Wegnahme vom Handy // Rechte über Rechte

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du minderjährig bist ist es rechtlich gesehen Eigentum Deiner Eltern - oder Du kannst das gegenteil beweisen was Du aber nicht kannst. Damit haben die Eltern jederzeit das Recht ihr Eigentum zurückzufordern, also abzuholen. Der Lehrer muß es Dir nicht zurückgeben.

Es sei denn Du hast das 18 Lebensjahr vollendet, dann kannst Du Dein Eigentum sofort am Ende der Unterrichtsstunde zurückfordern. Dafür kann DIch der Lehrer aber wegen so was vom Unterricht ausschließen. Wenn der weiß dass Du Dein Handy sofort wieder holst, wird der dich dann samt Handy raus schmeißen!

Also auf der G10 oder G18 haben Sie die Handys nicht für mehrere Tage eingesackt. Aber lass es doch einfach sein, wenn du die uhr nicht erkennen kannst, dann bind dir ne Armbanduhr um. Die dürfen dein Handy ein paar tage einziehen, jedenfalls war das jetzt so bei minderjährigen, dann müssten die Eltern das Handy abholen.

Mit 29 Jahren sollte Dir klar sein,Das man im Unterricht das Handy ausgeschaltet in der Tasche hat.Dir wurde Jetzt als Strafe angedroht,das man Dir das Handy eine Woche weg nimmt,wenn Du Dich da nicht dran hälst.Das finde ich richtig,denn Du kannst es ja lassen.Vergesse nicht,Du bist nicht mehr Schulpflichtig.,Du kannst auch der Schule verwiesen werden.Was machst Du dann.Ich würde mehr Verständnis für die Lehrer aufbringen

Ich schrieb mehrfach, dass ich klar Verständnis für die Lehrer habe (oh und wie ich das habe). Es ging mir nur darum, ob man das Handy wegnehmen dürfte, wobei das ja nicht im Einklang mit dem Eigentumsgesetz im BGB steht. Verstehst du?

0
@IsabellaC

Und was glaubst du, gegen welches Gesetz die Schüler verstoßen, wenn sie doch das Handy anmachen/benutzen und die Lehrer damit nerven, die dann keinen geregelten Unterricht mehr fahren können?

Es muß nicht für alles ein Gesetz geben! Manchmal reicht es durchaus aus, dass Gehirn einzuschalten!

0
@IsabellaC

da zählt vorrangig die schulordnung,bgb brauchst gar nicht erst bemühen,sie wollen es sich nicht aneignen sondern eigentlich nur das du dich an die regeln hälst

0

Naja, sagen wir mal so: Selbst wenn es ein Gesetz dagegen gibt (z.b.: Das das Handy nur bis zum ende des Schultages einbehalten werden darf), dann würde das die Lehrer kaum hindern, denn die Herausgabe einzuklagen dauert aufjedenfall viel länger als 7 tage.....

Außerdem denk ich das die Hausordung quasi ihr eigenes Gesetz macht also dürfen sie es länger behalten

0
@GoldenStar97

Naja, hier in Bade-Württemberg darfs bis zum ende des Schultags einbehalten werden; egal was für eine Schulordnung (hält sich trotzdem kein Lehrer dran...)

0

Gerne auch für dich: Ich nutze das Handy nicht im Unterricht. Und ich werde garantiert nicht klagen deswegen (würde dem ganzen Klima nur stören). Es war doch einfach nur eine Interessenfrage bezüglich der Gesetze...

0
@IsabellaC

Ich wollte nur anmerken das es egal wäre was für ein Gesetz es gibt: den Lehrern kümmerts nich...

0
@IsabellaC

Schulordnung = Gesetz

Gesetzbruch = Strafe

Auf Handy gucken = Handybenutzung=Gesetzbruch=Strafe

Kürzer und anschaulicher geht es glaub ich nicht. Ich hoffe du kannst es nachvollziehen.

0

Wenn in der Hausordnung vorschreibt,das im Unterricht ,ein Handy nicht Erlaubt ist. Sollte man sich ,auch daran Halten ,und einer Entnahme ist Berechtigt .Geh zum Rektor um eine Klärung zu machen.

Mir wurde das Handy doch gar nicht abgenommen. Mir wurde nur mitgeteilt, dass es dazu kommt, wenn ich es nochmal "nutze"...

0
@user1245

WO reg ich mich auf? An keiner Stelle habe ich mich aufgeregt...

0

Auch wenn ein Schüler über 18 ist, gibt es noch kein Gesetz, dass ein Handy erlaubt oder die Privatsphäre gerechtfertigt.

Lasse dein Handy während des Unterrichts aus und Du kannst Dir die elende Tipperei ersparen! Wo ist das Problem? Oder hast Du ein Autoritätsproblem oder ein Problem sich unterzuordnen?

Gerade von Dir, in Deinem Alter, kann man etwas mehr erwarten als so ein kindisches Gefrage und Verhalten!

Vieleicht ist er ja Handy-süchtig xD

(Sowas gibts wirklich, haben wir eine in unserer Klasse gehabt :) )

0
@Varic187

Nein, SIE ist nicht handysüchtig. Sie nutzt das Handy auch nicht im Unterricht. Wäre aber ersichtlich gewesen, hättest auch du den Beitrag richtig gelesen...

0

Was ist dir heute über die Leber gelaufen? Das Handy ist lautlos, das reicht. Und ich nutze es ansich auch nie im Unterricht, da wir in jedem Raum eine Uhr haben. Und ich schrieb auch noch, dass ich es ok finden würde, wenn es bei Störung für den Tag einbehalten wird. Ich glaube du hast meinen Beitrag nur halbherzig überflogen und hast NULL verstanden, worum es mir ging. Ich interessiere mich nun mal für viele Dinge drum herum. Darf man heutzutage nicht mehr neugierig sein?

0
@IsabellaC

Öhhh, galt das jetzt mir? O.O

Falls ja, Meine Antwort war als ironischer Kommentar auf die Antwort von Veganerkiller gedacht.....

0
@Veganerkiller

Oh, und sry, ich schreibe immer "er", weil ich damit "den Fragesteller" meine.....das kann sowohl weiblich als auch männlich sein =D (Hoffe ich doch...)

0
@Veganerkiller

Wo habe ich dann kindisch gefragt bzw mich verhalten? Und ich habe dem Lehrer seine Anweisung direkt befolgt... Wo hab ich da ein Autoritätsproblem?

0

Wenn du schon 29 bist, dann wird es dir mit Sicherheit nicht schwerfallen, dass Handy vor Unterrichtsbeginn auf Lautlos zu stellen und nach Unterrichtsende wieder anzumachen. So wichtige Sachen gibt es nicht, dass es nicht ein paar Stunden warten kann.

Man kann von einem erwachsenen Menschen schon ein wenig mehr Kopfinhalt erwarten!

Wenn man das Handy im Unterricht nicht benutzt, braucht man es nicht...und es wird nicht eingezogen.

Wenn man es benutzt hat, wird es eingezogen.

Da du es nicht benutzt, wird es nicht eingezogen...

Problem? WO?

Es war lautlos. Und ich habe nichts weiter gemacht, als kurz auf die Uhr geschaut, da ich die Uhr im Klassenzimmer nicht erkannt habe... Herje...

0
@IsabellaC

Damit hast du das Handy benutzt, also Strafe...wo ist das Problem? Selbst Jugendliche akzeptieren das...bist du sicher, dass du 29 bist?

0
@user1245

Ich hab die Strafe doch akzeptiert! Wo steht oben geschrieben, dass ich sie nicht akzeptiere? Wollte nur wissen, wie es sich mit den Gesetzen an dieser Stelle verhält...

0

Kein Problem! Schrieb ich doch... Ich erwähnte die Vorgeschichte nur, um als Beispiel hinzuhalten... Die eigentliche Frage war, welches Gesetz über welchem steht... Als anderes Beispiel: Im Mietvertrag steht, dass man die Wohnung weiß gestrichen übergeben muss, wenn man auszieht. Auch das gilt nicht, obwohl es drin steht.

Mir ging es also nur darum, ob (und dieser Fall wird nie eintreffen, es interessiert mich einfach nur) der Lehrer mein Eigentum einfach einbehalten darf, was ansich ja gegen das Gesetz im BGB verstoßen würde, oder nicht?

0
@IsabellaC

Selbst wenn jemand gegen das BGB verstößt...so what...klage es halt wieder raus...ob es der Mühe wert ist, wage ich zu bezweifeln....

Es wird jeden Tag gegen so viele Gesetzt verstoßen, dass die Gerichte voll wären von solch einem kleinkarierten Müll!

Nur weil man sich nicht an Verordnungen halten kann, muß es ein Gesetz geben, welches drüber steht?

Oh man, bin ich froh, dass ich kein Abi hab...nicht mal angestrebt...sonst wäre ich vielleicht genau so...??? Nöööö

0
@user1245

Ich will doch nicht klagen... Ich bin nur interessiert an Gesetzen und an der Welt und hinterfrage einfach vieles...

0

Was möchtest Du wissen?