Wegen welchen der aufgeführten Verhalten / Handlungen / Vergehen, würdet ihr die Polizei verständigen bzw. Anzeige erstatten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Keines der Aufgeführten (Nr. 1 bis 4) 75%
Wenn man von Wildfremden Leuten angepöbelt wird 25%
Schreiende Menschen in Öffentlichkeit (ohne Streit) 0%
Wenn bei Rot die Fußgänger über die Straße gehen 0%
Wenn Bierflaschen auf den Boden geworfen werden 0%

10 Antworten

Keines der Aufgeführten (Nr. 1 bis 4)

Hallo :)

Meine ehrliche Meinung -------> man muss schon ein (sorry!) verdammt engstirniger & kleinlicher Paragraphenfuzzi sein, um so etwas zur Anzeige zu bringen.. das sind kleinste Vorhaben, für die ein Beamter nicht mal das Formular in die Schreibmaschine spannen würde zumal man auch davon ausgehen kann, dass keiner der Beteiligten jemals gefunden werden wird.

Das sind alles "Kavaliersdelikte" bzw. Kleinigkeiten, die pro Tag hundertfach passieren.. besser wird es davon nich & es kann auch nicht als Rechtfertigung gelten, aber das anzuzeigen bringt einfach nix.

Salonfähig ist davon überhaupt nichts. Aber die Polizei rufen würde ich eigentlich in keinem der Fälle. Nur dann, wenn ich dir Lage selbst nicht beherrschen kann, würde ich die 110 wählen. Wenn mich eine dieser Verhaltensweisen selbst stören würde, habe ich selbst einen Mund, den ich aufmachen kann. Die Polizei benötige ich nur, wenn mich jemand direkt gefährdet oder in einer Weise belästigt, derer ich selbst nicht alleine Herr werden kann.

Wenn man von Wildfremden Leuten angepöbelt wird

Die Situation finde ich persönlich am bedrohlichsten, da hieraus am Ehesten eine Eskalation erkennen könnte. Hieraus entwickeln sich eventuell Streitereien und Handgreiflichkeiten bis hin zu Schlimmeren.

Wenn ich mitbekommen würde, dass eine Person angepöbelt wird, würde ich persönlich am Ehesten die Polizei rufen (Wobei ich alle anderen aufgeführten Sachverhalte ebenfalls nicht salonfähig finde).

Neapelgelb 19.01.2017, 14:08

Wenn mich Frmde anpöpeln, würde ich einfach mal weggehen. 

0
Serela 20.01.2017, 16:52
@lesterb42

Besser ein lebender Weiser als ein toter Narr.

1
Keines der Aufgeführten (Nr. 1 bis 4)

Würde die Polizei rufen wenn wirkliche Sachbeschädigung begangen oder ein Mensch verletzt wird und der Schuldige es nicht bezahlen oder nicht dafür gerade stehen will.

Aber es kommt auch auf die Situation drauf an.

MickyFinn 19.01.2017, 15:13

Annahme, die Situationen sind Grenzwertig, da diese genau wissen wann das Maß voll ist. Solange sie sich an dieser Grenze aufhalten ist Narrenfreiheit gegeben. Sie wissen das nicht mit Konsequenzen zu rechnen ist, da niemand wegen solcher Taten die Polizei alarmiert.

Es ist vielmehr ein Strukturfehler in der Gesellschaft, welchen ich anprangern und zum nachdenken anregen möchte ;)

0
19hundert9 19.01.2017, 15:16
@MickyFinn

Soll nicht heißen, dass es keine Konsequenzen gibt, sondern dass man nicht immer gleich die Polizei rufen muss. Selbst verteidigen oder jemandem helfen kann für den "Angreifer" auch ganz schön weh tun. Und auch verbale Zurechtweisungen fruchten manchmal. Aber bei jeder Kleinigkeit die Polizei zu rufen muss nicht sein.

0
MickyFinn 19.01.2017, 15:27
@19hundert9

Damit hast du recht. Nur leider bemerke ich, das die Leute die andere verbal zurechtweisen immer seltener werden und die Zahl der ,,Chaoten" weiter wächst.

 

0
19hundert9 19.01.2017, 15:30
@MickyFinn

Leider ist es nun mal so dass viele nicht helfen, warum auch immer. Ich persönlich finde generell dass der Hass bei der Menschheit zunimmt und nicht die Liebe auf Mitmenschen. Warum auch immer. Irgendwann rottet sich der Mensch sowieso selber aus wenn es so weitergeht.

0

"Polizei verständigen [...] was inzwischen Salonfähig geworden ist [...] bei Rot [...] schreiende Menschen in Öffentlichkeit (ohne Streit)"

Deine Frage erinnert mich an diesen Artikel:

http://bazonline.ch/panorama/invasion-der-memmen/story/24274221

MickyFinn 19.01.2017, 15:01

Haha.. der Artikel ist gut und irgendwie zutreffend ^^

1

Wenn ich mit sinnlosen Umfragen konfrontiert werde.

Ich weiß nicht, welcher Salon dir vorschwebt, aber mit deinen Antwortvorgaben, wirst du wohl kaum in Erfahrung bringen, was "Salonfähig" ist.

Keines der Aufgeführten (Nr. 1 bis 4)

Ich seh da nirgends einen Grund, die Polizei zu rufen. 

MickyFinn 19.01.2017, 15:07

Sind wir uns wenigstens einig das solch ein Verhalten verwerflich ist?

0
Wenn man von Wildfremden Leuten angepöbelt wird

Kommt ganz drauf an wie weit das Anpöbeln geht. Solang es zu keiner körperlichen Auseinandersetzung kommt wurde ich noch keine Polizei rufen.

Keines der Aufgeführten (Nr. 1 bis 4)

Alles keine Gründe für mich die Polizei damit zu belästigen

Keines der Aufgeführten (Nr. 1 bis 4)

Aufgrund welchen Straftatbestands soll die Polizei denn bei 1-4  einschreiten?

Dein "Durchleuchten" scheint mir etwas unbedacht.

Worum geht es dir eigentlich?

MickyFinn 19.01.2017, 16:59

Interessant... ich wusste nicht das es erlaubt ist Glasflaschen auf den Boden zu werfen. Das probiere ich mal beim nächsten Polizisten aus und mache es vor seinen Augen^^

Worum es mir geht? Hmm... ich wollt unsere ,,tolerante Gesellschaft" was zum nachdenken anregen ;)

0
earnest 19.01.2017, 17:04
@MickyFinn

Es geht nicht um das "Erlaubtsein".

Ich möchte dein Gesicht sehen, wenn bei dir eingebrochen wird, und der einzige Streifenwagen im kleinen Ort nicht kommen kann, weil er gerade wegen zweier zerdepperter Bierflaschen unterwegs ist.

Schraub doch bitte deine Polemik mal ein bisserl runter.

0
MickyFinn 19.01.2017, 17:18
@earnest

Du fragtest nach einem Strafbestand... und das zerdebbern von Flaschen auf dem Boden ist ein solcher.

Nein... die Polizei würde ich deswegen nicht verständigen.

Ich finde, es ist ein Strukturfehler unserer ,,liberalen toleranten Gesellschaft"... denn diese toleriert es offenbar. ^^

0
earnest 19.01.2017, 17:38
@MickyFinn

Ich halte es für eine Ordnungswidrigkeit, aber das ist ja nun auch egal: Wir sind uns einig, dass dies kein Fall für die Polizei ist. 

P.S.: Das hat nichts mit einer "liberalen toleranten Gesellschaft" zu tum die dies "offenbar toleriert".

Es hat schlicht damit zu tun, dass man Besoffene schwerlich daran hindern kann, nachts zwei Bierflaschen zu zerdeppern. 

Witzig findet so etwas - außer den Beteiligten - wohl niemand.

0
MickyFinn 19.01.2017, 17:05

Übrigens benötige ich die Informationen aus dieser Umfrage noch für ein andermal (ist so ausgefallen, wie ich es vermutete) ^^

0
earnest 19.01.2017, 17:06
@MickyFinn

Wie schön für dich.

Dann ist ja alles in Butter.

;-)

0

Was möchtest Du wissen?