wegziehen mit 18?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, und zwar würde ich mit 18/19 in ein anderes Bundesland wegziehen, da ich allerdings noch Schülerin bin und noch weiter vorhabe Real, Gym etc. nachzuholen wüsste ich nicht wie ich das mit Miete zahlen könnte.

Kann man machen , wenn man es sich leisten kann oder man von den Eltern unterstützt wird.

Ansonsten will der Staat, das Personen unter 25 Jahren zu Hause wohnen bleiben, wenn sie nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt selber zu bestreiten.

Bist Du 18 und hast eine Ausbildung kannst Du z.B einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

Wenn Du mit Ausbildungsvergütung und Kindergeld ca. 700 € hast, kann man sich eine kleine Wohnung oder Zimmer leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ernste Antworten?

Naja, eine Wohnung muss man sich eben leisten können, kann man das nicht, muss man zuhause wohnen bleiben.

Frag doch mal deine Eltern ob sie dich unterstützen?

Bei einem Auszug kannst du einen Abzweigungsantrag fürs Kindergeld stellen (190Euro) und du kannst natürlich bis zu 450 Euro steuerfrei im Monat verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum 25.  Lebensjahr muss man entweder aus eigenen Mitteln seinen Unterhalt zahlen oder die Eltern.  Hilfe vom Staat gibt es da nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du nicht mal ein Schulabschluss? Hast du Arbeit? Wie viel Geld hast du zur Verfügung? Ohne all dies bringt dir eine eigene Wohnung nichts. Zu einer Wohnung gehört mehr als nur Miete. Essen, Nebenkosten, Möbel, Hygieneartikel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?