Weihnachtsgeschenk vom Arbeitgeber nun verkaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du ihn geschenkt bekommen hast, wäre die Zustimmung zur privaten Nutzung nicht notwendig gewesen.

Von daher würde ich auf jeden Fall erst mal mit dem AG reden.

Ist das Ding von dir auch als geldwerter Vorteil versteuert worden?

Versteuert habe ich ihn nicht. Daher vermute ich das er aufjedenfall "offiziell" dem Büro zu 100% gehört. Da ich ja weder Steuern bezahlt habe noch irgendwo was unterschrieben habe. 

0

Es ist richtig,dass du deinen Chef fragst. Freunde von uns haben von ihrer Firma auch einmal einen Laptop geschenkt bekommen, der musste aber für die privaten Zwecke erst entsperrt werden - frage deinen Chef mal danach, es muss nicht sein, aber könnte.

Wenn es eindeutig ein Geschenk und kein geliehenes Gerät ist, sollte es kein Problem sein. Was studierst du, dass ein 3 Jahre altes Notebook nicht mehr ausreichend ist?

Bautechnik im Schwerpunkt Hochbau. Ich werde 240 km mit dem Zug pendeln müssen und mein aktueller Laptop schafft max. 2 Stunden Laufzeit, trotz neuem Akku. Daher schaue ich mich derzeit nach einem Laptop mit einer längeren Laufzeit um. Der 2. Grund wäre da ich Hobbymässig gerne Videos schneide und bearbeite. Und der jetzige Laptop leider zu schwach ist bzw ich nicht ohne ruckeln schneiden kann. Daher sollte er etwas bessere Komponenten haben, da ich zur Zeit nur eine OnBoard GraKa habe und keine richtige.

0

Was möchtest Du wissen?