Ist ein echter Weihnachtsbaum oder einer aus Kunststoff besser für die Umwelt?

12 Antworten

Nichts in der Welt kann einen echten Weihnachtsbaum ersetzen ! Und was die Umwelt betrifft, ist ein künstlicher Baum nicht viel besser, es sei denn, du benutzt ihn zehn Jahre, dann vielleicht. Wenn du besorgt um die Umwelt bist, dann nimm einfach ein paar Zweige und mach was Schönes daraus. Die Geschenke kann du dann davor stapeln. Aber wie ich schon sagte, nichts ersetzt einen Weihnachtsbaum aus echtem Tannenbaum aus einem echten Tannenwald !

wenn du den Kunststoffbaum die nächsten 50 Jahre noch nimmst, brauchst kein schlechtes Gewissen haben ;) Ich würd allerdings nen echten nehmen. Sieht besser aus und riecht schön weihnachtlich

Unser Kunstbaum ist jetzt 5 Jahre alt. Er ist weiß und wir mögen ihn. Und wieso ein schlechtes Gewissen wegen der Umwelt haben ? Du schmeist ihn ja nicht weg sondern behältst ihn lange Jahre, und du schonst die Umwelt weil nicht jedes Jahr ein neuer aus der Natur her muss

Sind wir ein Fehler der Evolution?

Meine Frage ist, sind wir Menschen ein Fehler der Evolution oder besser gesagt der Natur ?

Ich habe mir mal so Gedanken gemacht wie perfekt eigentlich die Natur um uns herum ist. Jedes Tier hat seine Nahrungsquelle und bietet einem anderem wiederum selbst Nahrung. Pflanzen bieten Insekten Nahrung und pflanzen sich dadurch fort. Lebewesen passen sich den unterschiedlichsten Umgebungen an und so weiter, man kann sagen es ist ein perfektes System bis ...

... der Mensch kommt. Er passt nicht mehr in dieses ach so perfekte System. Er tötet seine Artgenossen wichtigen Grund. Er zerstört seine Umwelt in der er lebt. Er nimmt mehr Nahrung zu sich als er für das überleben benötig.

Hat die Natur oder somit die Evolution der Natur uns zu viel Intelligenz gegeben und damit das Perfekte System zum einstürzen gebracht ?

...zur Frage

FÖJ Motivationsschreiben Korrektrurlesen?

Hallo ihr lieben, Ich möchte ein FÖJ machen und hab grad mal das Bewerbungsschreiben gemacht. Wäre lieb wenn ihr mal drüber schauen könntet und nach Rechtschreibfehlern ( vorallem Komma Setzung! ) guckt. Kritik und Anregungen immer gerne :)

Motivationsschreiben für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nachdem ich im Juli 2015 mein Abitur absolviert habe zog es mich zunächst ins Ausland um meinen Horizont zu erweitern, mich selber besser kennenzulernen und herauszufinden wo meine Interessenschwerpunkte liegen.

Bei diesem Aufenthalt in Neuseeland und Thailand konnte ich bereits auf verschiedenen Farmen einige Erfahrungen in der Natur- und Landschaftspflege sammeln, allerdings konnte ich dort immer nur eine begrenzte Zeit verbringen und finde es nun sehr spannend die Abläufe und Kreisläufe der Natur über eine komplette Jahresperiode mitzuerleben und zu studieren. Ich möchte meine Fähigkeiten im neuen, heimischen Umfeld erproben und mein Wissen erweitern.

Desweitern möchte ich das FÖJ nutzen um mich beruflich zu orientieren, mich aktiv am Schutz und Erhalt der Umwelt zu beteiligen, produktive Konzepte der Bildung und Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich kennen zu lernen und mehr über Themen wie zum Beispiel Artenschutz und Biotoparbeiten zu lernen.

Mein Interesse daran unsere Umwelt zu schützen wurde mir schon in der Grundschule vermittelt und als Teil der „Müll- und Umweltpolizei“ wurde schon damals mein Bewusstsein geschult, wie wichtig es ist Nachhaltig zu agieren. Daher finde ich es notwendig eine Aufklärende/Bildende Arbeit zu leisten und den Menschen die Bedeutung und die Schönheit unserer Natur und unserer Umwelt zu vermitteln, den Erwachsenen, aber vor allem den Kindern. Denn von nachhaltiger Ökologie hängt langfristig unser Leben und die Lebensqualität auf diesem Planeten ab.

Ich freue mich darauf zusammen mit anderen Menschen etwas zu bewegen, darauf mein Engagement einzubringen, auf praktische Arbeit an der frischen Luft, und auf neues Wissen. MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?