wegen Erkältung schlecht hören?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nachdem die Ohren durch einen Gang mit der Nase verbunden sind, kann das schon sein, ja.

Nasenspray ist da ne gute Sache, da so die Schleimhäute abschwellen und der Schleim abfließen kann. Aber nicht vergessen: Nur max 5 Tage regelmäßig anwenden!

auf alle fälle solltest du nasentropfen nehmen dass der durchgang HNO frei wird und wenns nicht besser wird mal zum arzt. vielleicht ab und an etwas rotlicht

Nasenspray macht gerne süchtig.

Also mache Dir lieber in einen halben Liter Wasser eine Prise Salz, koche auf und spüle die Nase mit dem lauwarmen Wasser immer wieder.

Also Wasser in der Nase hochziehen, Luft anhalten so lange es geht und Wasser einfach so ablaufen lassen ohne Druck. Das desinfiziert, nimmt Schmutz weg, befeuchtet.

Ich hatte das vor vielen Jahren auch - und dann stellte es sich als Hörsturz heraus, der leider nicht mehr zu revidieren war, da wenn - dann nur im Frühstadium Hilfe möglich ist!

Lass es lieber untersuchen.

Gute Besserung ;-)

das hängt zusammen und legt sich nach ein paar Tagen von alleine, da brauchst du keine Medikamente für.

ja das liegt an den nebenhöhlen wenn diese verstopft sind...nasenspray, rotlicht, inhalieren zur schleimlösung und verdünnung damit das besser über die nase abfließen kann

JA SOWAS KANN AN ERKÄLTUNG LIEGEN kann, aber auch was ernstes sein ;)

Was möchtest Du wissen?