Weihrauch - Kapseln

2 Antworten

Das stimmt. Versprich Dir aber nicht zuviel davon. Wenn Du Arthritis hast, empfehle ich Dir folgende Bücher, die es wirklich in sich haben: ISBN 3-928306-11-1 Dr. Klaus Hoffmann, Rheuma heilt man anders, Verlag 4 Flamingos Rheine. ISBN ist vom Teil II, es gibt auch noch Teil I, da hab ich aber grad die Nummer nicht. Laß Dir außerdem mit Akupunktur helfen und vermeide MTX, das zerstört die Nieren. In den Büchern steht alles, was Du tun mußt. Die Bücher mußt Du bestellen, die stehen meistens nicht im Buchladen. Schmerzen bekämpfst Du wesentlich effektiver mit Vitamin E hochdosiert (Empfehlung: 3600 IE pro Tag für den Anfang) und mit Akupunktur.

Schmerzen kann man (fast immer)anderweitig therapieren, allerdings helfen diese Mittel wenig gegen die Ursache an!

Um MTX ging es in Trogirs Frage auch nicht, das ist ein Gift.

Und Akupunktur bringt auch nur etwas, wenn man an einen "wirklichen" Fachmann gerät!

Womit deine Tipps mehr als hilflos sind und ich mich nicht wundern würde, wenn du dich noch nichtmal informiert hast, was indischer Weihrauch überhaupt ist!

so long

0

Hallo,

auch wenn deine Frage schon länger zurückliegt, möchte ich dir gerne noch antworten.

Ich habe im Laufe der Jahre einige Mittel ausprobiert...von Knoblauchkapseln bis zu Hyaluron-Spritzen. Geholfen hat keines davon. Inzwischen kann ich nur bestätigen: bewegen, bewegen, bewegen - ohne zu belasten. Mit gezielter Krankengymnastik kannst du den Gelenken helfen, ihre Gleitschicht wieder etwas aufzubauen und vor allem die Muskulatur zu kräftigen, die die Gelenke dann entlastet. Auch wenn es am Anfang schwer ist - sich zu schonen und Mittel zu schlucken wird keine langfristige Hilfe bringen. Schonung vermeidet zwar Schmerzen, macht es aber im Endeffekt noch schlimmer. Der Hund beißt sich in den Schwanz.

Ich habe mich durchgebissen und ganz, ganz langsam wieder mit Sport angefangen. Es geht von Woche zu Woche besser, und die Schmerzen sind zum ersten Mal seit Jahren so gut wie weg. Wenn sie kommen, hilft mir eine schmerz- und entzündungshemmende Salbe (doc oder Voltaren), aber das ist kaum noch der Fall. Kein Vergleich zum vergangenen Jahr.

Das Problem bei den Weihrauchkapseln ist, dass einfach noch zu wenige sauber gemachte Studien vorliegen, um eine signifikante Wirkung belegen zu können. Ich füge einen guten Link bei. Derzeit gibt es viel Werbung, aber Werbung zielt auf Verkauf, darauf sollte man nicht viel geben. Da es hier um das Thema Arthrose geht (und nur darum), würde ich tatsächlich sagen, warum nicht einmal ausprobieren? Wenn es dir hilft, und sei es als Placebo-Effekt, prima. Wenn nicht, war es das eben. Aber bitte, bewege die Gelenke viel, oft und sanft... ob mit oder ohne Weihrauch, Knoblauch, Gummibärchen... oder was auch immer.

Viel Erfolg und gute Besserung!

Knoblauchkapseln gegen Arthritis/Arthrose:

http://gelenkexperten.com/arthrosemittel/weihrauch/

Weihrauch Kapseln gegen Arthrose

Ich habe gehört, dass Weihrauch-Kapseln gut gegen Arthrose sein sollen. Wer hat damit Erfahrungen? Was muss man beachten? Welche Dosierung?

...zur Frage

Erfahrung zu better sleep Kapseln

Hallo meine Lieben, hat vielleicht zufällig jemand Erfahrung mit den Better Sleep Kapseln? Wie gut helfen diese, bzw ist es ein Naturprodukt? Auf hilfreiche Antworten freue ich mich. lg Abyforme

...zur Frage

Weihrauch gegen innere Entzündungen?

Hat jemand Erfahrung mit Indischem Weihrauch ?

...zur Frage

Ist Weihrauch gesund?

Hallo. Ist Weihrauch gesund? Wenn man dran riecht bzw räuchert?

Danke im voraus

...zur Frage

Haarausfall mit 17 Jahren schon?

Ich habe seit knapp einem Jahr extremen Haarausfall bekommen und habe Angst, dass man nichts mehr dagegen tun kann. Was könnten die Ursachen dafür sein? Und kann man das behandeln? Ich habe mal ein Foto dran gehängt, damit ihr sehen könnt, wie das schon aussieht.

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?