Wegen THC MPU?

6 Antworten

Nachdem die anderen Antworten hauptsächlich Halbwissen und dubiose Tipps enthalten, muss ich etwas weiter ausholen:

Der Konsum von THC ist nur mit der Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs vereinbar, wenn der Betroffene über ein ausreichendes Trennvermögen zwischen Konsum und Teilnahme am Straßenverkehr verfügt.

Einfacher gesagt: Du kannst den Führerschein behalten, wenn zwischen Joint und Auto fahren immer ausreichend Zeit geplant ist.

"ausreichend" ist aber nicht die Zeit bis du dich nicht mehr berauscht fühlst (vgl. den Alkoholiker, der sich mit 1 Promille am nächsten Morgen auch nicht mehr berauscht fühlt), sondern die Zeit, bis dein Körper das THC abgebaut hat.

Die Abbauzeiten schwanken stark und liegen zwischen 2 und 4 Tagen. Konsumierst du häufiger, reichern sich THC und Abbauprodukte in deinem Körper an.

(Prinzipiell kann man sogar argumentieren, dass bereits der Joint in der Hand mangelndes Trennvermögen belegt und somit weitere Maßnahmen rechtfertigt).

Die entscheidenden Fragen sind jetzt: Wie oft konsumierst Du und wann hast Du das letzte Mal vor der Kontrolle konsumiert?

Falls Du mehrmals pro Woche konsumierst und/oder der letzte Konsum weniger als 24h zurück lag, dann wird der Bluttest mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit positiv sein.

In diesem Fall musst Du mit einer MPU rechnen.

Die nächste Frage wäre nach der Art der Kontrolle: Wurde allgemein kontrolliert (dh Polizei steht am Straßenrand und winkt Autos raus) oder war die Kontrolle anlaßbezogen (dh du wurdest gezielt angehalten)?

Das entscheidet darüber, ob du deinen Führerschein noch bis zur MPU behalten darfst oder der Lappen sofort entzogen wird.

Ganz allgemein kann ich dir nur empfehlen, den Konsum sofort einzustellen und dich auf ein ärztliches Gutachten bzw. die MPU vorzubereiten.

Erstmal vorweg, es ist bei jeden Menschen komplett unterschiedlich. Es kommt auf verschiedene Faktoren ab (Stoffwechsel, Größe//Dünn & Dick, Wie viel du konsumierst, usw). Wenn du z.B jeden Tag ein/zwei/drei Joint kiffst und dass halt mehrere Monate durch machst ist es höchstwahrscheinlich ,dass der THC gehalt im deinem Blut hoch ist. THC speichert sich gerne in Fettgewebe ein (je größer und dicker du bist ,desto mehr speichert sich der THC in deinem Körper ein). Was ich dir empfehlen kann um am besten THC zu verlieren ist 1. am besten gar nicht mehr kiffen 2. Viel Schwitzen (Sauna & Sport) = Durchs Schwitzen scheidet dein Körper THC aus 3. Viel Urinen/pissen (So wird ebenfalls THC ausgewaschen) (Eistee, Kaffee & Bier trinken) und 4. Viel Wasser trinken = Wasser reinigt/wäscht dein Körper aus

Ich hoffe ich könnte dir bssl weiter helfen.

Hier nochmal :

Je nach Dosierung ist das THC eines Joints durchschnittlich 7 bis 12 Stunden lang im Blut nachweisbar, die Spanne reicht bis 27 Stunden. Das Stoffwechselprodukt THC-COOH ist 3-7 Tage lang nachweisbar, bei regelmäßigem Konsum einige Wochen. Im Urin ist THC-COOH bei einem einmaligen Konsum 3-5 Tage und bei regelmäßigem Konsum 4-6 Wochen nachweisbar. In der Literatur wird von einem Dauerkonsumenten berichtet, der erst nach 77 Tagen wieder "sauber" war, auch bei uns melden sich derartige Fälle. Die Nachweiszeiten schwanken also stark.

Denkst du dass ich eine MPU bekommen würde, wenn das Straßenverkehrsamt mich als regelmäßigen Raucher einstuft?

0

Ist die Frage wie viel du rauchst und wie viel Prozent das zeugs hat wenn du auf dauer viel konsumierst oder allgemein auf dauer sehr wahrscheinlich, ob du dafür nach deutschland musst kann ich dir nicht sagen.

Kann mir aber nicht vorstellen das das so wichtig ist xD

Ich glaube son blödsinn verjährt auch, weiß es aber nicht wirklich.

Meine Frage ist wie wahrscheinlich es ist, dass der THC Wert zu hoch wird als regelmäßiger Raucher

0
@Eko555

wie gesagt das kann man nur beantworten wenn man wirklich wüsste wie viel du auf dauer rauchst und wie viel prozent das sind dass könnte man dann nämlich ausrechnen aber die wahrscheinlichkeit ist hoch wie ich bereits sagte.

0
@Eko555

Das kan man nicht schätzen ohne Mengen Angaben Gewicht von dir und grossse und ect und genau ist es Dan immer noch nicht so ohne test

0

Jo und bei regelmäßigen konsum ist der Wert eh nicht messbar also außer dein regelmäßig ist 1 2 ma in der woche nen verfahren bekommst du wohl nicht bei der menge und der erst tat wie das mit der mpu ist Kein plan Überraschung ei waaaä

Nicht messbar sieht positiv aus er ist Dan halt zu hoch um den Wert zu ermitteln also nicht gut

0
@Alrhohage

Also für wie wahrscheinlich hälst du es dass ich eine MPU machen muss wenn sie mich als regelmäßigen Raucher einstufen?

0
@Eko555

Wenn regalmäsig täglich nur ein gramm gutes gedampft hast kann schon zu hoch sein leider

0
@Eko555

Mein letzte test war nach 1und halb Woche jeden Tag ca 2 gramm und es war schon zu hoch positiv nicht mehr messbar Der Wert, 😠😠

0

Du scheinst noch relativ naiv an das Thema heranzugehen. Die Sache ist allerdings komplexer als mancher Betroffene denkt.
Ich rate "Grüne Hilfe" zu googlen und sich dort auf der Seite die beiden Artikel "Cannabis und Führerschein" reinzuziehen.

Was möchtest Du wissen?