Welchen Hund/welpe empfiehlt ihr mir?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Labrador ist ein Familienhund.

Aber Husky ist nichts für dich, das ist ein Arbeitshund, der muss ausgelastet werden, mit dem musst du 2 Stunden am Tag Rad fahren oder sehr lange spazieren besser noch joggen gehen, damit der artgerecht gehalten wird.

Ich würde auch keinen Hütehund wählen, die haben ihren eigenen Kopf, sind schwer erziehbar und brauchen artgerechte Haltung (Garten, Revier) und Beschäftigung.

Ich habe den husky ja nur als Beispiel genommen

0
@2WWandnature

Gib bei Google mal "welcher hund passt zu mir" ein und mache einen Test! Das ist nicht schlecht, da werden dir Hunderassen vorgeschlagen

1
@Katze446

Die meisten dieser Tests kann man in die Tonne kloppen. Mir wurden da schon Rassen vorgeschlagen, die ich nicht geschenkt haben wollen würde. Oder es werden völlig falsche Informationen verbreitet, z.B. das Shiba Inus gute "Familienhunde" oder gut zu erziehen sind.

0

Ach herje... Labradore sind Jagdhunde, Hütehunde sind extrem führig und triefen fast vor wtp, richtig gehalten sind sie sehr leicht erziehbar wenn sie richtig gehalten werden und dazu braucht es weder Garten noch Revier.

1
@Ansotica

Hmmm, ich bin ja regelmäßig zu Besuch bei Familien mit diesen Hunderassen. Der Labrador meiner Freundin hat keinen Jagdtrieb, er ist nur verfressen und will beim Gassi gehen sogar Maiskolben fressen. Sie hat auch einen schottischen Collie, der hat voll und ganz seinen Hütetrieb und ist sehr eigensinnig, muss ich sagen. Er greift ständig andere Hunde und Passanten an, weil er meint, diese würden der Familie nahe kommen. Auch kenne ich eine Familie mit Kangal, das ist ein Hirtenhund und der braucht seinen Garten, ist sehr revierbezogen und hat beim Gassi gehen einen Maulkorb um...

0
@Katze446

Auch Labradore sollten rassegerecht ausgelastet werden, es sind Jagdhunde, die zum Apportieren gezüchtet wurden. Der Collie ist vermutlich nicht ausgelastet und hat sich selber eine "Beschäftigung" gesucht. Und/oder in der Erziehung ist gewaltig was schief gegangen. Das sollte sich mal ein guter Trainer ansehen. Hütehunde und Herdenschutzhunde sind zwei Paar Schuhe. Die wenigsten Deutschen können einem HSH gerecht werden.

1
@Virgilia

Danke für die Antwort. Ich habe mich manchmal halt gefragt, warum manche Hunderassen sich ganz anders verhalten als "gängig". Der Labrador meiner Freundin will z.B. gar nicht apportieren. Keiner weiß warum. Als mein Mann ein Kind war, hatte seine Familie eine Dogge und einen kupierten Dobermann aus dem Tierheim, jeder hatte Angst vor dem Dobermann, doch der war ganz friedlich und zufrieden... obwohl er nicht ausgelastet war und diese Hunde ja auch sehr intelligent sind

0

Dann geh ins Tierheim und beschäftige dich mit den dortigen, unterschiedlichen Hunden. Dann wird dir der jeweilige Charakter auch auffallen und wirst erkennen, welcher zu dir passt, bzw. zu welchem Hund du passt. Und gleichzeitig tust du noch was Gutes und gibst einem armen Tier ein neues, liebevolles Zuhause 🥰

Woher ich das weiß:Hobby – Soziales, Philosophie, Tiere, Kulturen, Wissenschaft

Was heißt "nicht zu aufwendig"?

Die meisten Hunde brauchen eine Beschäftigung. Sei es im Hundesport oder etwas vergleichbarem. Die Kosten können schwanken. Sei es beim Anschaffungspreis oder den Folgekosten.

Es gibt eine gute 2-bändige Enzyklopädie über Rassehunde von Hans Räber. Dort findest Du sicher die ein oder andere Idee.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

nur mal so am rande. hunde oder generell tiere zu halten ist immer mit zeit verbunden. schon der husky ist bschwierig zu halten.

Alle Hunde sind sehr Zeit und kostenintensiv vorallem große wollen 2-3 mal pro Tag einen Spaziergang machen. Denk mal drüber nach ob ein Hund wirklich in dein Leben passt...

Bulldoggen und Mops sind eher couchpotatoes.

wollen aber auch spazieren gehen. Tierarztkosten sind sehr teuer bei allen Hunden egal welche Rasse. Einen Labrador oder Husky bekommst du bei keinen guten Züchter unter 1000 Euro

Was möchtest Du wissen?