Weihnachtsplätzchen aufbewahren - wie am besten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Luftdicht vor allem. Wenn sie in der Dose weich werden dann lege eine oder mehrere Lagen Frischhaltefolie über die Dose bevor du den Deckel draufmachst. Und niemals warm eindosen, dann schwitzen sie und werden auch weich und schneller ranzig. Wie lange hebst du sie denn auf? Manche Kekse lassen sich nicht so gut aufbewahren, auch wenn Butter drin ist, werden sie etwas schneller ranzig.

Warm eindosen tu' ich nie. Ich hebe die Plätzchen so etwa bis zu 4 Wochen auf, schätze ich.

Vielleicht ist das ja der Trick mit der Frischhaltefolie. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke!

0
@butz1510

Je höher der Fettgehalt, desto höher die Gefahr, dass sie ranzig werden. Bewahr sie dann auf jeden Fall etwas kühler als Raumtemperatur auf.

0

Hallo Butz Diese Frage beschäftigt mich auch im Moment. Von einer guten Hausfrau und Köchin habe ich erfahren, dass sie die Weihnachtsguetzli einfriert und diese dann portionenweise wieder aus dem Tieffrierer nimmt. Nach einigen Stunden (?) sind diese essbereit. Allerdings sollte man die Guetzli dann auch in nützlicher Frist (1-2 Tage) verzehren. Diese Variante werde ich ausprobieren. Bis jetzt habe ich die Guetzli in Blechdosen aufbewahrt. Jedoch jede Sorte separat. Gruss Tresa

Ich verteile die Plätzchen immer auf mehrere Dosen aus Blech. Plätzchen zum sofortigen Verzehr kommen in eine Keramikdose. Unter die Plätzchen lege ich immer ein Blatt von der Haushaltsrolle. So haben wir lange was davon. Allerdings sind wir zuhause so verfressen, dass ich manche Dose auch verstecken muss.

Was möchtest Du wissen?