Weihnachtsbaum und Islam

17 Antworten

Natürlich ist es NICHT schlimm. Weihnachten ist ein schönes Fest, das zu unserem Kulturkreis gehört und natürlich ist jeder auch eingeladen und willkommen, das mit zu feiern. Es wäre sehr traurig, wenn jemand aufgrund einer Religion darauf besteht, sich grundsätzlich nicht daran beteiligen zu können. Außerdem sollte Religion für die Menschen da sein - und nicht umgekehrt.

Der Weihnachtsbaum hat meiner Ansicht nach (und derer vieler anderer) nichts mit dem Christentum gemein. Wenn es jedoch darum geht, die Nicht-Muslime zu imitieren musst du dich ebenso fragen, ob Schmuck oder Uhren tragen oder „westliche“ Möbel nicht auch eine Art der Imitation ist. Sind derartige Gegenstände schon in deiner/m Wohnung/Haus vorhanden wird ein Weihnachtsbaum als Dekoration nicht mehr „Schaden“ anrichten.

Das Schöne und ein Merkmal des Islam ist meiner Meinung nach der minimalistische Lebensstil. Dass jener weitgehend nicht mehr gelebt wird, mag weniger am gewollten imitieren westlicher Lebensweisen liegen, als an gedankenloser Selbstverständlichkeit, wenn man in westlich geprägten Ländern aufwächst.

Der User XDandstick hat mit seiner Antwort übrigens vollkommen recht. Viele Türken stellen ebenfalls einen Weihnachtsbaum zu Hause auf und Beschenken sich zu Sylvester. Vor rund drei Wochen war ich in Taksim und auch dort sind die Straßen weihnachtlich einschließlich Weihnachtsbaum geschmückt. Niemand stört es. Es ist selbstverständlich. Und… nun ja… schön ;)

Wenn es jedoch darum geht, die Nicht-Muslime zu imitieren musst du dich ebenso fragen, ob Schmuck oder Uhren tragen oder „westliche“ Möbel nicht auch eine Art der Imitation ist.

Unnötige Übertreibung

0
@naputak

Du bist doch Muslim, dann musst du doch Wissen, dass „sich schmücken“ nicht erlaubt ist. Zudem müsstest du auch wissen, dass es bei vielen gläubigen Muslims unüblich ist/war „westliche“ Möbel zu besitzen. Das ist auch nicht Hörensagen sondern ich kannte/kenne mehrere Familien, die den westlichen Stil aus religiösen Gründen noch immer ablehnen. Wahrscheinlich fühlst du dich auch nur angegriffen, weil du gerade am Esstisch sitzt und an deinem Flatscreen Playstation spielst. Ich verurteile weder dich noch andere wegen ihres Lebensstils. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Wo du aber eine Übertreibung siehst ist mir ein Rätsel. Ach egal, wahrscheinlich bist du einfach nur auf Streit aus. Fazit: Unnötiger Kommentar deinerseits.

0

es ist im Islam verboten die praktiken der Nichtmuslime zu imitieren.

Z.B. fasten wir am Aschura ein Tag länger als die Juden.Nur damit wir uns nicht ähneln.

Ja Jesus/Isa(as) ist unser Prophet,aber er hat kein Weihnachtsbaum in seinem haus aufgestellt.

Geburtstage feiern Muslime nicht.

Auch hat das Weihnachtsbaum nichts mit dem Christentum zutun,sondern wurde von den Christen übernommen.Ich weiß nicht ob es die Wikinger waren oder die Germanen,aber man hat da einfach so von den übernommen.

Und wer ein Weihnachtsbaum aufstellt,der feiert es auch....oder wieso stellt er denn dann sonst ganz plötzlich einen Baum in seinem Haus auf ?

Einzig richtige antwort

0
@dodatak

Natürlich feiern Muslime Geburtstage... Oder meinst du Geburtstage von bestimmten Personen?

0
@Capen

Muslime trinken auch Alkohol. Es sind aber praktizierende Muslime gemeint. Und Gottergebene=Muslime feiern weder Geburtstag noch Weihnachten und trinken auch keinen Alkohol.

0
@Capen

Naputak was mir aufgefallen ist - du beantwortest die Fragen über Weihnachten sehr positiv und beräts Leute was sie zu Weihnachten schenken könnten aber einerseits meinst du Muslime sollten das nicht einfach so ohne religiöse Hintergedanken machen. Weihnachten wird doch eh nur als kultureller Brauch gefeiert hat nichts mehr mit dem Christentum zu tun.

0
@Nodel

@mumina kannst du dass auch belegen? Ich wüsste nicht wieso dass verboten wäre mhmhmm.

0
@Capen

Ein Muslim feiert nur 2 mal im jahr

Zuckerfest und Opferfest.

Da muss man kein Wahabit oder Salafist sein,wenn man sowas ablehnt.

0
@naputak

Jetzt frage ich mich aber allen Ernstes mal warum dann soviele Moslems zum Weihnachtsmarkt feiern gehen und einen Familienausflug dorthin unternehmen ?

Ausserdem erkläre dochmal das hier:

**Kalender für Islamische Feiertage 2011:

  • Mevlid, der Geburtstag des Propheten 14/15.02.2011 (post siehe: Mevlid)

  • Ramadan, Fastenmonat (erster Tag) 01.08.2011

  • Zuckerfest, Fest des Fastenbrechens 30.08.2011 (post siehe Zuckerfest)

  • Opferfest 06.11.2011 (post siehe Opferfest)

  • Neujahr (1431 n.H.) 26.11.2011

  • Ashura 05.12.2011 ** Id Ul Fitr Zuckerfest (Foto aus: Id Ul Fitr - Muslim Festival)

... und hier auch gleich die Daten der Feste im Islam für das übernächste Jahr:

Kalender für Islamische Feste und Islamische Feiertage 2012:

  • Mevlid, der Geburtstag des Propheten Mohamed 3./4.02.2012
  • Ramadan, Fastenmonat (erster Tag) 20.07.2012
  • Zuckerfest, Fest des Fastenbrechens 19.08.2012
  • Opferfest 25.10.2012
  • Neujahr (1434 n.H.) 15.11.2012

  • Ashura 24.11.2012

Entnommen der Internetseite Feste in aller Welt.

0
@WolfDrachenfels

An Heiligabend geht die paöestinensische Regierung immer in Betlehem in die Kirche! Und die Ägypthische in Kairo!

0

mach alles, was dir Spaß macht, wirklich, wir leben in einem (weitgehend) freien Land..... stell Weihnachtsmänner auf, Christbaum , esse Ostereier... warum denn nicht, das sind doch nur Rituale und ist Deko......

mach alles, was dir Spaß macht

Falsch !!

Aber sowas von...

0
@karingoehmann

Manchmal ist es aber ratsam seine Meinung lieber bei sich zu behalten,denn deine meinung könnte iwann ein böser mann als Grund für seine Tat haben ^^

0
@naputak

Wie sieht es eigentlich mit Handy, TV, PC usw. aus. Die haben zwar nichts mit Religion zu tun, sind aber Erfindungen von Christen und sonstigen Ungläubigen. Mißt Allah mit zweierlei Maß od. sind es nur die religiösen Bräuche, die Muslime nicht nachahmen dürfen?

0
@Klaraaha

Unnötige vergleich.

Ein Weihnachtsbaum hat nihcts mit Christentum zutun,aber...

...er wird damit in Verbindung gebracht.

Und du solltest doch mal 2min darüber denken,woher dieser Baum kommt.

Es kommt von den Wikinger oder Germanen(kp welche) und das ist polytheismus was die betrieben haben.Sie nachzuahmen ist auch haram/verboten.

0

Deine Frage ist wirklich sehr theoretisch. - Was sollte Schlimmes daran sein, wenn ein Baum - egal ob Tanne, Kiefer oder Fichte - in einer Wohnung aufgestellt wird? - Die Symbolik für den Weihnachtsbaum, seine Bedeutung für die Christen unserer Weltregion existiert doch in den Köpfen, den Gedanken und nicht in der Existenz einer Baumart.

Aber wer weiß, irgendein islamischer Religionsgelehrter macht vielleicht auch daraus ein unnötiges Gesetz und erklärt Weihnachtsbäume genau so, wie Schweine, für "haram". - Beides sind wohlgemerkt Geschöpfe Allahs - wie übrigens auch der muslimische Mensch und alles Leben auf dieser Erde.

Aber wer weiß, irgendein islamischer Religionsgelehrter macht vielleicht auch daraus ein unnötiges Gesetz und erklärt Weihnachtsbäume genau so, wie Schweine, für "haram". -

Troll dich weg...und bitte für immer.

Und es macht kein Gelerhte,sondern es steht im Koran,dass Schweinefleisch haram ist.

0
@naputak

Deinen Wunsch werde ich dir mit Sicherheit nicht erfüllen können, nicht mal an Weihnachten. Wie sonst könnte ich meine Aufklärungsarbeit gegenüber Muslimen erfüllen? - Auch muss ich dir jetzt sagen, dass du das Thema verfehlt hast. - Es geht nicht um Schweinefleisch, sondern um Christbäume.

Hast du dazu auch eine Meinung? - Was steht darüber denn im Koran?

0
@pasmalle

@pasmalle, kann es sein dass du ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG vom Islam hast aber trotzdem immer wieder deinen senf dazu gibst ? Nur weil du Christ bist, heißt es nicht dass du wirklich etwas weißt! ALso für nächstes Mal kommst du entweder mit Quranversen als beweis oder lässt es einfach sein.

denn du gibt keine antowrten von dir, sondern stellst dir selber fragen ! aber Kuran ist offen und ist so geschrieben, dass wir alles verstehen und Gott weiß es am besten wir die menshcne sich in welchen lebenssituationen verhalten sollen !

0
@pasmalle

Auch in der Bibel wird Schwein für haram erklärt.Levitikus 11:4-7 "Nur diese dürft ihr nicht essen von dem, was wiederkäut und gespaltene Klauen hat: das Schwein, denn es hat wohl durchgespaltene Klauen, ist aber ein Wiederkäuer darum soll es euch unrein sein."

und da du ja SO VIEL über dne islam weißt, weißt du hoffentlich auch wo die quranstelle sich befindet, wenn Gott sagt dass der Schwein ein unreines tier ist!

0
@askmachine

@askmachine

Ich habe noch nie behauptet "Islamexperte" zu sein, obwohl ich manchmal mehr darüber weiß, als Menschen, die sich selbst Muslime nennen.

Ich wäre allerdings schon glücklich, wenn umgekehrt Muslime über die Bibel, das Christentum wenigstens so viel, oder so wenig wüßten, wie ich vom Islam. Dann wäre vieles einfacher. So auch jetzt wieder mit dir.

Obwohl es ja in der Frage nicht wirklich um das Schwein geht, darf ich dir sagen, dass dein Verweis auf das Alte Testament wieder mal hinkt. - Die Christen sind nämlich seit Jesus Christus befreit von allen Speisevorschriften des Alten Testaments und Mohammed hat die Speisevorschriften des Koran bekannterweise nur vom Alten Testamaent der Bibel und vom jüdischen Glauben übernommen. - So ergibt sich ein Zusammenhang.

0

Was möchtest Du wissen?