, nicht jeder kann damit umgehen. Solltest du allerdings Homosexuelle Verspotten, Beleidigen, Angreifen dann solltest du sowas doch erfahren, oder nicht?

Wenn du mir direkt und Konstruktiv (ohne Beleidigung) sagen würdest du hättest ein Problem mit meiner Sexualität dann würde/werde ich dass so Respektieren.

Denken kannst du was du willst, aber du kannst nicht alles äußern was du denkst, zumindest wenn du damit die Würde des anderen verletzt, indem du ihn mit deiner ablehnenden Meinung und Haltung beleidigst, denn die Würde des Menschen ist in jedem Fall unantastbar. Trotz garantierter Meinungsfreiheit ist schweigen oft angebrachter.

Dazu gibt es doch einen ganz einfachen Leitsatz, den man beherzigen kann um das soziale Miteinander zu verbessern:

Wenn du nichts Gutes über jemanden sagen kannst, dann sag besser gar nichts.

Du kannst denken was du willst nur äußern muss man sich ja nicht gleich immer zu. Wenn nun zb 10 Leute kein Problem damit haben und du mitten mangt aber damit ein Problem hast, meldet sich natürlich die Mehrheit zu Wort und dann geht dad gerede und diskutieren los. Ist doch immer so. Deswegen denk dir dein teil und gut ist. Freie Meinungsäußerung gibt es dann eben irgendwie nicht. Dann ist es einfach besser die Klappe zu halten. Ist traurig aber wahr. 

Prinzipiell kannst Du zur Homosexualität stehen, wie du willst. Aber die meisten Menschen kann man nicht auf ihre Sexualität reduzieren. Das bedeutet, man kann auch als überzeugter Hetero mit Homosexuellen umgehen wie mit normalen Menschen.

So wie ich von "meiner Frau" spreche, kann ein Homosexuelle(r) von seiner Partnerin (Frau) / seinem Partner (Mann) sprechen. Solange er mich nicht in sein Sexualleben einbeziehen will.

Eine Studie hat ergeben das latent Homophobe Männer, häufiger selber homosexuelle Neigungen haben als andere!

Ich will dich ja nicht erschrecken, aber ich begreife nicht ganz was du gegen gleichgeschlechtlich Liebende hast, da du ja der Meinung bist das du das sicher niemals wärst, was soll's also, Leben und Leben lassen!

danabeckert 01.07.2017, 16:00

Sind wir jetzt soweit, dass er sich entschuldigen muss, heterosexuell zu sein?

1
ninaxx2 02.07.2017, 23:33

Jap alles klar..

Und Homosexuelle sind nur homosexuell weil Sie latent heterosexuell sind wtf

0

Ich finde solange man keinen diskriminiert oder beleidigt ist es nicht schlimm. Dann ist das eben deine Meinung und man geht sich aus dem Weg.

Du darfst natürlich denken was du willst, aber die Anderen müssen nicht so denken wie du.

Es wird immer offene ,tolerante Menschen geben,und kleinkarierte,die nicht erklären können,was ihr Problem ist.

So ist das mit der Toleranz. Die Funktioniert meist nur in eine Richtung. Entweder toleriert man was der Mainstream toleriert, oder man wird selber nicht toleriert. 

Wieso? Du darfst doch so denken, wie du willst. Die Gegenseite tut das aber halt ebenfalls.

Ansonsten ist macht immer der Ton die Musik.

Niemand beleidigt dich, weil du dagegen bist. Das kann niemand wissen. Vermutlich gibt es dazu eine Geschichte und Taten sowie Äußerungen deinerseits, die durchaus auch unter die Gürtellinie gingen und das, was du beschreibst, ist praktisch nur die davon erzeugte Reaktion?

Du darfst denken was du willst, nur kannst du deine Homophobie auch ab und zu für dich behalten^^

Danke

ninaxx2 02.07.2017, 23:35

Nein muss man nicht für sich behalten. 

Mann kann als so pseudo Toleranter Homo auch mal selbst Toleranz üben und die Meinung anderer akzeptieren!!!

0

Weil es nicht fair ist. Du kannst nicht dasitzen und Aussagen über homosexuelle machen, die einfach nicht ok sind. Wegen dir fühlen sich andere Menschen schlecht. Wenn du nichts gutes zu sagen hast sag einfach nichts darüber, aber rumlaufen und sagen, dass du Homosexuelle eklig findest ist nicht ok.

Ladykeks04 04.07.2017, 03:03

Wieso muss man denn direkt ein schlechter Mensch sein, nur weil man etwas gegen homosexuelle hat?
Solang man nicht schlecht über die redet und die homosexualität anderer respektiert, ist es meiner Meinung nach vollkommen in Ordnung dagegen zu sein.

1

weil nur dumme menschen so reagieren.das ist ja keine krankheit die haben sich das nicht ausgesucht.das haben siemnit auf die welt gebracht

Du darfst denken was du willst. Ich finde Homosexualität auch nicht natürlich. Ich finde es unglaublich abstoßend wenn 2 Männer Analsex haben. Ich sage das auch das Ich Homosex eklig finde. Aber Ich wurde deswegen noch nie beleidigt.

Die Leute akzeptieren meine Meinung. Der eine so der andere so.. Die Gedanken sind frei

Wernerbirkwald 01.07.2017, 00:54

Wie findest du Analverkehr ,von heterosexuellen Menschen?

0
ninaxx2 01.07.2017, 00:57
@Wernerbirkwald

Auf jeden Fall weniger eklig wie bei Schwulen. Es ist nicht unbedingt der Akt an sich, es ist das es 2 Männer sind. Das ist unglaublich EKLIG

0
ninaxx2 02.07.2017, 09:10
@LankaDivore

@LankaDivore

Ich finde Sex zwischen 2 Männern einfach unglaublich abstoßend

0

Bist du heterosexuell, weiß und männlich? Dann bist du ohnehin Schuld an allen Übel der Welt.

BlumenRennmaus 01.07.2017, 00:41

HAHAHA :D Das ist einfach so krass lächerlich, wie alle weißen Hetero-Männer von manchen so schlimm hingestellt werden. Der eine Youtuber, Andre Teilzeit oder wie er sich jetzt nennt ist da echt schon extrem zum Lachen :D 

1
Realisti 01.07.2017, 00:42

@ tryanswer

Das ist mal eine kluge Einsicht, da kann eine Frau gut drauf aufbauen. :D

0

Warum bist du gegen Homosexuelle? Was kann man dagegen haben?

ninaxx2 02.07.2017, 23:36

Es ist abstoßend. Einfach abstoßend

Eine natürliche Abneigung dagegen

0
Ladykeks04 04.07.2017, 02:56

Ist doch jedem das seine. Wenn alle Menschen homosexuelle akzeptieren sollen, warum akzeptiert man es dann nicht einfach, dass es auch Menschen gibt die dagegen sind?
Solang man respektvoll miteinander umgeht stellt das doch überhaupt keine Probleme dar, und wenn man sich anständig ausdrückt ist das meiner Meinung nach auch vollkommen in Ordnung wenn man seine Abneigung auch ausspricht.

1

Was möchtest Du wissen?