Weihnachtswunsch wurde nicht erfüllt, wie kann mein Sohn mit der Enttäuschung klar kommen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich finde, wenn ihr ihm vorher schon gesagt habt, warum ihr ihm diesen Wunsch nicht erfüllen werdet (wegen der zwei weiteren Ritterburgen eben), dann sollte er lernen damit klar zu kommen! Es sei denn ihr habt das nicht gesagt und er hatte Grund sich "falsche Hoffnungen" zu machen.

Ich finde, ehrlich gesagt, dass Du die Frage etwas spät stellst.Dir ist doch seit Monaten bekannt, dass die Ritterburg nicht im Gepäck des Christkindes dabei sein wird. Ich finde, Du hättest Deinen Sohn darauf vorbereiten können. Wieviele richtige Herzenswünsche hatte denn Dein Sohn? Wenn es mehrere waren und sich auch einer davon erfüllt hat, hätte man ihm vorher über Wochen hinweg erklären können, dass das Christkind nicht jeden Wunsch ewrfüllen kann, es ja soviele Kinder beschenken muss und es ja immer auch ein nächstes Mal bzw. Geburtstage gibt. Das hat die Tochter meiner Freundin bereits mit 5 verstanden. Wenn die Ritterburg nun der einzige Herzenswunsch war und ihr es euch hättet leisten können, hätte ich sie persönlich geschenkt. Meistens sind Kinder in dem Alter ja noch nicht so zielsicher (über Monate), wenn es nicht tatsächlich DAS Geschenk ist. Wenn Du es Dir nicht leisten kannst, hätte Dein Sohn dies mit 8 auch schon verstanden oder man hätte ihm sagen können,dass dieser Wunsch dieses Jahr nicht auf den Wunschzettel kann , weil (von mir aus) das Christkind meint, dass 2 Ritterburgen genügen. Ihn aber, mehr oder weniger, im Glauben zulassen, dass die Ritterburg vom Christkind kommt und er bisher auch immer alles bekommen hat, finde ich unfair. Ich weiss auch nicht recht, wie er nun zu trösten ist: ihm wenigstens jetzt erklären, dass das Christkind nicht jedem Kind jeden Wunsch erfüllen kann oder ihm anbieten mit ihm zusammen für die Burg zu sparen?

Es hätte ja auch keine NEUE sein brauchen, aus 2.Hand kann man solche Dinge wesentlich günstiger kaufen! Und Wunsch bleibt Wunsch.....

0

Ein Kind muß lernen bei Geschenken prioritäten zu setzen.

Die großen Geschenke über 100 Euro wurden daher mit dem Weihnachtsmann und den Kindern abgesprochen.

Dann kann sowas nicht passieren, dass der größte Wunsch plötzlich nicht in Erfüllung geht.

Und es ist Egal wieviele Burgen ein Kind schon hat. Einige kaufen sich auch ein neues Auto obwohl in der Garage schon 4 stehen.

Es hätte halt nur klarer abgesprochen werden sollen welches von den großen Geschenken er sich am meisten wünscht und auf welche er verzichten kann.

Es kann sich nicht jeder Geschenke für 100 Euro leisten.

0
@Eiskristal

Für Leute, die sich keine Geschenke über 100 Euro leisten können empfehle ich, das gleiche nur mit einem niedrigeren Betrag.

Und für Leute die sich mehr Leisten können kann statt 100 auch 500 oder 1000 eingesetzt werden.

Mit dem Rauchen aufhören spart für viele Leute schon 5 Euro am Tag. Das sind 100 Euro im Monat.

0

Er wird lernen müssen, damit zu leben. Denn das ist nun mal die wirkliche Welt: Wünschen dürfen wir uns viel, aber erfüllen wird sich nur ein kleiner Teil davon. Das ist auch schon für Kinder eine grundlegende Erfahrung. Die sie auch schon begreifen können.

Meine Nichte wollte nen neuen Gameboy, hat aber erst Ostern einen GBA bekommen - tja, die Welt ist hart und man bekommt nicht immer alles was man will.
Wir haben ihr den NintendoDS gleich von vornherein schon ausgeredet, deshalb gabs auch an Heiligabend kein Geflenne.
Am besten du erklärst ihm gleich, dass das einfach zu teuer ist. Wenn das nicht hilft, mach ihm den Vorschlag mit Ebay (siehe peterhal)

Bin auch der Meinung, dass bei so etwas Vorarbeit angesagt ist.

0
@koira1975

Eben. Wenn man das den Kindern einigermaßen verständlich erklärt, dann verstehen sie das auch.
Meine Nichte hat gemeint, sie spart dann auf den neuen Gameboy und kauft ihn sich zum Geburtstag vom Taschengeld. Das hat meine Schwester sehr gelobt und ihr angeboten, daß sie ihr den Fehlbetrag (was sie halt bis zu ihrem Geburtstag dann noch nicht zusammengespart hat) dann dazulegt. Und schon war das Kind wieder fröhlich und hat sich über alle anderen Geschenke sehr gefreut.

0

warum habt ihr ihn nicht schon etwas früher darauf vobereitet,daß dieser wunsch eventuell nicht erfüllt wird?jetzt ist natürlich weltschmerz angesagt .armes kerlchen.

Ja, das ist ein schreckliches Trauma. Er wird es nie verkraften.

Ich verstehe ihn so sehr. Auch ich leide noch heute, nach Jahrzehnten, darunter, daß ich nie den von mit so sehr gewünschten Chemiekasten bekam. Bestimmt fallen mir deshalb inzwischen die Haare aus.

du bist doch ein großer junge kauf dir jetzt deinen baukasten und dein leid hat ein ende!aber die sache mit der drohenden GLATZE bleibt!

0

Pupertaet haelt sich bei Dir aber rekordverdaechtig lange. Hoffe, ist dein einzig tiefgefroren wirklich Problem.

0
@sahara

Bist Du mit ihm verheiratet oder hast Du sonst die missionarische Aufgabe ihn zu beschuetzen, oder steckt hinter Dir, da so neu hier, ratpacker2, sender2 oder noch so einige die ich heiss liebe.

0

Jedes Kind sollte lernen, das nicht alle Wünsche im Leben erfüllt werden können, was soll man sich denn dann noch wünschen?!

Beide alte Ritterburgen in Ebay versteigern und eine neue kaufen:-)
Es wird noch viel Enttäuschungen im Leben geben, hoffentlich ist diese die größte.

Wollte auch gerade ebay vorschlagen - da gibt es gerade eine ganz große Burg für 27 Euro...

Das habt Ihr verbockt. Man kann sich auch bei einem Kind entschuldigen und ihm erklaeren, warum es so gelaufen. Lehre fuer naechste Weihnacht (nach der Entschuldigung selbstverstaendlich0 "utopische" Wuensche von Januar bis Dezember ausreden. Trockne ihm bei der Entschuldigung die Traene weg, er wird Deine trocknen.

glaubt er an das christkind oder weiß er das ihr für die geschenke zuständig seid?

Was möchtest Du wissen?