Weihnachtsbeleuchtung Hausstrom

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mir ist leider kein Urteil bekannt, in dem eine solche Situation schon mal bewertet wurde. Der Logik nach würde ich aber sagen, dass es nicht in Ordnung ist. Bei solchen Dingen wird gern nach dem 'normalen Menschenverstand' oder allgemein üblichen Bräuchen gegangen. Nach dem Brauch ist die Weihnachtszeit am 6. Januar vorbei und das kann man sicher auch auf die Weihnachtsbeleuchtung übertragen. Das erst recht, wenn die Mieter den Strom dafür bezahlen sollen und keiner diese Beleuchtung will. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von einem Gericht anders gesehen werden würde.

Was möchtest Du wissen?