Weichholzdielen behandeln

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigene Erfahrung mit dem gleichen Problem vor vielen Jahren: da hilft gar nichts! Nur ausräumen, abschleifen, neu versiegeln (glatt) oder wachsen (nicht so glatt). Nur dann ist die Reinigung wieder schnell, effektiv und problemlos möglich und es sieht wieder "sauber" aus.

Das ist leider das Fatale an einem Holzdielenboden. Nachdem wir diese Prozedur zweimal hinter uns gebracht haben (war schon sehr aufwändig, weil das ja hinterher auch 24 - 48 Std. nicht begehbar ist und man das Haus dann ja nicht benutzen kann), haben wir (nach einem Wasserrohrbruch, der die Dielen ohnehin hat aufquellen lassen), den Holzdielenboden rausgerissen, Schnell-Estrich gekippt und dann gefliest.

Hat mir zwar in der Seele leid getan, nun keinen Holzdielenboden mehr zu haben - aber ebenso genieße ich es seither, mal eben mit dem Wischer durchzusausen - und alles funkelt und glänzt. Und im Sommer, wenn es sehr warm ist, genießen die Hunde sogar die Kühle der Fliesen.

Gutes Gelingen

Daniela

Am besten wäre wohl komplett abschleifen und dann neu ölen. Ganz glatt wird der Boden davon nicht, im Sinne von rutschig. Wir haben hier überall Steinplatten, die sind bestimmt glatter, und unsere Hunde kommen gut damit klar! Lg

da wird wohl nur abschleifen und neu ölen / versiegeln etwas bringen!

Was möchtest Du wissen?