Wegen musikgeschmack diskriminiert

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey~

Ich versteh nicht wieso Leute sowas immer machen, ich wurde lange Zeit wegen meines Aussehns dumm angelappt aber langsam haben sie meinen Style akzeptiert.

Rede doch mit deinen Lehrern darüber, villt. wissen sie eine andere Möglichkeit. Und wenn alles nichts bringt dann wechsel die Klasse, deine Freundin kann ja mit wechseln, die Lehrer werden das verstehn.

Aber allgemein finde ich wechseln bringt nichts weil man die leute dann ja immer noch sieht^^

Viel Glück (:

Dyta -

Aussehen tu ich ganz normal eigentlich...

0
@SonatArctica

Naja das war ja bei mir sow, war ja nur ein Beispiel (;

und danke fürn Stern :)

0

Du bist halt das andere "Extrem" meines Sohnes. Der spielt Oboe im Sinfonieorchester ;o) . Und er wurde deswegen auch schon angemacht. Steh doch einfach drüber und mach dein Ding. Dir macht deine Musik Spaß, ist doch super. Und es werden sich doch noch zweieinhalb andere Leute finden, die das auch gut finden. Die reichen doch. Und die anderen rauchst du eben in der Pfeife :o) . Mein Sohn wird von den Klassenkameraden auch deswegen gemobbt. Aber er will garnicht in eine andere Klasse, weil er weiß, dass es in anderen Klassen genauso wäre. Also lass es doch, wie es ist. Wenn du 17 bist, nehme ich an, machst du Abi. Dann hast du doch höchstens noch 2 Jahre, oder? Komm, du packst das. Steh drüber und bleib cool.

Alles Gute!

Ich rauche aber nicht. :P Naja, ich denke das ist so: Vor ein Paar Jahren habe ich mich heftig mit meinem damaligem besten Freund gestritten, der hat dann lauter "müll" über mich erzählt (auch an meine damalige freundin), zB dass ich Rauche, saufe und was weis ich noch alles.. Als es sich dann geklärt hat, war er total wütend. Ich denke von ihm geht alles aus-irgendwie.

0

Mhm naia also in meiner Klasse ist auch so jemand natürlich man guckt zu erst komisch aber du solltest mal so denken wenn dich die Leute wegen sowas diskriminieren ist es dumm von denen weil sie kennen dich persönlich überhaupt nicht & vllt solltest du es deswegen auch nicht persönlich nehmen. Vllt versuchst du ihn einfach mal zu zeigen das du auch ein ganz normaler Kerl bist & der Charakter überhaupt nix mit dem Musikgeschmack zu tun hat :)

Was sagst du zu dem Thema Homosexualität?

Eine Umfrage für mein Buch über Homosexualität. Bitte beantworte doch meine Fragen über Homosexualität mit Ja, Nein, Unsicher oder die für dich zutreffenden Begriffe. Erklärungen sind nicht nötig ;)

Ich würde mich sehr freuen. Danke :) Gruß Fragant1995

A) Homosexualität. Für sie normal oder nicht normal? B) Homosexualität in der Familie. Okay oder nicht okay? C) Findest du die eingetragene Lebenspartnerschaft gut? Ja, Nein oder Unsicher? D) Bist du für die Ehe für alle, dagegen oder unsicher? E) Kennst du homosexuelle Menschen? Ja oder Nein? F) Sollten homosexuelle Personen Kinder adoptieren dürfen? Ja, Nein oder unsicher? G) Akzeptieren oder tolerieren sie Homosexuelle? H) Gehören sie zu den Menschen die Lesben okay finden aber Schwule nicht mögen? Ja oder Nein? I) Halten sie die Gesellschaft gegenüber Homosexuellen eher für tolerant, für intolerant oder sind sie da Unsicher? J) Sollte die deutsche Regierung mehr für homosexuelle Menschen machen? Ja, Nein oder unsicher? K) Haben sie schon mal negative Erfahrungen mit homosexuellen Leuten gemacht? Ja oder Nein? L) Glauben sie das die Mehrheit der Deutschen für Homosexualität ist? Ja, nein oder unsicher? M) Sollte Homosexualität in der Schule gelehrt werden? Ja, Nein oder unsicher? N) Braucht Deutschland mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen? Ja, Nein oder unsicher? O) Haben sie schon mal eine homosexuelle Person gemobbt oder diskriminiert? Ja oder Nein? P) Verteidigen sie homosexuelle Leute? Ja oder Nein? Q) Finden sie homosexuellen Sex ekelig oder nicht? R) Sind sie für oder gegen Leihmutterschaft? Ja, Nein oder unsicher?

Bitte ausfüllen wenn sie selbst homosexuell sind: 1) Bist du in der Familie geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 2) Bist du vor Freunden geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 3) Bist du auf der Arbeit geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 4) Bist du bei deinem Hobby geoutet? Ja, Nein oder teilweise? (Frage weglassen wenn sie ihre Hobbys alleine durchführen) 5) Hast du schon mal Mobbing und oder Diskrimminierung wegen deiner sexuellen Orientierung erfahren? Ja oder Nein? Bei Ja: Stark oder leicht? 6) Willst du Kinder? Ja, Nein oder weiß noch nicht? 7) Kämpfst du für deine Orientierung? Ja, Nein, manchmal? 8) Gehst du auf den CSD? Ja oder Nein? 9) Willst du heiraten (dürfen)? Ja oder Nein? 10) Werden dir oft Fragen zu Klischees und Voruteilen gestellt und oder schreiben dir Leute welche zu? Ja oder Nein? Wenn ja: Stark oder leicht? 11) Fühlst du dich von der Regierung genug respektiert hinsichtlich deinem schwul oder lesbisch sein? Ja oder Nein? 12) Willst du wegen deiner sexuellen Orientierung auswandern? Ja, Nein oder noch unsicher? 13) Bist du single? Ja oder Nein? Wenn ja offene oder monogame Beziehung?

P.S. Ich nenne in dem Buch nicht euere Usernamen.

...zur Frage

Können Weiße auch diskriminiert werden?

Ich musste mit einem aus meiner Klasse gestern eine Kommunikationsprüfung in English üben und wir haben über "Affirmative action" geredet. Wir sind zu dem Aspekt gekommen, dass es einen Prozentsatz geben sollte, der angibt wie viele Arbeitnehmer in einem Betrieb "einer Minderheit entstammen sollten" (grob wie die Frauenquote für (hauptsächlich afro-amerikanische Minderheiten).

Er war eigentlich auf der Contra-Seite und musste einen Cartoon vorstellen, der besagt, dass dadurch Weiße diskriminiert werden (selbe Debatte wie bei der Frauenquote).

Er hat daraufhin die ganze Zeit darauf beharrt, dass es diese "reverse discrimination" nicht gibt. Mit der Begründung "Das geht einfach nicht. Das kann man nicht. Das gibt es nicht."

Selbst an dem konkreten Beispiel "Ein Arbeitgeber hat einen Arbeitsplatz zu vergeben. Der eine Bewerber entstammt keiner Minderheit und ist qualifizierter als der zweite Bewerber, der hingegen einer Minderheit entstammt. Wenn es nach diesem Prozentsatz gehen müsste, würde der weniger qualifizierte Mann den Job bekommen, da er zu einer Minderheit gehört." Sogar an diesem (zugegeben übertriebenen) Beispiel hat er abgestritten, dass das diskriminierend gegenüber dem Weißen wäre. "Denn dann müssen die Weißen mal zurückstecken, schließlich gab es jahrelang Sklaverei in den USA."

Ich hoffe, dass hier bekommt jetzt niemand in den falschen Hals, ich bin nicht der totale Rassist, der der Meinung ist "Diese .... Minderheiten sollten nicht gegenüber dem schönen blonden und blauäugigen Burschen bevorzugt werden!"

Ich respektiere seine Meinung irgendwo und ich bin jetzt auch nicht total gegen diese "Affirmative action" aber man kann doch nicht einfach sagen "Nein, man kann Weiße NIE diskriminieren. Weil ist hald so."

Kann man Weiße also wirklich nicht diskriminieren oder was ist dass dann, wenn (wie im Beispiel) jemand anderes den Job bekommt weil er wegen seiner Herkunft bevorzugt werden muss?

...zur Frage

Wie kann man als (wirklich) hässlicher Mensch in der Öffentlichkeit sich bewegen ohne ausgelacht oder beleidigt zu werden?

Außer dass ich mir evtl. eine Tüte über den Kopf ziehen muss.

Und nein, ich habe keine Dysmorphophobie. Mein Problem ist nicht, dass ich mich hässlich finde sondern, dass ich in der Öffentlichkeit regelmäßig psychischen Angriffen ausgesetzt bin.

...zur Frage

Werde dauernd beleidigt, da ich Metal höre...

Hallo! :)

Ich höre, seit ich ungefähr 10 bin, Metal, eigentlich alle Richtungen. Meine Eltern und Freunde haben nichts dagegen, jedoch so ziemlich der Rest meiner Schule. In meiner Klasse werde ich dauernd Satanist genannt, da meine Lieblingsband Iron Maiden ist und ich auch Bandshirts (auch von anderen Bands) trage. Allerdings bin ich KEIN Satanist. Und würden sich diese Leute mal Zeit nehmen, die Band zu googeln,würden sie auch sehen, dass Iron Maiden absolut nichts mit Satanismus zu tun haben. Auch einfach weil ich Metal höre, werde ich dauernd fertig gemacht und bekomme fast täglich blöde Sprüche zu hören. Wir haben einen Jungen in der Klasse, der auch, mehr oder wneiger, Metal hört, bzw. jeder sagt, dass er es tut (er kennt jeweils ein paar Songs von Metallica bzw. AC/DC^^), bei ihm finden es jedoch alle cool und toll. Außerdem werde ich auch von Leuten aus den höheren Klassen, teilweise aber auch sogar von der Unterstufe (!), dauernd blöd angemacht. Eine Lehrerin von uns hat ebenfalls mal einen blöden Kommentar darüber gemacht, von wegen es gehöre sich nicht, als Mädchen Metal zu hören und das ich damit die ganze Klassengemeinschaft zerstöre und was weiß ich...

Es nervt mich einfach total und ich versuche auch die meiste Zeit, es zu ignorieren. Ich sage zu anderen ja auch nichts, wenn sie mal mit nem ''Kayne West'' (oder wie der Typ heisst) Shirt rumlaufen,da ja jeder seinen eigenen Musikgeschmack hat. Und das Schlimmste is ja, dass sogar ne Lehrerin was gesagt hat! Außerdem bin ich auch die meiste Zeit unauffällig und eher zurückhalten, deswegen verstehe ich es einfach nicht :( Wisst ihr, was ich tun kann? :/ Ignorieren funktioniert nicht immer und das ganze hat auch ziemlich dazu beigetragen, dass ich unter Depressionen leide :/

Danke im Voraus!

...zur Frage

Haben Metaller eine bestimmte Lebenseinstellung oder ähnliches

Ich hab mich schon oft gefragt, ob um als Metaller zu gelten lediglich der Musikgeschmack eine Rolle spielt oder ob man da auch eine bestimmte Einstellung oder ähnliches braucht. Ich selbst höre zwar ganz gerne Metal, sehe mich aber nicht als Metallerin. Was ist also der Unterschied zwischen Leuten, die einfach nur Metal hören und denen die Metaller sind? Freu mich auf Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?