Weihanchtsgeschenke an Kinder Haram?

9 Antworten

Warum möchtest du deinen Kindern nicht erklären, dass es unterschiedliche Glaubensauffassungen gibt und somit auch unterschiedliche Feiertage und Rituale? Ist ein Glaube besser als ein anderer Glaube? Ich denke nicht, aber deshalb muss man nicht krampfhaft versuchen gleich zu sein.

Eine gute Möglichkeit ist es, wenn Byram etwas vor dem christlichen Weihnachtsfest liegt, deinen Kindern die üblichen Geschenke zu geben und die Information das die christlichen Kinder jetzt keine Geschenke erhalten sondern erst am 24.12. Somit lernen die Kinder, dass es Unterschiede gibt und müssen deshalb kein schlechtes Gefühl haben. Wenn dann die christlichen Kinder von Geschenken erzählen, können deine Kinder erklären, dass sie ihre Geschenke schon erhalten haben.

Mein Onkel ist Türke, die gesamte Familie ist muslimisch auch meine deutsche Tante. Wir werden zum Zuckerfest eingeladen und alle Kinder bekommen Geschenke und Weihnachten laden wir die Familie meiner Tante ein und auch alle Kinder bekommen Geschenke. Wobei klar ausgedrückt wird, das die jeweils glaubensfremden Kinder die Geschenke nicht auf Grund des Feiertages erhalten, sondern weil sie zur Familie gehören. Dieses Jahr waren schon jeweils Urenkel dabei, ein riesen Aufstand.

So wie jussyf finde ich du kannst ihnen die geschenke einfach so geben.. Aber ohne weihnachtsbaum und das ganze. Und gib sie so anfang jänner oder so weil die reden ja eh erst nach den ferien mit den kindern. Also das mit dem datum schlage ich deswegen vor dass es halt nicht zum christlichen weihnachtsfest ist, dass du kein haram begehst.

Ich denke man soll einfach mal haram haram sein lassen. Da gibt es ein viel größeres Problem.

Nach meinem Empfinden gaukelst Du Deinen Kindern etwas vor, was nicht gegeben ist. 

Irgendwann werden die Kinder im Islam unterrichtet werden. Dann werden sie Deine Unehrlichkeit erkennen und Dich wahrscheinlich dafür zur Rede stellen.

Was sagst Du dann ?

Sicherlich ist es schwierig in einer anderen Kultur zu leben, aber es ist Unehrlich wenn Du die Kultur nachahmst, aber tatsächlich Deine ursprüngliche Kultur favorisierst.

So habe ich noch garnicht gedacht... Danke für die Antwort

1

Wo ist denn hier die Vorgaukelei, wenn man Kindern eine Freude macht?

0
@earnest

Es geht nicht darum Kindern eine Freude zu machen, es geht darum das den Kindern suggeriert wird, sie nehmen am Weihnachtsfest teil. Dies ist dann nach islamischer Doktrin eine Sünde.

0
@1988Ritter

Ich sehe da keine Suggerierung - aber gut. Da finden wir hier wohl keinen Konsens.

0

Was möchtest Du wissen?