Wegen klinischen Depressionen zuhause bleiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Depressionen sind eine anerkannte Krankheit nach dem internationalen Diagnoseverzeichnnis ICD-10, welches auch in der EU (+ der Schweiz) gilt.

Man kann dich also durchaus aufgrund von Depressionen krank schreiben, sofern diese klinisch relevant sind (was bei dir ja der Fall zu sein scheint).

Krankschreiben kann dich jeder Arzt mit staatlicher Zulassung, also auch dein Hausarzt oder Psychiater. Dies ist kein Problem. Eine Diagnose mitbringen brauchst du nicht. Dies ist vertraulich.

Bedenke einfach, dass Depressionen schlimmer werden je mehr man im Bett bleibt bzw. inaktiv ist. Es ist zwar die Hölle sich zu überwinden etwas zu tun, wenn man keinen Antrieb, keine Freude, und kein Interesse hat... doch versuche auf jeden Fall auch bei schlimmsten Zuständen etwas kleines zu unternehmen (z.B. Einkaufen zu gehen und zu kochen).

Die Frage in Zukunft wird auch sein, wie du deine Depressionen effektiv behandlen kannst. Wie ich gelesen habe gehst du seit 5 Jahren in eine ambulante Therapie. Dies ist schon mal ein grosser Schritt sich einzugestehen, dass man hilfe braucht.

Wenn du nach 5 Jahren Psychotherapie noch nichts merkst, dann hast du ev. die falsche Therapieform gewählt. Es gibt unterschiedliche Therapieformen (z.B. Verhaltenstherapie und Psychoanalyse). Wichtig ist es eine Psychotherapie mit einem Konzept zu machen. Ein oberflächliches Gespräch beim Arzt oder Psychologen ist nicht mit einer richtigen Psychotherapie vergleichbar. Zudem: Es sollte nicht über 2-3 Jahre gehen bis man eine Verbesserung verspürt, nicht mal bei einer Psychoanalyse.

Psychotherapien sind zwar hoch effektive Verfahren, doch manchmal reichen sie alleine nicht aus. Da du bereits 5 Jahre in Behandlung bist, nehme ich an, dass du bereits das eine oder andere Medikament durchprobiert hast. Antidepressiva wirken leider nicht bei jedem gleich gut. Oftmals muss man mehrere Medikamente probieren bis eines hilft.

Bei Personen die chronische schwere Depressionen haben und weder auf Psychotherapie noch auf Medikamente ansprechen kommt auch eine Elektro-Krampf-Therapie (EKT) in Frage. Es ist die erfolgreichste aber auch eine sehr brachiale Methode um Depressionen zu bekämpfen. Mehr dazu hier: http://deprimed.de/ekt/ Davon bist hoffendlich weit weg.

PS: Habe selbst schwere Depressionen (seit 6 Jahren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst von einem Arzt im Prinzip krankgeschrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrincipeZz
19.06.2017, 08:06

Im Prinzip?

0

ich würde dir empfehlen in Behandlung zu gehen mit der MET-Klopftechnik

so kannst du sie schnell loswerden und musst nicht Jahre lang in Therapie

ich bin so meine Panikattacken losgeworden

https://franke-akademie.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?