wegen rauchen zugenommen

8 Antworten

Ich hab dasselbe 'Problem' - Durch die Zigaretten hab ich am Tag halt ohne Probleme auf 2 Mahlzeiten verzichten können, ohne jedes Hungergefühl. Nach dem Aufhören hab ich nach einem 'Ersatz' irgendwo gesucht, der diese blöden Unruhe-Zustände besänftigt - So gesehen wars bei mir nicht so schlimm, da ich ein Mensch bin, der einfach nicht zunimmt, egal wie viel ich esse. - Aber es war bei mir dann trotzdem nicht erspart geblieben, mal bei der Apotheke vorbei zu schauen und mir da ein Hilfsmittelchen zu holen. Hier hat man mir dann ein Homeopathisches Mittelchen verkauft, das ich immer bei dieser typischen Unruhe geschluckt hab. So hat das jedenfalls für mich funktioniert.

Dennoch, wie zuvor gesagt: Durch das rauchen konnte ich Mahlzeiten auch einfach 'auslassen', jetzt geht das natürlich nicht mehr.

Durch den Rauchstopp hast du ein Weilchen einen verringerten Kalorienverbrauch von etwa 200 Kalorien am Tag. Diese 200 Kalorien sollten ausgeglichen werden durch vermehrte Bewegung (oder weniger essen), um nicht allein dadurch zuzunehmen.

Dazu kommt meist noch das vermehrte Ersatz-Futtern, sodass viele auf wesentlich mehr Gewichtszunahme als allein die stoffwechselbedingte kommen. Du kannst dem wirklich nur entgegenwirken, indem du das Ersatzessen erst gar nicht einreißen lässt bzw. jetzt in deinem Fall abstellst. Wenn unbedingt geknabbert werden muss, dann am besten nur Salat, Gemüse und (in Maßen) Obst. Um Hunger geht es ja eh nicht...deshalb überhaupt das Ersatzessen am besten runterfahren.

Und such dir eine Bewegungsform, die dir Spaß macht und zieh die durch. Schau dich um, es gibt viele tolle Sportarten, auch neue, die echt Spaß machen. Und beweg dich im normalen Alltag auch so viel wie möglich. Und vergiss nicht, viel Wasser und Tee zu trinken. lg

Du solltest dich mit der Ernährung befassen, das kann man in einigen Monaten erlernen. Ich empfehle dir ein Buch zu kaufen zB. die GU Kalorien Nährstoff Tabelle da sind viele Infos drin.

Was möchtest Du wissen?