Wegen nassen Laub gestürzt (Privatweg),Schadenersatz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sind zum Räumen verpflichtet, genau wie bei Schnee. Frag mal einen Anwalt.

Unfreiwillig in Scheinehe geraten

Ich hatte letztes Jahr einen Freund, Südamerikaner, er hatte nur Studentenvisum, d.h. er durfte hier nicht arbeiten. Wir haben geheiratet, damit sich sein Status hier verbessert, er hat auch ein längeres Visum dadurch gekriegt. Gleich am Abend der Hochzeit hat er mir und ein paar anwesenden Freundinnen erklärt, dass er nur der Papiere wegen und nicht aus Interesse an mir geheiratet habe und war danach kaum noch zuhause. 3 Wochen später habe ich ihn rausgeschmissen aus meiner Wohnung (er war 3 Monate zuvor zu mir und meiner Tochter gezogen) und er zog zurück zu seiner Kusine, bat mich aber dass er trotzdem noch bei mir gemeldet bleiben dürfe um den Anschein der Ehe zu wahren, er würde auch ab und zu mal für mich babysitten. Ich habe gersagt das geht nicht und da er sich nicht selber abmelden wollte bin ich zum Rathaus gegangen und habe ihn aus meiner Wohnung abgemeldet. Dann bin ich zur Ausländerbehörde und zum Anwalt. Nachdem ich beim Anwalt war bekam ich Drohungen von seinen Freunden und seiner Kusine, dass es ja eine Scheinehe gewesen sei, ich es selber auch gewusst hätte und ich selber Probleme bekommen würde wenn ich ihn anzeige.Ich hätte wohl besser zur Polizei gehen sollen, denn die Ausländerbehörde wollte keine Einzelheiten wissen und der Anwalt hat erst gesagt klar man könne die Ehe annullieren lassen, zumal ich ja auch Zeugen hätte die das mitgehört haben, dass er nur der Papiere wegen geheiratet habe, außerdem seien wir ja erst 3 Wochen verheiratet und das sei kein Problem. Leider zog sich alles hin und am Ende hat der Anwalt wohl einiges falsch formuliert, es ging nicht mehr um die Scheinehe an sich sondern darum ob es mir zumutbar ist oder nicht noch auf dem Papier mit ihm verheiratet zu sein bis das Trennungsjahr abgelaufen ist. Ich soll jetzt bei der Aussage bleiben dass dies für mich unzumutbar ist, anderenfalls würde ich den Prozess verlieren. Das Trennungsjahr ist mittlerweile in 4 Monaten rum, insofern wäre mir das wirklich egal. hauptsache ich komme aus der Sache raus. Aber wenn ich jetzt abgewiesen werde soll ich dann wohl nochmal einen Scheidungsantrag stellen im Juli. Das kann doch nicht sein!! Und warum ermittelt die Ausländerbehörde nicht? ich habe noch Frist bis zum 5. März. bin inzwischen wegen den ganzen Drohungen in eine andere Stadt gezogen mit meiner tochter, ich habe mich nicht mehr mit ihr auf den Spielplatz getraut. Mein Anwalt darf mich aus irgendwelchen internen Gründen nicht mehr vertreten, mir ist eine andere Anwältin zugeteilt worden, die sich über den ganzen Ablauf wundert aber sich nicht so richtig auskennt. Soll ich hier zur Polizei gehen? Ein Freund hat mir geraten ich solle den prozess so schnell wie möglich beenden weil es sonst passieren könnte dass wir nichtmal im Juli gescheiden werden können wenn der prozess noch läuft. Soll ich zu Caritas gehen? zur Polizei? Hier zur Ausländerbehörde? Es kann mich doch kein Gericht zwingen in einer unfreiwilligen Scheinehe 1 Jahr zu bleiben. .....

...zur Frage

Auf Streusalz ausgerutscht...was jetzt?

Hi Ich bin gestern auf Streusalz ausgerutscht und habe jetzt einen blauen Fleck am schenkelchen

Kann ich denn Streusalzhersteller verklagen?? Da Streusalz für eine feste Bodenhaftung ist ich bin jedoch trotzdem ausgerutscht und möchte fragen ob ich Schmerzensgeld verlangen kann der blaue fleck ist immerhin 4cm groß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?