Soll ich wegen fehlenden Gefühlen zum Arzt gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass dir Zeit, mit 17 muss man wirklich noch nicht verliebt gewesen sein.
Dass so viele Mädchen sich schon in der Pubertät verlieben, hat oft mehr mit dem sich verändernden Hormonhaushalt zu tun oder mit dem Wunsch, erwachsen zu sein und deshalb auch schon eine "erwachsene" Beziehung zu haben als mit echter Liebe.

Deswegen zum Arzt zu gehen halte ich für Quatsch.

Dass du deiner besten Freundin gesagt hast, dass du sie liebst, würde ich nicht überbewerten. So eine beste Freundschaft ist eine sehr enge und ganz wichtige Beziehung. Gerade während des Erwachsenwerdens, wenn man sich von den Eltern abnabelt, werden die besten Freunde zu den wichtigsten Menschen im Leben.

Das kommt noch du bist erst 17 aber du hast jetzt vor und nachteile vorteil du kannst dich verlieben und nachteil das er kein interesse hat...

Mit solchen 'Problemen' brauchst du wahrlich nicht zum Arzt gehen. Du bist 17 und da spielt dein Hormonhaushalt nunmal verrückt, weshalb sowas nicht ungewöhnlich ist.

Wenn Du Deine beste Freundin magst, dann liebst Du sie auch. Auf eine andere Weise. Liebe hat viele Gesichter. Liebe zu den Eltern, zu den Kindern, zu Freunden, zu einem Partner. 

Dass Du Dich noch nicht verliebt hast, das wird noch kommen. Es war eben noch keiner dabei. Du wirst es merken, glaub mir. Lass Dich mal nicht verrückt machen. Das ist alles im grünen Bereich. 

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?