wegen "Krankheit" nicht zur Berufsschule - reicht die Bestätigung, dass ich beim Arzt war?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wird böse ausgehen, fürchte ich. Erst zur Schule und dann zum Arzt, zumeist ja bei solchen Terminvereinbarungen auch möglich, oder? Das wird also eine 6 geben, zumindest hier bei uns.

Das hättest Du dem Arzt so schildern können. Für diesen einen Tag hätte er Dich dann krank schreiben können. Im Nachhinein bist Du auf den guten Willen des Lehrers angewiesen.......und ob das klappt ?!?!? Es ist halt recht ungewöhnlich, dass man sich erst überhaupt nicht bewegen kann (Du mußtest ja auch zum Arzt gehen) und plötzlich ist alles wieder gut.........

Mal unter uns Gebetsschwestern........wirklich krank????

Hatte einen Nerv eingeklemmt und zig Blockaden - hab den Arztbesuch schon länger vor mir hergeschoben und heute hatte ich dann die 'Rechnung'. Er hat mich dann eingerenkt und von "massiven Blockaden" gesprochen, Schmerzmittel verschrieben die ich jetzt fünf Tage lang nehmen muss und verordnet vorsichtig zu sein da die WBS sehr gereizt ist. Aber dann kann ich ja trotzdem arbeiten! Ich muss heute Nachmittag (also eigentlich nach der Schule) noch arbeiten- das tu ich ja auch.

0
@fraeuleinbird

Autsch! Also das nächste Mal nicht mehr aufschieben, so ganz unschuldig bist du da nämlich nicht !!!! Es gibt noch ein Schlupfloch, aber das machen Ärzte nicht gerne. Geh morgen nochmal hin und erkläre dem Arzt, dass dein Lehrer die Bescheinigung nicht anerkannt hat und Du aufgrund der Uhrzeit die Arbeit verpasst hast. Ärzte können in begründeten Fällen zwei Tage rückwärtig krank schreiben. Aber wirklich nur in Ausnahmesituationen. Also es muß schon schlüssig sein. Lern was draus, dann kommst Du nicht mehr so in Bedrängnis !!!!

0

Ich glaube nicht, dass das reicht. Da du ja nicht AU geschrieben wurdest. Es wird schwer, nachzuweisen, dass du nicht erst nach der Arbeit zum Arzt hättest gehen können.

Was möchtest Du wissen?