Weihnachtsgeld wie es beliebt

13 Antworten

Jop Weihnachtsgeld ist eine Bonuszahlung die bei nicht Tarif, gezahlt werden kann wie sie möchte solang auch nichts im Vertrag dazu hinterlegt ist (z.B. im Vertrag: 13. Monatsgehalt oder ähnliches.), gleiches Gilt für Urlaubsgeld

die bei nicht Tarif, gezahlt werden kann wie sie möchte

In dieser Formulierung ist das falsch!

0

Soweit ich informiert bin ist das so: Solange in deinem Arbeitsvertrag nicht geregelt ist, dass dir immer soundsoviel Weihnachtsgeld zusteht, kann der Arbeitgeber dir eigentlich so viel geben wie er mag, kann es aber auch komplett sein lassen. Also denke ich dass er den Mitarbeitern auch unterschiedliche Gelder zahlen kann, das ist vielleicht abhängig von seinem Eindruck der jeweiligen Arbeitsqualität.

Weihnachtsgeld ist eine freiwillige Sache. Das heißt, der Arbeitgeber kann bestimmen, wer etwas bekommt und wieviel. Oft wird es an Arbeitsleistung und Fehltage gekoppelt

Das heißt, der Arbeitgeber kann bestimmen, wer etwas bekommt und wieviel.

Schlicht und einfach falsch!

0
@Familiengerd

schlicht und einfach: RICHTIG. Der Arbeitgeber hat das recht selber zu bestimmen ob und wenn ja in welcher Höhe er wem Weihnachtsgeld gibt!

0
@Familiengerd

der Fragesteller schreibt nichts von Arbeitsvertraglich geregelt. Also verglichen wir hier Birnen mit Äpfeln. Ich nahm als Basis an, keine wie auch immer vertraglich geregeltes Weihnachtsgeld

0
@tapri
Also verglichen wir hier Birnen mit Äpfeln.

Nein!

Ob auf vertraglicher Basis (Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung, Betriebsordnung, Tarifvertrag oder auch betriebliche Übung) oder ohne: der Arbeitgeber hat sich an Regeln zu halten!

Auch wenn es keine vertragliche Basis gibt, ist der Arbeitgeber daran gehindert, nach Gutdünken, also willkürlich zu entscheiden, wem er Weihnachtsgeld und in welcher Höhe jeweils zuwendet!

0

Weihnachtsgeld wird nur den Zahnarzhelferinnen gezahlt, die im Betrieb angestelleten Putzfrauen bekommen garnichts, ist das richtig?

Hallo Ich arbeite als Minijobberin 450 Euro in einer Zahnarzt Orthopädischen Praxis. Heute habe ich erfahren, dass die Helferinnen Weihnachtsgeld bekommen, wir und meine Kollegin jedoch nicht. Ist das richtig?? Jedenfalls sehr traurig wenn nicht... Hilft mir jemand mit Infos? Dankeschön

...zur Frage

Wird Weihnachtsgeld erst nach Abschluss der Probezeit gezahlt?

Hallo, mein Mann arbeitet seit September vergangenen Jahres in einer neuen Firma. Ihm ist Weihnachtsgeld vertraglich zugesichert. Die Probezeit geht noch bis Ende Februar. Nun hat er im letzten Jahr kein Weihnachtsgeld bekommen, mit der Begründung er müsse erst die Probezeit vollendet haben. Ist das zulässig?

...zur Frage

Nachträgliche Anmeldung ohne Arbeitsvertrag oder Gehaltsabrechnung?

Hallo :)

Ich hab im März in einer neu eröffneten Diskothek gearbeitet, der Job wurde mir von einer Freundin vermittelt.

Bewerbungsverfahren gab es daher keins, ich habe einfach angefangen zu arbeiten. Es war besprochen das ich für 9 € die Stunde + anteiligem Trinkgeld an der Garderobe arbeite.

Der Club hat nur 1 mal die Woche offen und ich war dort an 3 Samstagen zum arbeiten. (Habe dann 2 mal abgesagt wegen privaten Gründen) Danach hat der Club geschlossen weil es so schlecht gelaufen ist (es hieß wegen Umstrukturierungsmaßnahmen, er ist bis jetzt also fast 2 Monate geschlossen)

So nun zur eigentlichen Frage :

Ich habe keinen Arbeitsvertrag und auch keine Gehaltsabrechnung für den Monat März bekommen, habe damals das Geld bar auf die Hand bekommen, und bin dort bis jetzt nicht angemeldet worden.

Nun will die Chefin das ich ihr ein Anmeldeformular schicke, damit sie mich nachträglich anmelden kann.

Ich habe allerdings Angst wenn ich ihr das gebe, dass sie mich verarscht.

Der Club und die Organisation ist seeehr suspekt, kaum jemand dort wurde angemeldet, keiner hat einen Arbeitsvertrag & die, die schon angemeldet sind haben nie eine Kopie davon bekommen, dass heißt sie wissen überhaupt nicht wie sie wirklich angemeldet sind & von einem Teil der Mitarbeiter war von Anfang an klar das sie dort schwarz arbeiten werden.

Außerdem wurde fast allen regelmäßig zu wenig Geld gezahlt, Trinkgeld erst recht nicht, Beschwerden darüber wurden ignoriert, Gehalt im Nachhinein dann auch noch nach unten gedrückt, wir wurden ständig früher nach Hause geschickt weil keine Gäste da waren & Kommunikation war sowieso Fehlanzeige, uns als Mitarbeiter wurde nicht mal mitgeteilt das der Club zu macht. Wir haben das alle erst Wochen später nach mehrmaliger Nachfrage erfahren.

Was soll ich jetzt tun? Ich habe nichts schriftlich & auf ihr Wort geben diese Leute, wie man sieht, nicht viel.

Kann ich mich weigern mich nachträglich anmelden zu lassen? (aus Angst das die irgendwas falsch angeben & ich am Ende Stress mit dem Finanzamt bekomme)

Kann ich jetzt noch, nach 2 Monaten auf einen Arbeitsvertrag bestehen? Und eine Gehaltsabrechnung für März verlangen? Damit ich irgendwas in der Hand habe?

...zur Frage

Werkstudent Anspruch auf Weinachtsgeld?

Ich bin seit April 2014 als Werkstudent tätig und arbeite 20h pro Woche. Immer wieder bekomme ich zu hören, dass andere Arbeitnehmer (Vollzeit Teilzeit und Azubis) Weinachtsgeld als auch Sonderzahlungen erhalten. Habe ich als Werkstudent in ebenfalls Anspruch auf Weinachtsgeld und Sonderzahlungen und wenn ja, wie gehe ich am Besten vor?

...zur Frage

Weihnachtsgeld wird gezahlt und nächsten Monat wieder abgezogen.

Hallo zusammen. Ich habe in meiner Firma am 20.11.14 zum 31.12.14 ordentlich nach den gesetzlichen Kündigungsfristen gekündigt. Dann bekam ich vor 2 Tagen ein Anruf aus der Personalabteilung und man sagte mir das sich das mit der Kündigung und der Gehaltsabrechnung überschnitten hätte, weil mir das Weihnachtsgeld ja nicht mehr zustände. Ich habe es jetzt diesen Monat bekommen und es wird mir nächsten Monat wieder abgezogen.
Mach ich dadurch nicht Minus? Ich habe darauf ja auch Steuern bezahlt die mir dann vom Brutto abgezogen werden?! Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Hat er sie wirklich lieb?

Hallo.

Also mein Ex Freund hat eine Neue. Genauer gesagt ist seine neue Freundin seine damalige Ex Freundin vor mir. Er hat damals mit mir Schluss gemacht, weil er nicht mehr wollte. Danach hat er sich versucht an mehrere andere Mädchen ran zu machen. Er war zu mir zum Ende unserer Beziehung ein schlechter Freund und ich habe vor kurzem erfahren, dass er mich die ganze Beziehung über angelogen hat, also dass er ein Hochstapler war. Ich empfinde auch nichts mehr für ihn.

Langsam Frage ich mich, ob er mich überhaupt wirklich geliebt hat.

Liebt er eigentlich seine jetzige Freundin, die gleichzeitig seine alte Ex war oder ist er nur mit ihr zusammen um sein Ego aufzubauen? Der Grund warum er sich damals von seiner Ex getrennt hat, war weil er umgezogen ist und er sie teilweise auch nicht mehr wollte. Jetzt heißt es irgendwie er habe ihr gesagt, dass er sie die ganze Zeit über vermisst hat und so, obwohl er nach der Trennung ja mit mir zusammen war. Ich bin verwirrt. Die Sache ist: eine Weile nach der Trennung hat er wieder angefangen mit mir ab und zu zu schreiben und mich Dinge zu fragen und ein wenig zu plaudern, was ich nicht verstanden habe.

Ich möchte es nicht wahr haben, dass er seine Ex, also die vor ihr mit der er jetzt zusammen ist, wirklich vermisst hat, warum auch immer.

Liebt er seine jetzige Freundin eigentlich wirklich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?