weihnachtsgeld verweigert wegen Elternzeit

4 Antworten

Ja das ist rechtens, es kommt aber auch auf deinen Arbeitsvertrag drauf an. Normalerweise muss das Weihnachtsgeld aber nicht gezahlt werden, wobei ein fixer 13. Monatslohn auch bei Elternzeit weiter gezahlt werden muss.. Diskriminiert wirst du dadurch nicht, Weihnachtsgeld gibt es nur durch die Kulanz des Arbeitgebers und ist nicht ein Recht, welches jeder Mitarbeiter einfach so hat..

Ich bin damals im Juli Mutter geworden und mein Chef hat mir in dem Jahr das volle Weihnachtsgeld gezahlt. Keine grosse Firma sondern eine Arztpraxis. Und auch wenn das Weihnachtsgeld freiwillig ist, wenn es alle bekommen dann solltest du es wenigstens anteilig bekommen. Frag doch nochmal in der Firma nach dem Warum. Wie das nach dem Gesetz ist kann ich dir nicht sagen, vielleicht ist hier jemand der sich da genau auskennt

Es gibt zumindest eine Klausel, die sagt, dass Mutterschaft nicht zum Nachteil werden darf.w

0

Ja weil des der Betrieb ja auf Kulanz macht da ist er ja nicht verpflichtet es dir zu zahlen.

Eigentlich so nicht richtig. Denn der Rest der angestellten bekommt es. Somit kommt es doch einer Diskriminierung gleich, oder nicht

0
@minkmoni

wenn man es so sieht hast du recht aber er ist trotzdem nicht verpflichtet aber du hast da schon recht

0

Wird Weihnachtsgeld erst nach Abschluss der Probezeit gezahlt?

Hallo, mein Mann arbeitet seit September vergangenen Jahres in einer neuen Firma. Ihm ist Weihnachtsgeld vertraglich zugesichert. Die Probezeit geht noch bis Ende Februar. Nun hat er im letzten Jahr kein Weihnachtsgeld bekommen, mit der Begründung er müsse erst die Probezeit vollendet haben. Ist das zulässig?

...zur Frage

Als einziger in der Firma kein Weihnachtsgeld bekommen, ist das rechtens?

Guten Tag,

wie Ihr bestimmt dem Titel entnehmen könnt, habe ich als einziger in der Firma kein Weihnachtsgeld bekommen.

Nun wollte ich jemanden von Fach fragen ob das so rechtens ist?!

Da ich vom "Gleichbehandlungsgesetzt" gehört habe. MUSS ich Weihnachtsgeld erhalten nach dem Prinzip von diesem Gesetz oder kann mein Arbeitgeber es mir trotzdem verweigern?

...zur Frage

Arbeitsverhältnis wegen Rente beendet. Weihnachtsgeld zurückgeben?

Meine Arbeitskollegin geht ab dem 1.1. in die Rente.Sie arbeitet in Teilzeit. Mein Chef hat ihr das Weihnachtsgeld aus Kulanz gezahlt, bzw. das als Abschiedsgeld gezahlt.

Spricht ihr das Geld jetzt nun zu, oder nicht. Zählt die Rente auch zum beendeten Arbeitsverhältnis bzw. Kündigung Seitens des Arbeitnehmers?

...zur Frage

Aldi will Weihnachtsgeld streichen - ist das rechtens?

Aldi will anteilig das Weihnachtsgeld streichen wenn meine Frau sich über unseren Sohn krank schreiben lässt,  da dieser im Krankenhaus ist. 

Ist das rechtens?  

...zur Frage

Weihnachtsgeld nach TVÖD nach knapp 1 Jahr Elternzeit?!?!

Hallo! Meine Tochter wurde am 29.12.2008 geboren! Nach Mutterschutz begann meine Elternzeit am 28.02.2009 so rum! Insgesamt dauert meine Elternzeit noch bis 28.12.2010!

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich bin im öffentlichen Dienst beschäftigt und wüsste gerne, ob mir in diesem Jahr Weihnachtsgeld gezahlt wird! Klar, es ist ne freiwillige Leistung, aber wer hat da schon Erfahrungen gemacht! Letztes Jahr wurde es gezahlt - war ja noch vor Geburt des Kindes!

Bei meinem 1. Kind galt noch der BAT, da bekam ich sowohl im Geburtsjahr als auch im darauffolgenden Jahr das Weihnachtsgeld in voller Höhe ausgezahlt!

...zur Frage

Anspruch auf Weihnachtsgeld während Elternzeit?

Hallo zusammen,

habe ich Anspruch auf volles Weihnachtsgeld, wenn ich im kompletten Jahr in Elternzeit war?

Und wie ist es, wenn ich in einem Jahr bis September im Mutterschutz war und den Rest des Jahres in Elternzeit? Bekomme ich da nur anteilig Weihnachtsgeld oder auch für das ganze Jahr?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?