Wegen Unterhaltsschulden Restschuldbefreiung des Ex-Mannes kippen? Wer hat Erfahrung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich vermute bei diesem Herrn handelt es sich um jemand der zur Zeit in der Privaten Insolvenz ist, als jemand der bisher ein Angestellter war - nicht jemand der z.B. eine Baufirma oder so hatte. In dem Fall hat er eine/n Treuhänder dem er sich monatlich in irgendeiner Form verantworten muss. Das geht meistens so das man dem Treuhänder (meistens handelt es sich hierbei um eine/n Rechtspfleger der in einer Kanzlei arbeitet) einen Gehaltszettel zukommen lassen muss. Man muss ihm mitteilen ob man Kinder hat, familienstand, wohnort und mehr. Wenn dieser Mann Euer Kind verschwiegen hat kann es selbstverständlich zur Aufhebung der Wohlverhaltensphase kommen, vor allem da er Sie als Gläuber nicht bedient hat und Ihnen dadurch ein Schaden zugefügt wurde. Und das kann wieder Jahre dauern. Versuchen Sie mal über das Amtsgericht bei Euch herauszufinden welcher Treuhänder für den Vater Eures Kindes zuständig ist. Dann teilen Sie ihm alles mit, so wie uns hier, und das Rad wird sich drehen,.. es muss. Viel Erfolg

Es ist moeglich, dass der Insolvenzverwalter von dem Unterhalt nichts weiss. Ihn solltest du ansprechen, wie mit Unterhalt umgegangen wird bei Insolvenz. Er kann dir auch definitiv sagen, was du ggfs zu tun hast.
Normal sollte Unterhalt bei Insolvenz mit beruecksichtigt werden, d.h. ihm bleibt genuegend Geld zum leben und fuer Unterhaltskosten. Du musst auzfzeigen, dass er den Unterhalt fuer dein Kind fuer sich 'einbehaelt', dann koennte das heikel werden fuer ihn. Pfaenden kann und darf man in dieser Phase sowieso nichts bei ihm, alles laeuft im Moment uber den fuer ihn zustaendigen Insolvenzberater.

Er war so dreißt, in der Vergangenheit genauso viel bzw. wenig zu verdienen, daß ihm bei zwei unterhaltspflichtigen Kindern nichts gepfändet werden kann. Nun ist er arbeitslos.

0
@Franticek

Hab ich auch schon dran gedacht, allerdings kostet es dann wieder MEIN Geld. Und ich seh das nicht ein.

0

zeig ihm an und setzt ein guten anwalt der dir deinn recht holen kann anderes kannst du nicht machen wirklich setzt dich durch egal was das kosten sol wenn du von hartz4 lebst dann gibt es wirklich gute anwelte das das jobcenter die ganzen kosten übernimmt icha hatte auch so ein fal hab mein recht wieder zurück bekommen

ich lebe gut von meinem Job und bekomme nicht mal Prozeßkostenhilfe. Daher hatte ich bislang nichts wegen Unterhalt unternommen. Und nun soll ich trotz Titel noch mehr Geld zu Anwälten und Gerichten schleppen um mein bzw. das Recht meines Sohnes durchzusetzen. Ich will ihm auf legale Weise den A... aufreißen. -Er soll für seine Frechheiten und so weiter büßen. Es muß doch irgendwie machbar sein.

0
@josismum

Sie müssen keinen Anwalt einschalten, Sie müssen nur den Treuhänder ermitteln (durch das Amtsgericht) die Lage mitteilen. Dann werden Sie eventuell in die Gläubigerliste aufgenommen, oder es entsteht eine neue. Wenn man Schulden während der P.I macht fängt das ganze von neuem an (eventuell durch Kippen der Wohlverhaltenspase schneller als Sie, oder Er!, denkt!) - also irgendwann muss hier Geld kommen (vielleicht nicht viel aber etwas), man muss nur geduldig sein und am Ball bleiben.

0

Lies Dir § 170 StGB durch. Zeige Ihn an und zeige dem insolvenzverwalter an, dass es sich um Unerlaubte Handlung handelt. Dann gehen die Unterhaltsschulden nicht in die restschuldbefreiung

OK! Danke, hab ihn gelesen. Die Adresse vom Insolvenzverwalter hab ich auch. Ich werde es einfach mal probieren.

0

da du kein gläubiger bist, kannst du das nicht machen, es sei denn, er hat beim insolvenzverwalter die schulden, die er bei dir hat mit angegeben

Natürlich ist sie gläubiger

0
@Volker13

Leider bin ich erst jetzt Gläubiger. Mit seiner Insolvenz habe ich nichts zu tun. Er hat sie beantragt und ich wurde nicht informiert. Es gab ja auch bislang keinen Titel in der Angelegenheit.

0
@josismum

Das ist egal, es ist nicht Ihre Schuld das Sie erst jetzt Gläubiger sind, durch dieses Verschweigen hat der Herr eine strafbare Handlung getätigt. Und die kann sehr wohl - zum Beispiel durch Aufhebung der Wohlverhaltensphase - geahndet werden. Also sofort den Treuhänder kontaktieren!

0

Moin,

wie volker13 schreibt: §170 StGB.

Nach § 89 Inso sind Unterhaltsforderungen auch vom Vollstreckungsverbot ausgenommen.

Das ist auch deshalb strafbar, weil der ja auch höhere Pfändungsgrenzen genießt.

Genau davom soll ja der Unterhalt gezahlt werden.

Weil der ja gegenüber dem Inso-Verwalter la auch nachweispflichtig ist, könnte man mit nem dreisten Anwalt auch versuchen den Inso-Verwalter anzuspringen.

Weil für Unterhaltsforderungen das vollstreckungsverbot nach § 89 InsO nicht gilt, kannste den bis auf hartzniveau rasieren.

Der hat schon einen höheren Selbstbehalt bekommen, weil er Frau und Kind ernähren muß. Die ärmste spricht kaum deutsch, wie soll sie da arbeiten??? Dieses verd.... Mist.... Nur einmal will ich ihm richtig wehtun. Gott sei Dank bin ich nicht auf das Geld angewiesen.

0

Da er bereits im Insolvenzverfahren ist, nützt dir dein Titel leider wenig, da du dich hinter allen anderen Gläubigern einreihen musst! Selbst ein vollstreckbarer Titel bedeuted leider nicht, das du auch Geld bekommst.

Das stimmt nicht. Unterhaltspflichverletzungen stellen unerlaubte Handlungen dar.

0

wen er kein unterhalt zahlen hast du das recht zu beantragen bei der unterhaltvorschusssrtelle das ist auch das recht dein sohn und das kannst du auch weiter hin mit der unterhaltstelle erklären ich hoffe hab dir damit geholfen

Mit 14 gibt es keinen Unterhaltsvorschuß mehr. Außerdem bin ich verheiratet und mein Mann kommt für Unterhalt mit auf.

0

Was möchtest Du wissen?