Wehtuender Pickel unter der haut, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hierzu kann ich nur soviel sagen, ja nicht herum drücken! Meiner Erfahrung nach sind das die schlimmsten. Ich hatte sie in meiner Jugendzeit immer auf der Stirn, dann später um den Mund. Heutzutage (nun 37 Jahre alt) bekomme ich manchmel noch Pickel auf der Nase und unter dem Mund. Das komische ist, immer an der selben Stelle und auch unter der Haut. Mittlerweile weiß ich, wenn ich gar nichts unternehme, dann gehen sie am schnellsten weg (2 bis 4 Tage), manchmal schmerzen sie bis zu zwei Tage lang. Wenn diese Stelle eine Rötung hervor ruft und Du Eitel sein solltest, dann kann ich Dir eine hautfarbende Pickelcreme aus der Apotheke empfehlen. Einmal hatte ich einen, eine Woche lang. Darauf hin ging ich zum Arzt, er gab mir darauf hin Antibiotika.

Wieso und Weshalb Du Pickel bekommst, dass solltest Du mal unter Wikipedia nachlesen. Zudem glaube ich nicht, dass es wirklich ein wirksames Mittel gegen Pickel gibt, oder hast Du schon mal ein Anti-Pickel-Mittel bei Stiftung Warentest mit einer guten Note gefunden?

Hast Du übermäßig viele, dann solltest Du doch mal zum Hautarzt gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten einfach zum Arzt/Hautarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mima02
12.07.2016, 21:45

Das ist ein ganz normaler pickel. Da muss ich nicht zum Arzt. Ich finde nur die schmerzen schrecklich, aber das ist kein Fall für den arzt. Danke trotzdem

0
Kommentar von xevaxa
12.07.2016, 21:46

Mm, dann frag vllt mal in der Apotheke oder so nach einer Creme die Schmerzen lindert :)

0

Hey, 

ich habe auch solche Pickel. Mir hilf es immer ein Eiswürfel drauf zu halten.

LG :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?