Wegen Zorn und aggresivität starke kopfschmerzen, schläfchen tun auch weh was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich für mich nach einer Persönlichkeitsstörung an. Dahinter kann eine Borderlinestörung stecken oder eine bipolare Störung.

Du brauchst hier auf alle Fälle medizinische Hilfe. Ich weiß nicht wie alt Du bist, aber Du musst zum Hausarzt, erkläre Dich dort wie hier auch und bitte um Empfehlung zu einem guten Psychiater/Neurologen. Dieser kann dann eine Diagnose stellen und Dir dann entweder selbst helfen, oder zu einem (Jugend)Psychologen/Therapeuten überweisen, wo man dann mit Dir arbeitet.

Je nach Schweregrad oder Problemstellung, kann auch eine stationäre Therapie sinnvoll sein. Dort hättest Du auch die Möglichkeit in Gruppen, den Austausch mit Menschen zu haben, die an derselben, oder ähnlichen Problemen zu leiden.

Ich finde es toll und mutig, dass Du hier öffentlich Deine Probleme beschreibst und auch dazu stehst! Damit hast Du den ersten Schritt schon geschafft und alle weiteren schaffst Du auch.

Ich hoffe, daß ich ein wenig helfen konnte und wünsche gutes Gelingen! Alles Liebe!!

"Da hinter jeder Antwort bei GF, die Zeit und Leistung eines realenMenschen steht, sollte es nicht weh tun sich über GF für die Hilfe zu bedanken!"

Diese Aggressionen haben einen Ursprung und einen Grund. Und jeder der dir hier Sport empfiehlt hab absolut KEINE Ahnung von dem Thema. Druck und Stress kannst du durch Sport "weglaufen", Depressionen oder Aggressionen allerdings nicht. Spätestens wenn du nach dem Laufen duschen warst und sich kurz hinsetzt tauchen die Probleme wieder auf! Also höre nicht auf die ganzen Leute die die Symptome bekämpfen wollen, mache dich lieber auf und tue was gegen die Wurzeln. Sowas wie du hast sind keine pubertären Probleme und keine Stimmungs- oder Hormonschwankungen. Rede mit Freunden darüber was dich runterzieht. Denn bei Aggressionen gibt es immer einen Auslöser, das kommt nicht einfach so. Meistens ist es Unzufriedenheit, Angst oder auch Eifersucht etc. Sprich es aus und lasse es nicht aufstauen! :-)

Geh raus und fang an zu laufen. Damit kannst du deine aggressive Energie abbauen, wirst abgelenkt und kommst auf andere Gedanken. Wenn andere Leute einen sehen, nimmt man sich meist automatisch zurück.

:-) :-) :-) 

Quetapin 50mg retard Absetzerscheinungen: Was hat mich zu erwarten?

Hallo :)

Aufgrund meiner Borderline-Persönlichkeitsstörung nehme ich seit ein paar Wochen das Medikament "Quetiapin 50mg retard" gegen meine extremen Stimmungsschwankungen, Depressionen und Impulsivität.

Seit knapp einer Woche hat die Wirkung bereits eingesetzt, aber irgendwie bin ich damit ziemlich unzufrieden.

  • ich habe leichte bis mittelstarke Sprachschwierigkeiten. Manchmal rede ich noch schneller als ich ohnehin schon mache, sodass mein Gehirn nicht mehr mit meinem Mund mithalten kann und ich Wörter vergesse, nuschel oder stammele. Manchmal aber auch, insbesondere abends, rede ich total langsam wie ein Klischee-Bekiffter. Ich wiederhole auch oft Sätze mit exakt dem gleichen Wortlaut und merke das nicht. Ich habe Schwierigkeiten, einen grammatikalisch korrekten Satz rauszukriegen, Satzzusammenhänge zu verstehen und die richtige Tonlage zu finden (öfters "Voicecracks").
  • ich habe zwischendrin totale Aussetzer. Manchmal mache ich irgendwas, und dann auf einmal starre ich für paar Sekunden ins Leere bis mich jemand wieder "aufweckt"
  • meine grunddepressive Stimmung ist zwar weg, wenn ich aber durch irgendetwas getriggert werde und es mir darauf schlecht geht, bleiben die (sehr starken) Depressionen oft stundenlang, was ich zuvor nicht hatte. Durch meine emotionale Instabilität konnte man mich ziemlich leicht wiederaufheitern und somit meine Stimmungslage ins andere Extrem umkippen.
  • ich habe kaum noch Mitgefühl. Früher leidete oder freute ich mich mit der Person gegenüber genau gleich mit. Ging es ihr schlecht, ging es mir auch schlecht. War sie glücklich, war ich es auch. Jetzt ist mir gefühlt alles scheißegal. Ich hab meine Freundin früher gefühlt alle 5 Minuten gefragt, ob alles mit ihr okay sei, jetzt merk ich das kaum noch, dass etwas nicht stimmt.
  • meine impulsiven Wutausbrüche wurden durch eine Grundgereiztheit und -aggressivität ersetzt. Teilweise gehe ich meine Eltern richtig ekelhaft und unbewusst an und werde manchmal richtig ausfallend. In Situationen, bei denen ich früher irgendwo dagegengeschlagen hätte, werde ich verbal absolut aggressiv und beleidige jeden, der mir in die Quere kommt. Bin ich unter Zeitdruck, werde ich ziemlich ungemütlich. Ich kommandiere nur noch jeden herum und werde richtig ausfallend, was ich zuvor nicht war. Ich will das alles nicht!

Ich hab mich dazu entschieden, das Medikament aufgrund der oben genannten Wirkung abzusetzen. In ein paar Wochen habe ich auch ein Gespräch mit meinem Psychiater.

Habt ihr selbst Erfahrungen damit? Welche Absetzerscheinungen habe ich zu erwarten? Soll ich mich dafür eine Woche von der Schule krankschreiben lassen?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

...zur Frage

Ist das Knacken in der Wirbelsäule und im Nacken normal?

Hallo, seit ca. einem Jahr habe ich oft starke Rückenschmerzen und Schmerzen im Nacken.Ich habe mir auch schon 2 mal einen Wirbel im Nacken ausgerenkt.Jeden Morgen kann ich meinen Nacken stark knacken lassen,wenn ich meiner Kopf zur Seite neige und wenn ich meine Hände an meinen Rücken stütze und dagegen drücke knackt es auch einmal von oben nach unten!Ich möchte wissen ob das normal ist,dass die Wirbelsäule und der Nacken so knackt und ob das irgendwie schädlich ist wenn man den Nacken "knacken lässt"? PS: ich bin 14 Jahre alt LG

...zur Frage

Schwindel und Kopf bzw. Hinterkopfschmerzen was soll ich machen?

Hey, also ich beschreibe euch mal mein Problem. Vor 1 Monat fing alles an mit den Nackenschmerzen. Ich konnte meinen Nacken nur unter großen Schmerzen nach rechts links oben unten bewegen. Das wurd dann noch schlimmer sodass ich eines morgens aufstand und es sich anfühlte als ob ich mir einen Nerv eingeklemmt hatte(rechte Schulter )und konnte da dann meinen Nacken eigentlich gar nicht mehr bewegen.Dazu kam das ich keine Stimme hatte und auch etwas erkältet war. War dann bei einem Masseur da die Verspannungen gelöst hatte aber ein bisschen besser war es dann nur für 2/3 Tage. Allmählich hat sich dann der ganze Schmerz in meinen Hinterkopf gezogen sodass ich kaum noch auf den Rücken liegen konnte vor Schmerzen vor allem auf der rechten Seite.zudem hatte ich so einen Druck im Hinterkopf. War dann beim Arzt der meinte das ich eine starke muskelverspannung und Muskelverhärtung Habe und das nichts damit zu tun hat das ich vor 5/6 montane eine Gehirnerschütterung hatte wo ich nach 1 Woche auch starke Nackenschmerzen hatte aber die waren dann eigentlich wieder weg. Also gab er mir Schmerzmittel (diclofenac) das auch entzündungshemmend ist und eine salbe. Das hatte ich dann 10 Tage genommen.Die Schmerzen im Nacken sind jetzt auch weg also ich kann meinen Kopf eigentlich wieder schmerzfrei bewegen.Nur die Schmerzen im Hinterkopf sind noch da teilweiße tut es auch weh wenn ich nur meinen Hinterkopf anfasse vor allem auf der rechten Seite. Auch wenn sie deutlich besser geworden sind im Gegensatz zu dem wie es war!!Zudem ist mir auch so Dauer schwindelig. Also nicht so krass das sich alles dreht aber immer wieder so etwas. Teiweiße hab ich auch einen Druck auf der Nase und in der Stirn über den Augen vor allem auf der rechten Seite.Soll ich nochmal zum Arzt gehen?Oder was würdet ihr mir raten? Ich hab auch noch etwas schnupfen und meine Stimme ist auch noch nicht ganz da.Also wenn ich länger Rede versagt die. Danke schonmal!

...zur Frage

Was tun bei Depressionen, Herzschmerz und drang zu ritzen?

Habe sehr starke Depressionen und meine eltern wissem nichts davon...was soll ich machen?? Sie dürfen es nicht erfahren!

Hab die ganze Zeit den Drang zu ritzen und mich umzubringen...

Und dieser Herzschmerz ist einfach nicht mehr auszuhalten

Was tun?

...zur Frage

Kopfschmerzen, Augenschmerzen,(Nackenschmerzen)

Hallo. Ich habe recht starke Kopfschmerzen und habe Augenschmerzen, wenn ich sie weit zur Seite drehe. Ich habe bemerkt, dass mein Nacken recht steif ist und auch ein wenig wehtut. Können die Schmerzen durch den steifen Nacken verursacht werden? Was kann ich gegen die Schmerzen machen? Und was soll ich nicht machen?

...zur Frage

Ich bin so gereizt und aggressiv - Woran kann das liegen und was kann ich tun, um nicht auszurasten?

Als Kind hatte ich sehr oft sehr starke Wutausbrüche, welche ich aber in der frühen Jugend unter Kontrolle bekommen konnte und inzwischen bin eine freundliche, hilfsbereite und faire 21-jährige, die lieber sich selbst weh tut, als anderen (zumindest solange sie es nicht verdient haben).

Ich habe einige psychische Störungen diagnostiziert bekommen (z.B. Borderline, Depression), weswegen ich nun über ein Jahr Venlafaxin genommen habe. Da ich nun wegen des ADS auf Strattera umsteige, schleiche ich das Venlafaxin aus und tu das sogar langsamer, als der Psychiater es gesagt hatte.

Nun bin ich seit wenigen Tagen furchtbar gereizt und ständig fauche ich meine Mutter an, wenn sie nur ein falsches Wort sagt, und reagiere aggressiv. Selbst wenn ich allein bin, bekommen Gegenstände Schläge und Gefluche von mir ab, und das wegen minimalen Kleinigkeiten. Außerdem habe ich fast den ganzen Tag das Gefühl ich könnte sofort in Tränen ausbrechen.

Das bin überhaupt nicht ich! Ich bin gegenüber anderen nicht aggressiv oder gewalttätig! Ich habe so Angst, dass ich mich nicht mehr kontrollieren kann und in der Öffentlichkeit ausraste, da fehlt wirklich nicht mehr viel. Das letzte mal ist das passiert, als ich in der Psychiatrie war und mein Antidepressivum von einem Tag auf den anderen einfach abgesetzt hatte (Ja, doofe Idee, ich weiß), aber diesmal bin ich es ja langsam angegangen und mit Begleitung vom Psychiater.

Ich konnte in beiden Beipackzetteln unter den Nebenwirkungen nicht finden. Weiß jemand woher das kommen kann? Ich bin zwar zur Zeit etwas gestresst, aber das ist ja kein Grund, um mich kaum noch unter Kontrolle zu haben.

Ich habe so Angst, dass ich die Kontrolle über mein Verhalten verliere. Hat jemand schon so Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?