Weihnachtsgeld während elternzeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach der Vertragsformulierung werden Sonderzahlungen (wie z.B. Weihnachtsgeld) anteilig gekürzt um Monate ohne Lohnfortzahlung, also bei Bezug etwas von Krankengeld durch die Krankenkasse.

Danach sind von dieser Kürzung aber Zeiten nicht betroffen, die sich aus den genannten Ausnahmegründen ergeben ("Ausgenommen hiervon sind Mutterschutz, Elternzeit [usw.]").

Demnach hast Du also Anspruch auf Weihnachtsgeld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst kein Weihnachtsgeld, weil du ja auch kein Gehalt beziehst. Ist doch eigentlich logisch. Das Elterngeld wird ja schließlich nicht von deinem Arbeitgeber gezahlt.

Ausgenommen hiervon sind Mutterschutz, Elternzeit bis zur Vollendung des 12. Lebensmonats des Kindes,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
29.11.2015, 13:50

Die Antwort ist falsch!

Denn die Ausnahmeformulierung "Ausgenommen hiervon sind Mutterschutz, Elternzeit [usw.]" bezieht sich auf die Bestimmung, dass Weihnachtsgeld gekürzt wird um Zeiten ohne Lohnfortzahlung:

Für komplette Monate ohne Lohnfortzahlung erfolgt eine anteilige Kür- zung der Sonderzahlung. Ausgenommen hiervon sind Mutterschutz, Elternzeit [usw.].

Das "Ausgenommen hiervon" bezieht sich also nicht auf die Zahlung von Weihnachtsgeld, sondern auf die Ausnahmen von der Zahlung!

2

"Ich verstehe es aber so, dass es mir den ausnahmen entsprechend zusteht?"

Das sehe ich auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?