Wehrdienst in der Türkei, Mindestalter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach Art. 2 des Gesetzes Nr. 1111 über den Wehrdienst beginnt die Wehrpflicht am 1. Januar des Jahres, in dem das 20. Lebensjahr vollendet wird. Die Wehrpflicht endet mit Beginn des Jahres, in dem der Wehrpflichtige das 41. Lebensjahr vollendet. Geschwister bzw. Kinder von im Dienst getöteten Soldaten sind nicht wehrpflichtig.

Somit ist die Sache geklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist doch sicher nur für Bürger doppelter Staatsbürgerschaft relevant. Ein in der Türkei ansässiger Mann wird sicher mit der Volljährigkeit ebenso gemustert und eingezogen wie das bei uns vor der Aussetzung des Wehrdienstes war.

Nur was soll dann die Frage mit dem Aufenthalt? Warum in der Türkei dienen und dann zurückkommen? Verstehe ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yunicorn99 08.08.2016, 04:29

Zu deiner Gegenfrage: Die Türkei gehört zu den Ländern, welche einen Pflicht-Wehrdienst haben. Dannach setze ich hier mit dem Studium fort. 

Natürlich ist die Frage nur für Deutschtürken relevant, ich verstehe leider auch nicht wieso hier Personen ohne eine Antwort zu geben, meinen einen Beitrag zu verfassen.

Trotzdem danke für die Antwort!

0
buma1978 08.08.2016, 05:16
@Yunicorn99

Darf man es nicht verstehen wollen?

Die Frage verstehe ich in mehrfacher Hinsicht nicht:

  • mit doppelter Staatsbürgerschaft stellt sich die Aufenthaltsfrage nicht
  • als ausschließlich türkischer Staatsbürger gibt es einen türkischen Wohnsitz und damit Musterung und Wehrdienst
  • ein Studium zu unterbrechen halte ich nicht für sinnvoll, ich denke der Wehrdienst sollte vorher oder danach abgeleistet werden, das sollte bei der Musterung geklärt werden
  • ich bin im Ausländerrecht nicht fit, aber da permanent Bürger anderer Länder hier studieren gehe ich davon aus das in diesem Fall die Aufenthaltserlaubnis an die Immatrikulation geknüpft ist

Bevor die Frage aufkommt, ich habe selbst Pflichtwehrdienst geleistet, vor dem Studium! Ich glaube nicht das sich die formalen Bedingungen wesentlich unterscheiden.

0
Yunicorn99 08.08.2016, 14:19
@buma1978

-Nun zurzeit besitze ich keine doppelte Staatsbürgerschaft. Sonst bräuchte ich keine Aufenthaltserlaubnis... Die Frage sollte mehr in die Richtung was ich tun kann um diese gar nicht erst zu verlieren, da ich ja dann mehr als 6Monate nicht mehr im Land bin und vermeiden möchte eine neue Aufenthaltserlaubnis/Niederlassungserlaubnis zu beantragen.

-Das Studium fange ich halt nach dem Wehrdienst an.

+ Du darfst, es nicht verstehen. Ich denke es ist einfach nicht sinnvoll das Abitur aufzugeben um dann ohne Ausbildung oder Studium den Wohnort permanent zu wechseln... 

Das mit der Volljährigkeit scheint sehr wahrscheinlich zu sein, vielen Dank für die Antwort.

0
buma1978 08.08.2016, 21:53
@Yunicorn99

Nun in dem Fall hast Du Glück, Wehrdienst ist eine Ausnahme im Gesetz. Tun musst Du meines Wissens nichts, aber ich würde vorsichtshalber nachfragen, z.B. ob evtl. doch ein Antrag gestellt werden muss oder ob Du einen Nachweis über den geleisteten Wehrdienst erbringen musst. Der Kontakt Button ist ganz links unten und die Antwort ist dann sicher auch verbindlich.

https://www.berlin.de/labo/willkommen-in-berlin/aufenthalt/erloeschen-eines-aufenthaltstitels/

1

Was möchtest Du wissen?