wegen pickel zum hautarzt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig einfach hingehen und sagen, dass Du immer wieder Probleme mit Pickeln hast. Ob der Arzt es dann für notwenig hält Dir etwas zu verordnen oder nicht, kann ich nicht beurteilen und nicht sagen. Jeder hat mal den ein oder anderen Pickel ;) trotzdem finde ich es gut, dass Du es ansehen lässt. Zu Deiner 2. Frage. hm.. wie alt bist Du? Evt. kann es auch schon helfen, wenn Du die Pille nimmst aber das kommt darauf an wie alt Du bist. Dazu muss man sagen, dass es oft eine Laune der Natur ist. Der Eine leidet mehr unter starker Behaarung der Andere weniger. Es muss auch nichts heißen, dass Deine Mutter das nicht hat. Meine Mutter leidet auch ihr ganzes Leben unter sehr starker Behaarung, ich nicht und auch keine meiner Schwestern.

15, Pille will ich nicht nehmen, da ich sowieso kein Freund hab & mein Körper nicht unbedingt mit hormonen vollpumpen will :D

danke für die antwort :))

0

Genau das sind von oben bis unten die fragen die du deinem Hautarzt erzählen solltest ;-) ! Im ernst, er ist für alle deine Probleme zuständig

wegen den pickeln. meine freundin hatte das auch. hat sich dann von der apotheke eine salbe geholt und jz sind sie sogut wie weg.

und die häärchen würde ich weg epilieren . oder so wie harzen. tut zwar sehr weh aber dann sind sie weg. wachsen zwar auch wieder nach aber nicht so schnell und viel weniger und kürzer

Teufelskreis akne .. :/

Hallo. Ich bitte nur die Leute, die sich dafür auch interessieren, hier weiterzulesen und keine Kommentare wie "geh zum Arzt" oder ähnliches abzulassen. Es geht um akne bzw Krankheiten im Gesicht.

Ich bin 18 geworden und hatte seit ich 13 bin akne. Vor 4 Wochen ca war ich beim Hautarzt deswegen und der hat mir das akne gel "duac" verschrieben. Ich war so glücklich, weil die gröbsten pickel weg waren. Dann auf einmal begann mein Gesicht, kaum wo die pickel weg waren, extrem allergisch auf das gel zu wirken. Mein ganzes Gesicht war Feuer rot, die Haut wenn man drüber gelangt hat, hat sich angefühlt wie eine Drachenhaut.. Keine pickel, sondern Wölbungen von der Haut (und sowas hatte ich noch nie, trotz damaliger akne war meine Haut immer sehr glatt und weich).. Dann hat er schlimmerweise noch angefangen an bestimmten Stellen hartnäckig zu schuppen, also so trockene Stellen die egal durch welche creme nicht weg gingen. Jetzt verschrieb mir die Ärztin eine Kortison salbe für die Allergie, aber ich habe das Gefühl, es wird eifach nicht besser. "3-4 Tage" meinte die Ärztin, heute is Tag 2 und ich kann noch keinen Unterschied erkennen. Ich habe zwar keine akne mehr, aber dafür die schlimmste Haut die ich je hatte. Fühl mich so unwohl, alles Brennt und Juckt und spannt .. Da hätt ich lieber wieder akne und dafür ein pralles, glattes Hautbild ansonsten.. Es ist einfach ein Teufelskreis für mich und ich habe keine Ahnung, ob meine Haut jemals wieder gut sein wird .. Hat jemand bitte bitte bitte Erfahrung mit sowas gehabt mit diesem "Teufelskreis" und kann mir sagen, ob das alles irgendwann ein Ende hat? Ich kann und will einfach nicht mehr und hab auch das Gefühl ich bin die einzige, bei der einfach nichts mal gut laufen kann, da bei anderen die akne auch einfach weg geht ohne dass sie Aussehen wie ein Reptil im Gesicht ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?