wegen selbstmordandrohung die Polizei gerufen...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Naja, da raus kommen tust Du nicht - ist ja schließlich schon alles passiert. Aber Sorgen mußt Du Dir auch nicht machen. Wenn Du gegenüber der Polizei die Geschichte wahrheitsgemäß geschildert hast, dann war es allein die Entscheidung der Polizei, dort vorbei zu fahren oder es bleiben zu lassen. Besser SO als andersrum. Ich gehe nicht davon aus, daß irgendjemand auf die Idee kommt, die Kosten des Polizei- und Feuerwehreinsatzes von Dir zu fordern. Würde mich SEHR wundern, wenn da was nach kommt. Und dann solltest Du Dich dagegen mit Hilfe eines Anwalts zur Wehr setzen. Du hast alles richtig gemacht und es wäre schon sehr, sehr merkwürdig, wenn Du am Ende irgendwelche Kosten zu tragen hättest.

P.S.: Hab wegen so einer Geschichte selbst mal die Polizei gerufen. Da kam auch keiner auf die Idee, mir deswegen irgendwie ans Bein zu pinkeln.

Dass du die Polizei informiert hast, war schon deshalb richtig weil sie ja auch ihr Kind mitnehmen wollte. Kann natürlich sein, dass deine Bekannte sich nur bei dir wichtig tun wollte und garnichts dran ist. Aber du hast wie man so schön sagt nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Wenn dir die Polizei wegen dem Gras rauchen kommt, mach eben einen freiwilligen Drogentest, dann bist du (hoffentlich) fein raus.

Du hast vollkommen richtig gehandelt. Diese entfernte Bekannte versucht nur, ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen (oder vielleicht auch nicht ;) ) und hat vermutlich Angst vor Konsequenzen wie einer stationären Behandlung.

Schildere der Polizei den Fall ganz genau so, wie er abgelaufen ist. Deine andere Bekannte, von der du die Geschichte erzählt bekommen hast, solltest du auch bitten den Sachverhalt zu schildern.

Bitte nicht wegschauen! Du hast es richtig gemacht, ganz sicher.

Mir ist es auch schon passiert, dass ich helfen wollte (hab jemanden nach Suicid-Versuch gefunden)und dafür von der Person nach dem Magenauspumen angemeckert wurde. Trotzdem würd ich das immer wieder machen.

Wenn es leicht wär, in solchen Fällen zu handeln, würd es ja jeder machen ;-)

Sicher wird jene Mutter Besuch vom Jugendamt bekommen, um zu sehen, wie es um ihre psychische Gesundheit bestellt ist.

Die Polizisten besitzen eine ganz gute Menschenkenntnisund kriegen shcon mit, wer die Wahrheit sagt und wer lügt und du brauchst nichts zu befürchten.

Du hast vollkommen richtig gehandelt, Respekt! Vergiss diese beiden Trantüten. Von der Polizei wirst du sehr wahrscheinlich nichts mehr hören. Die sind deinem Hinweis nachgegangen und das war es dann auch.

Nattina 15.11.2010, 20:14

nicht ganz - das ganze war am Donnerstag und ich hatte schon drei Anrufe wegen Nachfragen und so von den Freunden und Helfern

0

Die Bekannte hat eine Falschaussage gemacht und sich damit strafbar gemacht! Also wenn ich du wäre, würde ich mit der nichtsmehr zu tun haben wollen!

Nattina 15.11.2010, 20:10

das kannste mir glauben - das ist vorbei!!

0

Wegen solchen Vorfällen gibts keine Zivil-Courage mehr!

Nattina 15.11.2010, 20:09

ich hatte auch nicht damit gerechnet dass die Polizei gleich meinen Namen weitergibt - hab noch nie ne Anzeige gemacht aber jetzt herausgefunden dass das wohl "normal" ist

0
Nils2 23.02.2011, 01:00
@Nattina

Weißt Du das sicher oder vermutest Du das nur? In welchem Zusammenhang sollen sie den Namen den weitergegeben haben?

Möglich ist das höchstens, wenn die "Suizidentin" dich wegen "falscher Verdächtigung" angezeigt hat. Oder Deine Freundin und die hat das dann auf Dich geschoben. Natürlich macht Sie das, weil sonst das Jugendamt prüft, ob ihr Kind bei ihr noch gut aufgehoben ist. (Vermutlich tut das Amt das schon jetzt) Du musst Dir jedenfalls absolut keine Sorgen machen. Die Staatsanwaltschaft wird wahrscheinlich das Verfahren einstellen. Wenn die Polizei Dich dazu vorlädt, würde ich aber auch hingehen und denen sagen, wie es sich aus Deiner Sicht zugetragen hat.

0

hmmm..... sag der polizei das sie das telefongespräch abhören sollen jedes telefonat wird aufgezeichnet !!!

schnack79 15.11.2010, 20:09

Aber wegen Peanuts wird so eine Aufzeichnung nicht herangezogen...

0
PeterSchu 15.11.2010, 20:14

"Jedes Gespräch wird aufgezeichnet?"

Woher hast du denn diesen Unsinn???

0
Nattina 15.11.2010, 20:16
@PeterSchu

du meinst bestimmt halt jedes Gespräch mit der Polizei, oder! Hab das so verstanden.

0
PeterSchu 15.11.2010, 20:21
@Nattina

Notrufe werden aufgezeichnet, aber hier ging es ja um das Gespräch mit deiner Bekannten, richtig?

0

Was möchtest Du wissen?