Weil es keine Mehrheiten für die Zustimmung für die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung gab bleibt alles offen. Ist das gut so?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du stellst immer viele Behauptungen auf, ich würde dir mal zur Wahl des Konjunktiv raten.

Was die Beweggrpnde der SPD sind ist unklar, eine Taktik für Wählerbesänftigung ist sicher wahrscheinlich.

Die Bayer-Aktie ist gerade wohl im Wesentlichen durch die Übernahmegespräche mit Monsanto und deren schlechtem Image verbunden. Bayer würde tendenziell eher von einem Auslaufen der Zulassung profitieren, selber stellen sie keine glyphosatbasierten Produkte her, vertreiben solche nur und das macht auch keinen großen Anteil an ihrem Umsatz aus. Die Monsantoübernahme könnte dadurch auch erleichtert werden, denn für Monsanto würde ein größerer Teil des Geschäftes wegfallen und Bayer wird hauptsächlich an dem Biotech/Saatgut Geschäftsbereich interessiert sein sowie der guten Stellung auf den amerikansichen Kontinenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agronom
20.05.2016, 11:29

Die Glyphosatentscheidung liegt wieder bei der Kommission, sie könnte selbst entscheiden, ohne Parlamanet, wird dies aber voraussichtlich nicht tun, also wird es eine der folgenden Optionen sein, die Zulassung könnte wieder vorläufig hinausgeschoben werden, sie könnte einfach auslaufen oder auf die Vorschläge des Parlaments wird stärker eingegangen und eine neue Abstimmung könnte dann eindeutige Ergebnisse liefern.

0

Menschen denken nicht Rational. Sie unterhalten sich bei einer Flasche Bier und einer Zigarette  über eine angebliche Bedrohung  durch das Pflanzenschutzmittel, während sie bei einem Zug an der Zigarette ein 100. 000  mal höheres Krebsrisiko  haben,  als in 30 Jahren Glyphosat.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
20.05.2016, 12:28

Schlechtes Beispiel, Raucher u.A. Genießer haben es selber in der Hand sie könnten auch anders leben. Das flächendeckende einbringen von Ruondop kann aber der normale Bürger nicht aus dem Wege gehen. Wenn man Nutzen aus dieser Sache zieht, dann verteidigt man diese Vorgänge natürlich, allerdings kann in ein paar Jahren dieses Roundup uns alle gemeinsam zu schaffen machen.

0

Was möchtest Du wissen?