Wegen VPN höhere Rechnung?

1 Antwort

Soweit ich weiß ja. Es kann aber auch sein, dass ich Bullshit laber. Bin mit aber ziemlich sichet

DNS IP verbergen?

Hi Leute! Aufgrund der neuen Gesetzelage, die nun das Streamen von Filmen/Serien verbietet, entschloß ich mich dazu, ein wenig Sicherheit ins Haus zu bringen.

Das WebRTC ist ausgeschaltet und die eigentliche IP verborgen. Jetzt mache ich aber einen Test und beim "DNS Leak Test" sah ich, dass man sowohl meinen eigentlichen Standort, als auch meinen Internetanbieter herausfinden kann.

Jetzt frage Ich mich wie ich das verhindern kann, denn im Google Chrome Erweiterungs Store gibt es keinen kostenlosen VPN Service oder sonstiges Tool, welches dieses anbietet.

...zur Frage

Was müsste man tun, damit man im Internet nicht aufspürbar ist?

Hey,

Folgendes: Man kuckt sich ein Video auf einer Seite an. Die Seite protokolliert alle Daten von dir, z.b IP Adresse, UUID, Standort.. etc.

Die NSA kontrolliert auf der Seite alle Besucher, also sie sehen alle Daten von der jeweiligem IP-Adresse etc.

Frage: Was müsste ich tun, damit alles verborgen bleibt? Oder zumindest falsche Informationen angeben werden ? Z.b VPN = andere IP etc ..

Mfg

...zur Frage

Wie erkennt Netflix VPN Server?

Ich habe ein Netflix Account und bin häufig im Ausland unterwegs. Ich kann, obwohl ich einen deutschen VPN Server verwende, nicht auf die in Deutschland angebotene Filmauswahl zugreifen.

Wie kann Netfix deutsche IP Adressen analysieren, und erkennen, dass es sich um einen Zugriff aus dem Ausland handelt (Geoblocking)?

Habe gerade die Antwort auf die Frage von Powergirl gelesen, es ginge mit VPN über den Heimanschluss via FritzBox. Leider hat er nicht weiter ausgeführt wie. Was müsste ich dafür wie einrichten?

...zur Frage

Wie kann ich eine VPN-Verbindung nutzen?

Ich habe zwei Standorte (A und B), die über je eine Fritzbox (Firmware 6.30 bzw. 6.50) ans Internet angeschlossen sind. Am Standort A steht ein Win7-Server, am Standort B ein Win10-Server. ich habe zwei DynDNS-Adressen, die funktionieren und an jeder Fritzbox ein VPN zum jeweils anderen Standort definiert (exakt nach AVM-Vorgaben). Von einem Win7-Laptop im Netz von Standort A möchte ich per Remote-Desktop auf den Server im Netz B zugreifen. Ein lokaler Zugriff aus Netz B auf den Server funktioniert. Um aus dem Netz A Zugreifen zu können, habe ich am Laptop eine VPN-Verbindung ins Netz B angelegt. Beim Start der VPN-Verbindung gebe ich einen in der Fritzbox B definierten Benutzernamen und Passwort an. Dieser Benutzer darf auch VPN nutzen. Beim VPN-Verbindungsaufbau kommt nach einiger Zeit die Meldung "Fehler 800. DieRemoteverbidung wurde aufgrund von VPN Tunnelfehlern nicht hergestell......"

...zur Frage

Was ist alles auf der Handyrechnung zu sehen?

Also meine Frage ist: Kann man auf der Handyrechnung sehen das ich jemanden angerufen habe dieser mich aber weggedrückt hat und für ein paar Sekunden die Mailbox dran war und ich sofort ohne drauf zu sprechen aufgelegt habe ? Oder sieht man nur tatsächliche Telefonate ?

...zur Frage

Wie sicher ist eine FritzBox-VPN Verbindung?

Gleich vorab, mir geht es nicht darum, von irgendwo außerhalb auf meine Fritzbox zugreifen zu können. Ich teste im Moment einige kostenpflichtige VPN-Anbieter, u.a. AVG-Secure VPN. Was da passiert, leuchtet mir ein. Ich suche einen Standort, z.B. Italien und mein Browser wird bekommt dann eine IP-Adresse in Italien. Mit "ip-checker" kann man das dann kontrollieren. Wie geht das aber mit der FritzBox? Da ist mein ip-Standort doch nach wie vor der gleiche, oder? Bestimmt für Fachleute eine dämliche Frage, aber ich will das verstehen. Wenn ich also z.B. auf auf eine Streamingseite gehen würde (was ich nie machen würde...), könnte man mich dann trotz einer FritzBox-vpn-Verbinung "orten"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?