wegen kleinen schaeden die kaution einbehalten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich ist es Sache des Mieters, die Wohnung vetragsgemäß zurückzugeben.

Das meint besenrein, ohne geputzte Fenster, mängelfrei und ggf. renoviert.

Alles, was der VM für euch erledigt, kann er auch von einer Fachfirma erledigen lassen bzw. nach deren Kostenvoranschlag von eurer Kaution abziehen, selbst wenn er das selbst macht.

Also, Kaution retten: Teppich in gleicher Qualität und möglichst gleicher Farbe neu verlegen, Dübellöcher zuspachteln, Holzlöcher verschließen. Rechtzeitig Abnahme machen lassen, um offenen Mängel noch rechtzeitig beheben zu können, dann Übergabeprotokoll anfertigen.

HTH

G imager761

Michaela8373 14.06.2011, 12:49

Hm, neuen teppich will ja die zukuenftige nachmieterin nicht,...aber alles andere werden wir so machen :)

0

Ihr müsst die Wohnung besenrein verlassen und die Löscher ordentlich zu machen, da müssen weder die Fenster fachmännisch geputzt, noch die Löscher von einem Schreiner zugemacht werden. Gewisse Abnutzungen sind normal, die Wohnung muss beim Auszug nicht komplett saniert werden ...

Macht ein SChreiben fertig, dass ihr am besten zu zweit (Zeuge) persönlich übergebt. Darin könnt ihr aufnehmen, dass ihr einen Teil der Kosten für den Teppich übernehmt, man könnte z.B. mal mit der Hälfte anfangen. Dann weist darauf hin, dass eine professionelle Reinigung nicht erforderlich ist und von euch keinesfalls gezahlt wird und das ihr die Löscher schließen werdet. Von der Kaution darf nur der Teil zurück behalten werden, der für die reparatuuren erforlderich ist ggf. noch ein Sicherhheitsaufschlag, aber nicht einfach alles.

Ich kann deinen Freund gut verstehen, aber er sollte trotzdem seine Rechte durchsetzen, die Vernieter legen offensichtlich keinen Wert auf ein gutes Verhältnis, sondern wollen rausschlagen was geht.

Setzt euch ggf. mit dem Örtlichen Mieterverein in verbindung, wenn ihr das allein nicht bewältigen könnt. Lasst das den Vermietern keinesfalls durchgehen, ich finde deren verhalten echt unverschämt.

Michaela8373 14.06.2011, 12:41

danke, das mit der definition des begriffs "besenrein" hat schon mal geholfen, ich denke ich werde die seite vom mietrechtslexikon mal ausdrucken lassen und es notfalls der vermieterin zeigen... da steht auch drin das duebelloecher nicht zu schliessen sind, aber wir machen das schon und auch gut.danke fuer die hilfe!

0

Ok, jeder FAll ist ein Einzelfall, aber dennoch sollte doch klar sein dass mündliche Abreden im Ernstfall, so wie hier udn speziell wenn es um die Kaution geht, nichts wert.

Generell hat der Mieter bis 3 Wochen nach Auszug die im Übergabeprotokoll festgehaltenen Mängel selbst beseitigen u können odr auf seine Koste zu lassen. Die VM sowie für deren Freundin darf diese keine Arbeitszeiten in Rechnung stellen. Ausgenomen beide hätten für diese Tätigkeiten einen Gewerbeschein.

Solange man nicht weiss wie ganzen Zusammenhänge zum Zeitpunkt , Ablauf nach Auszug abgelaufen sind, is es fast unmöglich dazu detailiert zu raten. Gibt es ein Übergabeprotokoll ?

Noch zum Teppich, wurde dieser mit vermietet und war der da neu ?

Eines wäre, falls das Thema nicht abgeschlossen sein soll, zu wissen um welche Kautionssume es sich handelt.

Michaela8373 14.06.2011, 12:57

mein freund zieht bis zum 30.juni aus, am 21. kommen die moebelpacker, dann ist die wohnung leer und ich werde sie schrubben. das vermieter-ehepaar war gestern bei ihm und hat die bombe fallen lassen...ich dachte, das ich eben am 21. juni die 300km zu ihm fahre, einen termin mit den 2en ausmache, mir die maengel beschreiben lasse und versuche uns mit ihnen auf freundlicher basis zu einigen.... die kaution betraegt uebrigens 3000 euro, 3mal die KM, also schon ein ordentlicher batzen, den wir eigentlich zum einzug in die gemeinsame wohnung mit eingerechnet haben.ich hab keine lust auf streit und stress, aber das sie jetzt versuchen meinen freund so ueber den tisch zu ziehen, das finde ich nicht gut...und da werd ich dann schon sauer.wie gesagt, ich bin selber vermieterin und finde so eine abzocke unverschaemt.

0

Lasst euch nicht einschüchtern.....zum Teppichproblem kann ich nur sagen, dass eventuell die Amortisaton des alten Belages zumindest abgezogen werden müsste, denn nach einer bestimmten Zeit ist der Teppich ja durch die Miete "mit abgezahlt" worden.Daher ist es wohl wichtig zu wissen, wann der "alte" Teppich verlegt wurde, z. B. beim Einzug Deines Freundes oder schon wesentlich früher. Die gesetzliche Regelung geht davon aus, dass der Vermieter die notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen durchführt. Dazu gehört dann auch der Teppich, wenn denn mit Teppich vermietet wurde.Und: Der Mieter darf die Renovierung (Schönheitsreparaturen) in Eigenleistung erbringen. Sogenannte Fachhandwerkerklauseln, nach denen der Mieter einen Handwerker mit den Arbeiten beauftragen muss, sind unwirksam.

Ich habe das Gefühl, dass der Vermieter schön auf Kosten Deines Freundes, die Wohnung renovieren/instandsetzen will.

Also ab zu Mieterbund......

Michaela8373 14.06.2011, 12:39

der teppich wurde kurz vor dem einzug verlegt, auf wunsch der vermieterin, damit die hunde nicht den holzboden verkratzen...wie gesagt, die teppichkosten sehe ich ja noch ein (obwohl ich meine zweifel habe, das der obere stock tatsache 119qm hat, wenn die gesamte wohnflaeche ja 140qm betragen soll, lach)vielen dank fuer die hilfe!

0

Was möchtest Du wissen?