Weiblicher aussehen und verhalten als Junge?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich fürchte, dass hier gleich einiges an lächerlichen Kommentaren
kommen werden, mal vorneweg: Wenn du dich ausprobieren möchtest – tu es.
Jeder hat einen anderen Weg, sich selbst zu finden.

Was die weiblichere Kleidung betrifft. Probier körpernähere Kleidung, wie zB enge Hosen, taillierte Hemden oder auch slim-fit shirts. Die Farben können ruhig ausgefallener sein – vielleicht auch mit floralen Prints oder Ornamenten. Es müssen ja nicht gleich Knallfarben, wie pink oder rosa sein, sondern können auch erst mal abgetönte Farben sein, die du kombinierst. Print muss auch nicht gleich überweiblich sein, sondern können vielleicht auch süße Tiere oder Comicfiguren sein (eben Teile, die erst durch gewisse Kombinationen weiblicher wirken).
Wenn du einen langsamen Übergang schaffen willst, mixe es am Anfang mit deinen alten Klamotten, sieh was dir gefällt und sortiere das, was dir nicht gefällt nach und nach aus.

Beim Verhalten wäre ich wieder vorsichtiger, weil soetwas schnell gestellt oder künstlich wirken kann.
Aber um ein paar Unterschiede herauszustreichen, was Körperhaltung betrifft: Frauen haben durch die anderen Proportionen einen anderen Schwerpunkt. So sind die Arme zur Balance an den Schultern eher nach hinten versetzt, während Männer die Arme mehr vor dem Körper und Torso haben um optisch mehr Masse zu generieren. Wenn die Arme locker hängen, zeigen bei Männer die Handrücken meistens nach vorne, während sie bei Frauen nach außen zeigen (sprich Handflächen zum Körper).
Männer stehen und gehen meistens breitbeiniger als Frauen. Das heißt, ein Mann für einen Schritt eher nach außen und manche schlürfen schon fast dahin, während Frauen (auch aufgrund des anderen Körperschwerpunktes) die Schritte sehr nah, wenn nicht sogar über der Körpermitte platzieren, wodurch dieser leicht wiegende Gang entsteht.
Aufgrund der anderen Körperproportionen (namlich vor allem Brüste) halten sich Frauen im allgemeinen auch aufrechter als Männer, um eben das Gewicht der Brüste auszugleichen.
(Das ist alles sehr verallgemeinert und muss auf den einzelnen nicht zutreffen, aber das sind zumindest ein paar haltungstechnische Unterschiede, die durch die unterschiedlichen Proportionen entstehen.)

Warum willst du das auf Druck? Ist das nicht irgendwie gekünstelt?

Wenn Du dich gern weiblich kleidest oder verhältst, dann ist es okay. Aber hier fragen, weil du gar nicht weißt, was du willst? Seltsam.

Zieh an, was dir gefällt. Verhalte dich so, wie es dir entspricht. Völlig egal ob das als männlich oder weiblich gilt. Versuche nicht irgendwem zu entsprechen. Das wäre nicht authentisch.

Es geht nicht darum, dass er nicht weiß -was- er will. Er meint doch damit, dass er die Entwicklung dessen nicht versteht, und so was kannst du tatsächlich schwer erklären. Denkst auch er ist eines Morgens aufgewacht und hat sich gedacht: 'Ab heute möchte ich mich mal weiblicher versuchen!', oder was? Das als "seltsam" abzustempeln, nur weil es für dich so scheint,.. Man man. Das ist ein sensibles Thema, also pass auf welche Worte du verwendest. Können Menschen treffen und tun dann verdammt weh.

0
@lancxmea

Aber genau so klingt es: Als sei er eines Morgens aufgewacht und hätte sich gedacht, er wolle es mal weiblicher versuchen. Und genau das fände ich seltsam.

Ich habe sehr genau überlegt, was ich schreibe, denn ich möchte Niemanden verletzen. Wo ist mein Ratschlag verletzend?

Warum sollte er nicht genau das tun, was er wirklich will und fühlt? Er braucht sich nicht modisch an "typisch weiblich" oder "typisch männlich" anpassen. Wem wäre damit geholfen? Er sollte das anziehen, was ihm gefällt, ohne Rücksicht auf die "Label" typisch weiblich/ typisch männlich.

Er soll nicht einfach die Schublade wechseln, sondern er selbst bleiben.

Ich empfinde deinen Kommentar als verletzend, als hätte ich mir keine Gedanken über seine Frage meine Antwort gemacht. Pass Du auf mit deinen Kommentaren und lese und interpretiere die Antworten ohne Hintergedanken.

0

Engere Hosen und engere Oberteile anziehen(auch mal hintere Farben)... klingt vielleicht komisch, aber auch weiblicher bewegen, sprich: Hüften wackeln und so. Hoffe ich konnte dir iwie weiter helfen :))

Was möchtest Du wissen?