Wegen Schreckschuss Pistole vor Gericht, was passiert jetzt, was kann ich tun?

6 Antworten

Haftbefehl ist das Stichwort, wo du einen Anwalt einschalten solltest. Du solltest dich, zunächst kooperativ verhalten, also die Haft antreten, bis der Haftbefehl aufgehoben wird. Und bleib bei deiner Aussage und ansonsten weiß der Anwalt, was am besten zu tun ist. Ich denke, der kann da relativ leicht argumentieren, daß du bis zur Verhandlung nicht in Untersuchungshaft mußt. Ich denke auch, daß es zwar unmöglich von dir war, was du getan hast. So ein Parkplatz ist immer noch öffentlicher Raum. Und du siehst ja, daß es irgendwer gesehen hat. Also warst du doch nicht so abgeschirmt, wie du dachtest, nur weil du keine anderen Leute gesehen hast. Aber die Strafe, mit der du zu rechnen hast, wird sicherlich nicht rechtfertigen, daß du in U-Haft mußt. Schon gar nicht, wenn du bereitwillig ausgesagt hast und auch bisher keinen Fluchtversuch unternommen hast und einen festen Wohnsitz hast. Ich denke zwar nicht, daß die Anklage fallen gelassen wird und bin erstaunt, daß die Polizei sich so geäußert hat. Aber es wird sicher keine große Strafe werden.

Moin.

Nun, was hast Du getan? Du hast eine Waffe, dessen Führen in der Öffentlichkeit einer besonderen Erlaubnis bedarf, ohne diese Erlaubnis in der Öffentlichkeit geführt. Und Du hast mit dieser Waffe auf öffentlichem Gelände geschossen.

Das Führen einer solchen Waffe in der Öffentlichkeit ist im Mindesten eine Ordnungswidrigkeit. In Verbindung mit dem Benutzen der Waffe in der Öffentlichkeit, ohne mögliche Rechtfertigung durch die Grundsätze der Notwehr oder Nothilfe ist ebenso wie eben das Benutzer der Waffe in der Öffentlichkeit schon alleine, eine Straftat nach §52 WaffG.

Maßgeblich für das was Dich nun erwartet, sind mehrere Faktoren. Zum Einen Dein Alter. Desweiteren um was für eine Art Waffe es sich genau gehandelt hat, insbesondere, ob diese nach §8 BeschussG geprüft und zugelassen ist. Und ferner, ob ggf. noch weitere Straftaten im Zusammenhang mit dieser Aktion begangen oder zur Anzeige gebracht wurden. Hier kann insbesondere auch eine Anzeige durch den Eigentümer Deines "Testgeländes" gegen Dich ergangen sein.

Das WaffG ist ziemlich komplex und ohne genaue Kenntnis der Sachlage und aller begleitenden Aspekte kann man da jetzt nicht viel zu sagen.

Da Du allerdings von eine Haftbefehl sprichst und nicht von einer Vorladung vor Gericht, ist das jetzt ohnehin unerheblich. Das Einzige was Du jetzt machen kannst, ist schnellstmöglich mit dem Schrieb zum Anwalt zu gehen und Dich von diesem beraten und vertreten zu lassen.

- -
ASRvw de André

eine Schreckschusspistole ist glaube ich nicht waffenscheinpflichtig. und auch so, bekommst du wegen einem echten verstoß mit echterwaffe normalerweise keine Haftstrafe.

65

Den kleinen Waffenschein braucht man!

0
34

Moin.

Eine Schreckschusswaffe ist, sofern sie denn in Ihrer Bauart geprüft und zugelassen ist, nicht Waffenbesitzkartenpflichtig. Innerhalb des heimischen, befriedeten Besitztums ist sie auch nicht Waffenscheinpflichtig.

Willst Du sie aber öffentlich führen, erfordert das den kleinen Waffenschein. Der berechtigt allerdings auch nur zum Führen. Benutzen darfst Du sie trotzdem ausschließlich zur Gefahrenabwehr nach den Grundsätzen der Notwehr und der Nothilfe.

Zum Spaß damit außerhalb befriedeten Geländes (für das auch eine Genehmigung durch den Eigentümer vorliegen muss) damit rumballern, darfst Du weder mit noch ohne den Schein.

Und wer mit einer echten Waffe, echten Mist baut, der fährt definitiv ein.

- -
ASRvw de André

0

Inkassounternehmen fordert Beitrag von 2005?

Hallo,

heute haben ich einen Brief von einem Inkassounternehmen erhalten, welche sich auf einen Vollstreckungsbescheid von 2005 bezieht und meint, sie hätten einen Titel von ihrem Gläubiger bekommen. Mir erscheint das etwas spät, kann mich auch nicht daran erinnern jemals einen Vollstreckunsbescheid erhalten zu haben und wenn, warum melden sie sich erst nach 18 Jahren. Der Betrag beläuft sich auf fast 300 Euro. Kann ich den Titel bzw. eine Kopie des Vollstreckungsbescheides anfordern und erfragen aus was sich der Betrag zusammen setzt? Auf mich wirkt das irgendwie sehr unseriös.

Danke. Grüße

...zur Frage

Wer kennt sich aus? Pistole von Schüler auf Karnevalsfeier konfisziert: "Panther" - "made in Italy"

So die einzigen Angaben auf der Pistole. Sie ist aus Metall und (für ein angebliches Spielzeug) recht schwer. Oben kann man sie öffnen durch Druck auf einen kleinen "Knopf". Es erscheint eine Art "Röhrchen", in das man möglicherweise die (Gas- oder Schreckschuss-??)-Munition einfüllen kann.

Ist dies ein Spielzeug oder eine Waffe?

Es handelt sich um eine Konfiszierung innerhalb einer Schulklasse. Die Polizei ist eingeschaltet und wird am Montag in die Schule kommen. Die Pistole wird ausgehändigt. Ich finde aber im Netz keine Informationen darüber, ob es sich um eine Waffe oder um ein (makabres) Spielzeug handelt! Wer kennt sich da aus?

...zur Frage

Schreckschuss Waffe in eigener wohnung und balkon abfeuern

moin leute habe da einen freund der im besoffenen kopf mit seiner schreckschuss in seiner wohnung rum geballert hat war so gegen 4 uhr morgens darauf hin kam dan die polizei mit 8 man und hat ihn fest genommen seine schrekschuss waffe einkasiert die wohnung aufen kopf gestellt sein luftgewehr mit genommen usw jezt stellt sich mir die frage dürfen die wen er ihnen schon gesagt hat wo die waffe ist seine wohnung komplet ummkrempeln ohne durschuchungs befehl und dürfen sie den dann auch alles was mit waffen zu tuhen hat mit nehmen auch wens nur von sofftäirs ist und müssen sie ihm das alles wieder zurück geben weil ich meine es war alles in seiner wohnung und ich meine auf befriedetem grund z.B. eigende wohnung, haus ,garten usw ist doch das benutzen und besitzen von luft und schreckschuss waffen unter 7,5 joul und mit PTB nr erlaubt oder. weil die polizei zu ihm sagte er bekomme was wegen unerlaubtem waffen besitz und weil er öffentlich damit rumgeballert hat dabei hat er in seiner wohnung geschossen und für luft und schreckschuss benötigt man meines wissens keinen waffenschein geweige den eine besitzkarte oder einen kl waffenschein diesen brauche ich nur wen ich meine SS Waffe auch in der öffendlichkeit führen möchte bitte um schnelle hilfe lg fabi

Ich mache keine recht schreib fehler ich schreibe FREESTYLE :-P

...zur Frage

Wenn ich einen Waffenschein habe, darf ich dann eine Waffe tragen?

hi

Also ich fühle mich oft bedroht und so. Letztens haben mehrere betrunkene Jugendliche mich geschupst und beleidigt. Da hat meine Mutter gemeint es wäre vielleicht besser wenn ich eine Waffe tragen würde.

Nun wollte ich wissen, kann ich einfach einen Waffenschein machen und dann eine Pistole so wie die Polizei mit mir führen? Wann darf ich die Waffe abfeuern?

Bin übrigens 17 und m. mfg

...zur Frage

SEK stürmte unsere Wg- Kann ich mich bei der Polizei beschweren, weil ich persönlich damit nichts zu tun hatte?

Hallo,

mir ist vor zwei Tagen etwas Schreckliches passiert, was mir nun Albträume und Angstzustände bereitet.

Das SEK hat um 6 Uhr morgens unsere Wg gestürmt und ich war perplex. Ich hab nie mit der Polizei etc. zu tun gehabt, dennoch wurde ich zwei Stunden in meinem eigenen Zimmer festgehalten und durfte mich nicht bewegen.

Das SEK war wohl wegen meines Mitbewohners da, der mal Dreck am Stecken hatte. Er leugnet es, mir ist es echt egal, was stimmt oder nicht. Das Problem ist, dass ich behandelt wurde wie eine Schwerverbrecherin. Sie waren nur wegen meines Mitbewohners da und sind auch zuerst in sein Zimmer gestürmt und waren überrascht, dass ich noch mein Zimmer in der Wohnung habe (Ich bin offiziell dort gemeldet und wenn die doch so gut beschatten, hätten sie es doch wissen müssen).

Ich wusste gar nicht, was los ist und als plötzlich jemand die Tür eingetreten hatte und Polizei rief, dachte ich, wir hätten Einbrecher in der Wohnung und werden nun alle umgebracht. Diesen Knall und diese Todesängste... Ich weiß nicht, wie ich das vergessen soll.

Ich musste meinen Bh und meine Unterhose ausziehen. Und zwei Stunden durfte ich nicht ans Handy und wurde durchgehend abwechselnd von jeweils einem männlichen Polizisten beobachtet.
Mein Zimmer wurde von nem Schäferhund durchschnüffelt, natürlich haben die nichts gefunden, weil ich mit Drogen nichts am Hut habe (bei meinem Mitbewohner wurde auch nichts gefunden).
Das war so aufregend, dass ich fast gekotzt hatte und seitdem körperliche Schmerzen habe und nicht mehr klar denken kann.
Mir fällt noch ein, als ich was trinken wollte, durfte ich nicht aufstehen und die Polizistin musste es mir aus dem Rucksack holen, ich durfte mich nicht rühren, nicht mal hinlegen.

Es war so erniedrigend, dass ich mich zwei Stunden nicht in meinem eigenen Zimmer bewegen durfte. Und dass abwechselnd ein männlicher Polizist in meinem Türrahmen stand und mich beobachtete. Ich unschuldiges Ding, das nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, was sich auch sofort am Anfang herausstellte, als sie meinen Ausweis überprüften.

Die Wohnung war verwüstet und ich bin völlig fertig.

Soll ich es lieber sacken lassen, oder kann ich mich beschweren? Mein Freund meinte, die haben ja nur ihre Arbeit gemacht und es würde nichts bringen...

...zur Frage

Schreckschuss Pistole abgefeuert?

Folgendes ist passiert:

Ich habe eine neu schreckschuss Pistole zu Test Zwecken ein Tag vor Silvester abgefeuert. Einfach um sie zu Testen.

Nun bin ich darauf hin ( so schnell konnte man nicht gucken) festgenommen worden. Soweit auch berechtigt.

Aber welche Strafe habe ich jetzt zu erwarten.

Ich bin nicht vorbestraft. Hatte leider auch kein kleinen Waffenschein. Und ich war auch während der Maßnahme immer freundlich und Kooperative.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?