Wegfahrsperre und Bremsprobleme?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei einigen Renault wurde die EWS mit der Zentralverriegleung gekoppelt. Da muss man einen Funkschlüssel haben und per Funk öffnen, sonst funktioniert auch die EWS nicht. Normalerweise sind das zwei getrennte Systeme. Ein stromloser Funkchip, der vom Zündschloss abgefragt wird ob er einen korrekten Code enthält und ein Funksender, der eine Batterie im Schlüssel braucht und die ZV aktiv anfunkt. Renault hatte das in einigen älteren Modellen gekoppelt. Ist die Batterie im Schlüssel schwach und man öffnet die Türe manuell, startet es auch nicht, weil die EWS blockiert. Zwei Tests machen: 1.) Neue Flachbatterie in den Schlüssel bauen. 2.) Prüfen, ob am Schlüsselbund nicht noch ein weiterer Fahrzeugschlüssel mit Chip dranhängt. Wenn es nur temporär nicht startet könnte es daran liegen, daß das Zündschloss mal den und mal den anderen Schlüsselcode liest. Es sollte daher immer nur 1 Fahrzeugschlüssel an einem Schlüsselbund sein. Wenn alles nicht hilft oder der Sender die Batterie ständig runterzieht, teste ob das System hier normal funktioniert oder kombiniert ist. Schliesse die Türe mit Funk zu und manuell auf. Startet er trotzdem, benötigt man keinen teueren Funkschlüssel. Dann kann man in einen guten Schlüsseldienst gehen u. einen Stanardschlüssel mit Chip, aber ohne Funksender für 60-70 Euro startfähig kopieren lassen. Der funktioniert jederzeit, auch ohne Batteriestrom. Falls der auch nicht geht, hat das Teil ein Problem mit der Motorsteuerung. Hört man bei alten Twingos sehr oft. Dann würde ich bei dem Restwert mit einer freien Werkstatt reden, ob man die EWS nicht komplett brücken kann. Das kostet zwar Abzug falls er geklaut wird, aber bei einem 2001er Twingo dürfte der Restwert eh gleich Null sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?