Wegen schulterknorpel Probleme, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Russbringer,

wurde denn ein MRT von deiner Schulter gemacht? Du hast eine Sportart betrieben, die sehr schulterbelastend ist.

Möglicherweise steckt ein Schulterimpingement  dahinter, dass bedeutet Einklemmung (Sehnen, Schleimbeutel), der Abstand zwischen Schulterdach und dem Oberarmkopf ist verengt. Das führt u.a. auch zu chronischen Sehnenentzündungen.

Diese können bis ins Schulterblatt ausstrahlen, starke Nackenverspannungen auslösen und allgemein die obere Rückenmuskulatur verhärten.

Falls noch kein MRT deiner Schulter gemacht wurde, würde ich einen Schulterfacharzt aufsuchen, damit eine bildgebende Diagnostik veranlasst wird.

Wenn keine Entzündung oder eine andere Schädigung vorliegt, würde ich dir empfehlen, die Rotatorenmanschette mit einem Theraband zu trainieren. Innen- Außenrotation, Bizepsmuskel. Diese Bänder gibt es in verschiedenen Stärken.

Und Übungen der Rückenschule, die Trainingspläne gibt es im Internet.

Gegen chronische Entzündungen der Gelenke, Sehnen usw. kann eine Stosswellentherapie oder eine Strahlentherapie hilfreich sein.

Die Schulter immer wieder schonen und kühlen.

Liebe Grüße und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russbringer
24.01.2016, 03:26

Ja ich habe ein MRT gemacht und wie du schon sagtest liegt eine Sehnenverengung aufgrund zu großem Knorpel vor. Ich werde mir mal von meinem Fachartz Physotherapie verschreiben lassen und mich dort beraten lassen. Vielen vielen Dank!

1

Hast Du von Deinem Arzt keine Physiotherapie verschrieben bekommen? Das wäre doch wohl das beste, da der Therapeut genau weiß, was Du kannst und was nicht und die richtigen Griffe hat.

Außerdem muss Deine Wirbelsäule und Deine Füße nicht leiden. Du kannst ja auch etwas machen, wo Deine Schulter überhaupt nicht beansprucht wird.

Du solltest das auf jeden Fall alles zuerst mti Deinem Arzt besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russbringer
23.01.2016, 16:51

Danke erstmal fuer deine Antwort!

Ja, er meinte, ich sollte nur das tun, was meine Schulter nicht schadet. Eine OP will er nicht durchführen, kann ich verstehen, ich bin ja noch jung. Aber es ist echt nervend, dass es nicht anders geht und ich auf so viele Übungen verzichten muss und das halt auf Dauer. Ich möchte nur einen Weg wissen, wie ich eine stabile Haltung bekomme und dann normal trainieren kann.

0

Was möchtest Du wissen?