Wegen psychischen Störung zu großeltern ziehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit dem Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten darfst du natürlich dahinziehen. Sollten deine Eltern (bzw. deine Mutter bei alleinigem Wsorgerecht) nicht einverstanden sein, kannst du mit Hilfe deiner Psychologin das Jugendamt kontaktieren. Die Psychologin kann ja bestätigen, dass du aus deiner jetzigen Wohnsituation raus musst.

Dann kann das Jugendamt überprüfen, ob deine Großeltern ein geeigneter Ersatz wären. Wenn ja, werden sie dich dort wohnen lassen (ist schließlich billiger als eine Unterbringung im Betreuten Wohnen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besprich das am besten noch einmal mit deiner Psychologin.

Es kann sein, dass im Betreuten Wohnen Fachleute zur Verfügung stehen, die sich genau mit deinen psychischen Problemen auskennen und darauf eingehen können.

Angehörige wie Deine Großeltern sind bei aller Liebe und gutem Willen oft mit solchen Aufgaben überfordert. Wenn du ein gutes Verhältnis zu ihnen hast, kannst du sie ja oft besuchen, auch wenn du im Betreuten Wohnen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Celine7
17.01.2016, 09:54

Naja aber da die Depression nur durch mein stiefvater kommen meint siee bessert sich das schnell und therapie würd ich ja weiter führen

0

Hallo,

klar im Prinzip schon. Du musst aber möglicherweise das Jugendamt darüber informieren, dass du da jetzt wohnst.

Liebe Grüße
Manuel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die Depressionen mit einem Umzug heilbar sind wage ich zu bezweifeln. Depressionen kann man nur mit einer langwierigen Therapie behandeln und dazu gehört hauptsächlich die Mitarbeit des Betroffenen. Nur auszuziehen und zu glauben die Depris seien verschwunden, da Du der Meinung bist mehr Freiheiten zu haben, was auch immer sich dahinter verbergen mag, ist der falsche Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Celine7
17.01.2016, 09:52

So riet es mir meine psychologin da es mit ihm nur schlimmer wird und es nichts mehr bringt

0
Kommentar von Winkler123
17.01.2016, 09:56

@ Pilot gut daß du alles besser beurteilen kannst als die studierte Psychologin ... Depressionen haben eine Ursache. Hier wurde die Ursache festgestellt. Nach dem Umzug ist die Ursache weg und dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das auch die Depression weg ist.

 

0
Kommentar von Winkler123
17.01.2016, 10:04

" Wissensgerüst ", glaubst du mich mit solchen bemühten aber letztlich vollkommen unpassenden rhetorischen Verrenkungen beeindrucken zu können ...

0

Das geht bestimmt. Nur wahrscheinlich muß das Jugendamt sein Okay geben. Ist aber glaube ich reine Formsache.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"finde das sehr toll weil meine großelterb mir viel erlauben"

Na, wenn das die einzigen Gründe sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Celine7
17.01.2016, 09:50

Nein hatte mich verschrieben. Wollte bedeuten schreiben hatte es auch geändert.. weil mit ihnen kann ich überallesreden und sie sind immer füe mich da

0
Kommentar von NomiiAnn
17.01.2016, 09:52

Achso. Na dann sieht das gleich ganz anders aus ;)

Ja, dann würde ich das definitiv bevorzugen. Also ich würde es schöner finden, wenn man in der Familie bleibt. Ist halt etwas, was man schon kennt.

Also wenn das möglich ist, dann mach das.

1

Was ist denn mit Deiner Mutter? Dein Stiefvater muss natürlich einverstanden sein, habt ihr den schon gefragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Celine7
17.01.2016, 09:49

Wieso muss mein stiefvater einverstanden sein? Er hat doch überhaupt kein sorgerecht?

1

Was möchtest Du wissen?