Weiche Zahnbürste schädlich für Zahnschmelz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie so oft im Leben eine Frage der Dosis...normales Zähneputzen schadet dem Zahnschmelz nicht, wenn, dann schadet eine Zahnbürste, falsch angewandt, dem Zahnfleisch...da bin ich bei dir, aber der Zahnschmelz wird absolut eher von Säuren aus der Nahrung und aus gewissen Getränken angegriffen, deshalb sollte man NICHT direkt nach Genuss selbiger Mittel die Zähne putzen, sondern ne halbe Stunde ca. warten...LG

Ja im Internet sagen die alle man darf nicht zu fest drücken sonst beschädigt man denn Zahnschmelz also man würde es abschmirgeln! Was stimmt jetzt lügen die oder was? Jetzt weiss ich natürlich nicht ob das der Fall bei mir ist! drücken tue ich aus Angst, weiss nun nicht ob das zu feste ist! Und ne weiche Zahnbürste sollte den Zahnschmelz viel beschädigen was nun?

0
@pain00

Gerade die weichen bzw. ultrasoften Zahnbürsten sind geeignet für Menschen, die zu fest aufdrücken. Und ja, man sieht das an den Zähnen. Also ich nicht, aber mein ZA sieht das. Von diesem habe ich auch ultrasoft "verordnet" bekommen.

0

Der Zahnschmelz ist schon relativ gut gegen Abrieb geschützt, aber generell verlierst du immer etwas Substanz. Du solltest flouridhaltige Zahnpasta verwenden und sie nach dem Bürsten ein wenig im Mund belassen und dann gründlich ausspülen.

Fluorid macht die Zähne nicht härter das ist nicht nachgewiesen!

0
@pain00

Durch was verliere ich an Substanz?

0
@pain00

Also wenn ich dich richtig verstanden haben ist es völlig normal sich denn Zahnschmelz abzutragen, beim putzen weil er ja weich ist!

0
@pain00

Das Flourid mineralisiert ihn und sorgt dafür, dass der Zahnschmelz seine Integrität behält, was sich auch in seiner Härte wiederspiegelt. Härter als er schon ist, wird er nicht, soll er auch nicht. Über die Jahre verlierst du minimal Zahnschmelz. Das ist der natürliche Lauf der Dinge. Das ist von vielen Faktoren abhängig: Mundflora, Kau- und Putzverhalten, Zahnstellung, etc.

0

Elektrische zahnbürste zerstört zahnschmelz?

Hi!

Ich putze meine zähne mit einer normalen zahnbürste und frage mich ob ich auf die elektrische umsteigen soll... Nur habe ich gehöhrt, dass die elektrische bürste den zahnschmelz beschädigt. Weil sie durch ihre rotationsbewegungen zu sehr am zahn reibt.

Was wisst ihr darüber?

Lg, dummp3zi

...zur Frage

Zu fest drücken bei Zähne putzen?

Das sehe ich ob die Borsten von der Zahnbürste nach aussen gebogen sind oder? Danke

...zur Frage

Warum sind weiche Handzahnbürsten trotzdem hart?

Die ist wirklich hart wieso obwohl ich schaue das sie weich ist habe mir noch andere weichen bestellt dass kann doch nicht Wahr sein, auf den vorderen Schneidezähnen und Spitzzähnen ist ja ned zu glauben. Ist sie bei auch auch so hart?! Ich gebe mir wirklich Mühe das ich nicht zu feste putze und halte die Zahnbürste wie nen Bleistift!

...zur Frage

Was kann ich gegen Zahnfleischbluten machen?

Hallo liebe Community,

schon seit längerem schlage ich mich mit einem leidigen Problem herum: Zahnfleischbluten...

Ich rauche nicht, benutze eine weiche Zahnbürste, bin überaus vorsichtig beim Schrubben und wüsste auch sonst nicht, was ich "falsch" mache... An was kann es liegen? Bzw was kann ich dagegen machen? Habt ihr ein gutes Hausmittel oder eine "Arznei", die hilft?

Dankeschön!

...zur Frage

Verfärbungen an den Zähnen mit gebissreiniger entfernen

macht das reinigen der natürlichen Zähne mit gebissreiniger eigentlich kaputt? ich meine, die tablette mit heissem wasser auflösen die zahnbürste darin hin und her bewegen, dann damit auf die zähne und vorsichtig putzen. ist das schädlich für den zahnschmelz...? danke

...zur Frage

Abgeknirschten Zahnschmelz ersetzen?

Seit kurzem weiß ich, dass ich nachts mit den Zähnen knirsche. Ich werde mir deswegen auch demnächst eine Schiene besorgen. Eine Frage habe ich aber: Leider ist der Zahnschmelz oben auf den Schneidezähnen schon weg - man sieht das ganz gut im Spiegel. Oben auf den Zähnen ist das dunklere Zahnbein gut zu erkennen zwischen dem Zahnschmelz, der vorne und hinten ganz normal die Zähne ummantelt, nur halt oben weggeknischt ist. Leider ist das nicht nur unangenehm und sieht nicht gut aus - es tut auch oft beim Essen weh, weil das Zahnbein nun mal empfindlicher ist als der Zahnschmelz. Kurzfristige Linderung (ca 2 Wochen) brachte ein Lack, den mein Zahnarzt auf die betroffene Stelle aufgetragen hat. Leider ist es aber laut meinem Zahnarzt nicht möglich, den Zahnschmelz zu ersetzen. Stimmt das wirklich? Was kann man da denn tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?