Wegen liebeskummer suizid was tun?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r lollo97,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

@ lollo97

Wenn du schon bei mehreren Psychologen warst, dann warst du nicht bereit, dich endlich mal vom Liebeskummer zu lösen.

Wenn es mal bei einem Therapeuten nicht klappt, das gibt es, aber bei mehreren?

Vielleicht hast du dich so sehr in deinen Liebskummer verbissen, dass kein Therapeut an dich herankommt? Dann wird dir auch kein Therapeut helfen können.

DU musst versuchen, das Kapitel abzuschliessen, denn das Leben geht weiter und Liebeskummer muss man verarbeiten und dann nach vorne schauen.

Liebeskummer tut jedem weh und es ist auch gut, wenn man den für eine kurze Zeit zulässt. Aber dann muss man loslassen und nicht weiter an der Vergangenheit hängen.

Bitte rede erst mal mit deinem Arzt darüber, denn wegen Liebeskummer sein Leben wegzuwerfen, ist kein Grund.

Also bleibe ab jetzt nicht mehr in deinem Loch der Selbstbemitleidung, sondern schaue nach vorne und nimm dein Leben wieder in die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn doch alle Menschen anderer Auffassung sind als du, warum fragst du dann hier? Jeder hier hat schlimme Zeiten erlebt, von Monaten bis Jahren und Phasen gehabt, in denen er dachte, es geht nicht weiter. Man kann auch trotzig einige Zeit festhalten, in dieser Zeit ist man aber beratungsresistent. Der Hinweis, dass JEDER damit irgendwann lernt zu leben und sogar wieder glücklich werden kann, nützt in der Zeit der Erstarrung nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war bei mehreren psychologen doch keiner konnte mir helfen

Was glaubst Du, wie das funktioniert? Das die Dir ein Zauberwort nennen und alles ist gut?

Gib einem Psychologen die Chance, Dir zu helfen, in dem Du ihm die nötige Geduld entgegenbringst.

Du bist schwer verwundet. So eine Heilung braucht Zeit. Diese Zeit musst Du Dir geben. Aber Du musst auch daran arbeiten. Ganz von allein geht das nicht. Ein Jahr ist lang, aber wenn es Dir nicht reicht, nimmst Du Dir halt mehr.

Der bequemste Weg ist natürlich, den Kopf in den Sand zu stecken. Aber Du wirst dann noch viel mehr verlieren, als nur die Liebe zu einem Menschen.

Dein Leben hat noch so viele offenene Wege, so viele Überraschungen, so viele Wendungen. Wenn ich betrachte wo ich heute bin, hätte ich mir vor 40 Jahren das niemals so vorstellen können. Ich war auch oft an einem Punkt, wo sich mir alles als unwert darstellt.

Aber es lohnt sich, in die eigene Zukunft Geduld und Zuversicht zu investieren. Niemand kann vorhersagen, wie sich sein Leben entwickelt. Man kann es nur anpacken und selbst erleben.

Ich sage Dir, mit nun 52 Jahren:

es lohnt sich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß genau wie du dich fühlst und hatte den selben Gedanken auch sehr oft. Aber dann denke ich an all die schönen Dinge im Leben und möglichen Auswege aus den Depressionen. Es gibt Dinge/Gefühle/Momente, die du nie erfahren wirst wenn du beschließt dein dir geschenktes Leben aufzugeben. Damit meine ich z.B eine Reise an einen wunderschönen Ort der dich Raum und Zeit vergessen lässt, besondere Momente der Verbundenheit mit Freunden oder Familie, Leidenschaft und Erfolg im Beruf usw
Manchmal glaube ich auch es würde in so einer Situation gut tun, einfach seine Komfortzone zu verlassen und etwas Neues zu wagen. Tu etwas dass du zuvor noch nie getan hast, egal ob gut oder schlecht du wirst ein neues Gefühl haben, dich bestimmt lebendiger fühlen.
Was natürlich große Überwindung kostet, jedoch ein schwerer Schritt wäre, ist ein Neuanfang. An einem ganz neuen Ort, mit komplett neuen Menschen in deiner Umgebung. Denke bitte über all das nach, ich hoffe du überstehst diese dunkle Zeit.
Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...mensch... Suizid ist keine Lösung.. Kann ich nur wieder und wieder sagen! Genauere Details wären hilfreich (muss nicht). Ist natürlich deine Entscheidung, aber jederhat mal schwere Zeiten, wenn auch längere.. Es kann sich bessern, z.B. du verliebst dich wieder :). Lass es einfach. Wenn du denkst du wirst keinem Fehlen....du wirst mir fehlen, wir kennen uns zwar nicht aber trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Leben nicht wegen einer unerwiderten Liebe wegschmeißen. Du bist jung und ganz ehrlich, es werden noch so viele Typen kommen. In so ner Phase ist wohl jeder Mal, aber srsly? Man will auf alle tollen Erfahrungen verzichten, nur weil einen eine Person nicht liebt? Wahrscheinlich kennst du seine Gefühle nicht mal und urteilst nur darüber, weils einfacher ist als mit ihm zu reden. Wie gesagt, es wird noch schlimmeres auf dich zukommen als ein Junge der dich nicht beachtet. Aber an solchen Sachen wachsen wir alle und das gehört eben dazu. Aber ohne downs wären die ups weniger schön. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?